Integrative - Waldorf oder normale Grundschule

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von dulcefee, 12. Mai 2008.

  1. Hallo
    Franz wird auch 2009 eingeschult und da wir nun endgültig wissen das wir in DA bleiben sind wir jetzt auf der Suche nach einer "guten" GS.

    Wir sind hin und hergerissen zwischen
    a. Waldorf
    b. integrativ
    c. oder alles einfach ganz normal

    Unser "Problemchen" ist das Franz nur mit einem Auge sieht und wir nicht wissen wie sich das im Thema Schule und dem hessisichen G8 Streß vereinbaren läßt.
    Achja alle Naslang ist er auch noch krank und so ein Kind was sich in Gruppen gern versteckt und nicht gesehen wird ( da er so brav ist)

    Momentan ist er im Waldorf KIGA und da hat seine Erzieherin seinen 5 Geburstag verbaselt und 3 Monate später weiß sie im EG nicht mehr welcher Jahrgang Franz ist und erzählt 30 min über Einschulung 2010.

    Wir sind wirklich verzweifelt und würde es Franz nicht so gut im KIGA gefallen, ach ich weiß auch nicht...

    Gerne hätten wir aber in der Schule nicht schon wieder diesen Tenor - ja Franz haben wir einfach vergessen ...

    Habt Ihr vielleicht Tips?
    Kennt sich jemand mit integrativen Schulen aus?
     
  2. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Integrative - Waldorf oder normale Grundschule

    hast Du Dir schon mal nen persönlichen Eindruck von den in Frage kommenden Schulen gemacht?
    Ich denke, die Entscheidung steht und fällt mit dem Lehrkörper und dem "Geist" der an der Schule herrscht, man kann aus jedem tollen Konzept einen unorganisierten Haufen machen und eine Normaloschule kann voller engagierter Leute sein...

    bei Waldorf muß man denk ich sich auch mit der Ideologie anfreunden können und bereit sein, ein gewisses Maß an Elternmitarbeit einzubringen. Dann ists auch so, dass keine Waldorfschule in der Ausführung der Leitlinien der anderen gleicht, die einen sind streng dogmatisch nach der Waldorfschen Lehre, die anderen legens frei aus, soweit ich weiß, kann da jede Schule auch ziemlich frei schalten und walten... ausserdem kostet das bei Waldorfschulen doch, oder?

    bei einer integrativen Schule wird man sich überlegen müssen, inwieweit das Kind auch kognitiv eingeschränkt ist und welche Kinder dort sonst unterrichtet werden, ob das Kind zu den dort unterrichteten passt oder nicht. Hab auch mal hören, dass es gar nicht so einfach wäre, überhaupt einen Platz in solchen Schulen zu bekommen, da es mit Kosten verbunden ist und man eher anstrebe jedes Kind soweit irgendmöglich in eine normale Schule zu schicken...

    lg
     
  3. AW: Integrative - Waldorf oder normale Grundschule

    Herzlichen Dank Lucie,

    also die Integrative Schule wäre gemischt, d.h. 2 I-Kinder und der Rest "normalos"

    bei Waldorf - ja die Sache mit der Ideologie, das ist so wie mit der kath. Kirche

    Elternarbeit finden wir wirklich super :)

    ... macht einfach Spaß, was zu machen anstatt sich zu ärgern
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Integrative - Waldorf oder normale Grundschule

    Ich meine auch: Schulen anschauen. Es gibt an den Schulen meist vor Beginn der Anmeldefristen Tage der offenen Tür. Oder einfach mal hingehen, einen Gesprächstermin vereinbaren - gerade weil Franz ja doch mit einem gewissen Handicap klarkommen muß. Am besten auch Franz mitnehmen, anschauen, wie sie auf ihn eingehen.
    Vielleicht kennt Ihr Eltern, die Kinder auf diesen Schulen haben.
    Und dann Pro und Kontra abwägen - kleine Kompromisse muß man meist eingehen, aber das Bauchgefühl muß stimmen. Und welches Konzept nun dahintersteckt - es steht und fällt mit den Menschen, die es ausfüllen sollen.
    Saskia wird als "Normalo" eine integrative Schule besuchen - die Lehrer sind einfach engagiert, die Schüler machen einen zufriedenen und interessierten Eindruck, bei der Anmeldung und bei den bisherigen sonstigen Kontakten "stimmte es" einfach.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...