Intelligenztest ????

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Melanie, 14. Mai 2008.

  1. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    Hallo

    Also vielleicht ist ja bekannt hier ,das meine Tochter seit Januar zur Frühförderung geht.

    Heute hat mich die Logopödin darauf angesprochen ,das Sie und der Kollege wo Vivi psychomotorisch gefördert ,wird einen Intelligenztest bei Vivi durchführen lassen möchten ,um ein besseres Bild von ihr zu bekommen.
    Sie hätte in einigen Bereichen Schwierigkeiten und ihr Sprachverständnis wäre auch nicht altersgemäß.
    Sie könne sich nicht mal zwei Dinge merken , wenn Sie mit ihr zum Beispiel einkaufen spielen hätte sie ein schlechtes Mengenverständnis.

    Ich weiß nicht wirklich was ich davon halten soll.Wor allem quält mich die Frage :Wenn sie da nicht so mitmacht wie sie soll ,ist sie dann automatisch doof?
    Irgentwie macht mich das auch traurig ,denn ich bzw wir haben ein ganz anderes Bild von unserer Tochter.
    Ich sehe ihre Sprachprobleme aber das Sprachverständnis ist doch normal .
    Und bisher hat das auch JEDER gesagt.
    Ich verstehe die Welt nicht mehr.

    Kann mir jemand sagen was das für ein Test ist?
    Vielleicht gibt es ja auch jemanden der das bei seinem Kind hat machen lassen .

    Wäre super wenn ihr mir da weiterhelfen könntet.
    Und vor allem eine Frage beantworten könntet:Würdet ihr das machen lassen?

    Gruß
    Melanie
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Intelligenztest ????

    Ja, ich würde das machen lassen - allein schon aus dem Grund, dass ich danach dann entsprechend gefördert werden kann..

    Bei meinem Bruder wurde so ein Test gemacht, heraus kam, dass er völlig "normal" ist und dann wurde weitergesucht, bis sie herausfanden, dass er als er klein war, wohl nicht richtig gehört hat und deshalb in der Entwicklung so hintendran war - er war sprachverzögert.. jetzt spricht er drei Sprachen fließend :) !
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.590
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Intelligenztest ????

    :winke:

    Ich kenne mich mit dem Thema recht gut aus, unser Großer ist mehrfach getestet, ist auch ein 2003´er wie Dein Töchterlein.
    Klassische Intelligenztest wie z.B. HAWIE usw. gibt es für Kleinkinder nicht, wenn in der Frühförderung überhaupt was getestet wird, dann am ehesten noch ein Entwicklungstest. Da käme dann der WIENER Entwicklungstest in Frage. Das ist aber wie gesagt vor allem ein Test der die Entwicklung verschiedener Bereiche abcheckt, man kann wohl Rückschlüsse auf einen aktuelle kognitiven Entwicklungsstand ziehen, aber das ist dann entweder ein momentaner Entwicklungsvorsprung oder aber -rückstand.
    Dazu muß man wissen, dass sich die meisten Kinder mehr oder weniger asynchron entwickeln, entweder das köpfchen zieht grad voran oder aber die körperlichen Befähigungen. Nur sehr starke Abweichung voneinander oder wenn ein Bereich wirklich sehr sehr unter/über-durchschnittlich ausgeprägt ist, braucht mal ein weiteres Vorgehen.
    Ein anderer möglicher Test wäre der sog. K-ABC (Kaufmann ABC), das ist auch ein Entwicklungstest, allerdings ein sehr sehr gut abgestimmter, mit dem man schon recht gute Aussagen bzgl. des IQ´s machen kann (das ist aber nicht das Hauptanliegen dieses Tests), aber auch bei einem Ergebnis mit dem K-ABC kann man das noch nicht fest machen, da bei Kleinkindern sich noch soviel tut, dass man sich da diesbezüglich noch nicht wirklich festlegen kann. Zumal der K-ABC auch in Teilbereichen veraltet ist und somit die Normierung nur im Gesamtkontext zu sehen ist. Unser Großer z.B. kannte den Struwwelpeter nicht... so what? hätt man mal nach Bob Baumeister fragen sollen... Andere Bereiche wiederum testen Denkfunktionen ab, logisches Denken usw. das ist natürlich zeitlos...

