Ins eigene Zimmer umziehen...

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Zaza, 3. Februar 2005.

  1. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Ihr Lieben!

    Schon seit einiger Zeit trage ich mich mit dem Gedanken, Lukas in sein Zimmer umziehen zu lassen. Eigentlich schläft er recht gut nachts, zum Glück gibt es momentan auch wenig Probleme mit dem Einschlafen. Er wacht ca. 1- 2 Mal auf, schläft aber nach kurzem Umdrehen, erzählen oder brabbeln allein wieder ein. Manchmal muss ich ihn kurz trösten, wie's halt so ist.

    Jetzt ist er krank gewesen und ich mochte ihn daher nicht umquartieren. Wir fahren übernächste Woche noch in die Skiferien, wo er bei uns im Zimmer schlafen wird. Ob ich nachdem mal einen Versuch starten soll? :???:

    Jetzt die Frage: Wie habt ihr das angestellt? Einfach hoppala, Bettli umstellen und Nachts dort schlafen lassen?

    Wäre dankbar für den einen oder anderen Tip

    :winke:
    Zaza
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Ins eigene Zimmer umziehen...

    Wenn es Dir wichtig ist, daß er ins eigene Zimmer umzieht, würde ich an Deiner Stelle den Skiurlaub noch abwarten.

    Ich kann leider nicht allzu hilfreich aus Erfahrung berichten, weil Marlene erst seit wir im Dezember umgezogen sind ein eigenes Zimmer hat und so nicht wirklich aus Mamas Schlafzimmer ausziehen mußte.

    Vielleicht kannst Du Lukas erstmal nur seinen Mittagsschlaf in seinem eigenen Zimmer machen oder ihn häufiger dort spielen lassen? Einfach so hopplahopp würd ich's glaub ich nicht wagen - der Schuß könnte nach hinten losgehen :cool:

    :winke:
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ins eigene Zimmer umziehen...

    Also wir hatten Jul erstmal zum Mittagsschlaf ins sein bett und sein Zimmer gelegt. Als das gut klappte kam er auch abend dorthin. Aber am Anfang blieb ich bei ihm damit er keine Angst hatte.
    Es brennt aber immer ein kleiner Stern an der Wand damit er keine Angst im dunkeln bekommt
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Ins eigene Zimmer umziehen...

    Hallo,

    das geht problemlos. Tagsüber anfagen, dass er die neue Umgebung im Hellen kennenlernt, abends normal mit dem üblichen Ritual hinlegen und das wars. So wars bei beiden Kindern (sie waren allerdings beide 10 Monate alt).

    :winke:
     
  5. AW: Ins eigene Zimmer umziehen...

    Wir sind auch umgezogen und dann hat Maxim ein eigenes Zimmer bekommen, da war er 5 Monate alt. Allerdings hat er ab da nie mehr so gut geschlafen, wie früher, obwohl das Zimmer direkt neben unserem Schlafzimmer ist und die Tür offen steht. Sobald wir ins Bett gehen und es still wird, wacht er auf und will zu uns ins Bett. :???:

    LG Natascha
     
  6. AW: Ins eigene Zimmer umziehen...

    hallo zaza.

    wir haben das ungefähr im gleichen alter gemacht, wie ihr.
    allerdings haben wir tags schon vorher immer sein eigenes zimmer zum schlafen genommen.
    es ging problemlos und war eher aus der not heraus: er passte einfach irgendwann nicht mehr in sein bettchen, was ich hin und herschieben konnte. und das kinderbett ging nicht durch die türen, ohne abgebaut zu werden.
    da ich aber ohnehin den eindruck hatte, ihn abends zu stören (wir lesen immer noch, wenn wir ins bett gehen), haben wir es einfach probiert und es klappte sofort. ;-)
     
  7. AW: Ins eigene Zimmer umziehen...

    Hallo Zaza,

    vielleicht versuchst du erstmal nur tagsüber ins Kinderzimmer zu übersiedeln? So haben wir es bei Julia auch gemacht. Sie hat ihren Vormittags- und Nachmittagsschlaf im eigenen Zimmer gemacht. Einige Zeit später haben wir es dann auch nachts versucht und es hat geklappt.

    Allerdings schläft sie jetzt wieder die halbe Nacht bei uns.

    Liebe Grüße
    Michaela
     
  8. BiankaK

    BiankaK Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ins eigene Zimmer umziehen...

    Hallo Zaza,

    bei uns war es genau umgedreht. Unsere Sarah hat erst in der Nacht in Ihrem Bett geschlafen und seit einiger Zeit tut sie dies auch Tagsüber.

    Ich denke das findest Du bestimmt was. Ich habe sie reingelegt und mich ein bisschen dazugestellt. WIr kamen auch gerade aus dem Urlaub wieder und da hatte ich mir das dann vorgenommen. Nach 3 Tagen hat sie Problemlos in Ihrem Zimmer und Bettchen geschlafen. Allerdings mußte ich eben daneben stehen bis sie einschlief. Heute brauch ich mich nicht mehr. Ab und zu wenn es am Tage viel Stress gab, denn hält sie meinen Hand beim einschlafen.

    Allerdings kommt sie in der 5-8 mal und verlangt nach ihrem Schnuller:) Naja bisl Schwund ist ja immer:) :) :) :) :)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...