    Ein guter Tester weiß, dass ein Testergebnis nur eine Momentaufnahme ist und wird auch die Verfassung des Kindes in die Auswertung miteinbeziehen. Grundsätzlich sagt man, dass das beste Ergebnis welches ein Kind gebracht hat, das Minimum seiner Leistungsfähigkeit ist, nach oben hin kann alles immer besser sein, das stellt niemand in Frage.

    Testverfahren seriös und glaubhaft abzunehmen ist nicht so einfach, ebenso nicht die Auswertung. Gerade wenn es um die Feststellung von Intelligenz bei Kleinkindern geht, würde ich da schon schauen, wer den Test abnimmt.
    Unser Großer wurde mit Münchner, Wiener und K-ABC getestet, die beiden ersten in der Frühförderung von einer Soz.Päd., der letzte wurde in einem sozialpädiatrischen Zentrum von einem Arzt und einem Psychologen gemacht. Was die Auswertung und Interpretation auch im Vergleich mit den sonst vorliegenden Daten und den bisherigen Tests fand ich das sozialpädiatrische Zentrum kompetenter.

    Ich würde mir erst mal sagen lassen, welchen Test sie andenken...
    den K-ABC z.B. würde ich machen lassen, weil da ganz wichtige Dinge festgestellt werden können wie z.B. eine Art Befähigungsprofil. Dieser Test wird sowohl genommen um überdurchschnittliche Intelligenz bei Kindern zu testen (wobei er nach oben hin deckelt) als auch um z.b. im Sonderschulbereich Teilleistungsschwächen zu finden. Somit ist er ein ganz wichtiges Hilfsmittel zur Ermittelung des Förderbedarfs...
    Den Wiener Test finde ich für Eure Zwecke zu unkonkret.
    Fragt, wie oft sie testen, welche Ausbildung der/die Testerin hat. Im Zweifelsfalle würde ich in ein SPZ gehen, da hat man die größte Erfahrung mit und die Leute da sind - rein vom beruflichen Standart aus - auch dafür ausgebildet, Testverfahren abzunehmen, da es Teil ihres Studiums und der alltäglichen Arbeit ist...

    Es ist schwer, nicht traurig zu sein wenn man zum ersten mal mit solchen Fragen konfrontiert wird. Vielleicht kannst Du es als ganz wichtige Chance sehen, wenn Förderbedarf besteht, dann wäre es ein Glückstreffer für Euch, viele Kinder fallen erst mal in der Schule so richtig auf die Schnauze bevor jemand mal gescheit testet und dann müssen sie soviel mehr aufholen als wenn man im Kiga die zeit noch ohne Stress fürs Kind genützt hätte...

    alles Gute:winke:
     
  4. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Intelligenztest ????

    Hallo Melanie,

    ich kann mich Lucie in den meisten Punkten anschließen.

    Fragt, welcher Test gemacht werden soll; fragt, wer den Test macht; fragt denen einfach Löcher in den Bauch, auch über das, was der Test messen soll usw.

    Wenn du Antworten hast, kannst du hier nochmal nachfragen, Lucie ist wohl noch voll im Thema drin, ich müsste die neueren Tests und Änderungen erst nochmal nachlesen, da ich ja aktiv nun in einem anderen Bereich arbeite. Aber über Varianzen und Signifikanzen und vor allem den SInn der Tests können wir dir schon Auskunft geben.

    Und je nach Test würde ich durchaus zustimmen, denn je früher etwas erkannt wird, umso eher kann man die Kinder entsprechend fördern und es kommt im späteren Leben weniger zu Problemen.


    Liebe Grüße

    Rosi
     
  5. Melanie

    Melanie Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    5.314
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wesel
    AW: Intelligenztest ????

    Hallo

    Danke schon mal für euere Hilfe und speziel an dich Lucie -:bussi: vielen Dank.
    Die Dame hat vor ca. einer halben Stunde angerufen und einen Termin vereinbart .
    Auf die Frage wie der Test heißt antwortete Sie nur das er keinen bestimmten Namen hat nur Intelligenztest und eben mit oder ohne Sprache durchgeführt werden kann.

    Was soll ich jetzt davon halten?

    Gruß
    Melanie
     
  6. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Intelligenztest ????

    Hallo Melanie,

    lass dich nicht abwimmeln und frag nach der genauen Bezeichnung - es MUSS eine geben, denn sonst wäre der Test gar nicht in den Katalog aufgenommen worden!

    Einfach nur "Intelligenztest" gibbet nicht!

    Vielleicht rufst du nochmal an und fragst genau nach - und wenn es nur eine Buchstabenkombination ist!

    Ach ja, fiel mir eben noch ein - neben dem HAWIE für Erwachsene gibbet auch noch den HAWIK, der speziell für Kinder entwickelt wurde, soweit ich mich erinnern kann aber auch nur für Schulkinder :???: Ich muss mal nochmal meine alten Unterlagen wälzen gehen!


    Liebe Grüße

    Rosi
     
  7. AW: Intelligenztest ????

    Also wir awren jetzt beim KA, um ein Rezept für ergo zu bekommen und der hat dann mit Franz auch einen Intelligenztest gemacht. Mir war der Zusammenhang etwas unklar??

    Das Ding hiess BUEVA und dauerte 30 min.

    Es ging um Wahrnehmung - Sprache - Grob und Feinmotorik.

    Sprachlich ist er wirklich fitt, hat aber dort bei drei Karten sehr schlecht abgeschnitten:
    - 1. Bild: ein kind hat 2 Bananen 2. 1. Kind gibt eine Kind 2
    3. Kind hat 1 Banane
    Artzt: Das kind hat 2 Bananen eine gibt sie einem Freund und die andere ....
    Franz: möchte er auch einem Fraund geben. (Leider 0 Punkte)

    - 3 Bilder mit Kühen die immer größer werden
    Artzt: Die eine Kuh ist groß, die nächste ist noch größer und die dritte
    Franz: das ist die Papa kuh, der Stier (0 Punkte)

    - 3 Bilder mit Häusern, die immer größer werden
    Artzt: Das eine Haus ist groß und das nächste Haus ist noch viel größer und das dritte Haus ist am ...
    Franz: das dritte Haus ist ein Hochhaus (stimmte auf der Zeichnung war es ein Hochhaus, aber leider 0 Punkte)

    Naja, das war rgendwie ... hmm weiß auch nicht.
    Wir fanden das jetzt alles nicht so wild, aber man weiß nie wo die testergebnisse landen und wofür sie später herangezogen werden.
    Vielleicht solltest Du da nochmal nachhacken!

    Franz hat es sehr vile Spaß gemacht und wir saßen weißnasig daneben ... plötzlich geht es um etwas....
    :)
     
  8. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Intelligenztest ????

    Also der BUEVA ist eine "Basisdiagnostik für umschriebene Entwicklungsstörungen im Vorschulalter" wogegen der HAWIE ein "Hamburg-Wechsler-Intelligenztest für Erwachsene - Revision 1991" (wenn denn R hintendransteht für Revision, aber ich denke nicht, dass mit dem alten HAWIE noch irgendwo gearbeitet wird).

    Deutlicher Uterschied: "Entwicklungs"test zu Intelligenztest!

    Ach ja, HAWIK (inzwischen neueste Auflage IV) ist wirklich nur für Kinder ab 6 Jahren, also für deinen eher nicht relevant.

    Der WET, den Lucie angesprochen hatte, ist auch "nur" ein Entwicklungstest:
    Ach so, alle tests findest du bei der Testzentrale und kannst dir da selbst ein BIld drüber machen, notfalls einfach nochmal hier nachfragen!

    :winke:

    Rosi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...