In Schulort umziehen?

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von La Bimme, 19. Juni 2006.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo!
    Was wuerdet Ihr machen? Umziehen oder nicht?

    Frido kommt nächstes Jahr in die Vorschulklasse. Die Schule ist ca. 5km entfernt.
    Wir wohnen in einem traumhaften Dörfchen, kaum Verkehr, Riesenwiese hinterm Haus, ebenerdig mit Treppchen hintenraus....

    Nachteil:
    Kein einziges anderes Kind hier, und schon gar nicht in Fridos Alter. Die Kita ist zwar hier, aber „bestueckt“ mit Kindern aus dem Umfeld, u.a. dem Schulort. Der Rodelhang bei uns ist höchstens belebt, wenn die Kita-Kinder am Vormittag dort toben.

    Nun ueberlege ich, ob ich einen Umzug anvisiere.
    Ich verspreche mir davon einen besseren Kontakt zu den anderen Kindern, und wenn Frido mal den Schulbus verpasst, muss ich nicht loschauffieren, und ich muss ihn auch nicht zu Kumpels rumfahren, solange er noch nicht allein losradeln kann. Er ist eh nicht so der Gruppenhengst, da soll er nicht noch zusätzliche Barrieren ueberwinden muessen.

    Andererseits wohnen ja eh nicht alle anderen Kinder auch in diesem Ort. Das einzige Kind, das mit ihm aus der Kita zur Schule kommt, wohnt z.B. auch etwas abgelegen.

    Und fuer Frido wäre es der mittlerweile vierte Umzug.
    So was Schönes wiederzufinden wäre im Schulort auch nicht leicht. Der Ort ist nur eben voller Kinder.

    Welche Zumutung ist grösser? Noch ein Umzug oder ein soziales Leben mit Hindernissen?

    Ich hab Frido mal gefragt, was er dazu sagen wuerde, und seine erste und bisher einzige Frage war, ob wir denn da auch alle Sachen mitnehmen.

    Was meint Ihr?

    Liebe Gruesse
     
  2. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: In Schulort umziehen?

    Uiiiiii, schwierige Frage...........

    aber ich kann dir ein paar "Anreize" aus dem empfinden von Tyron geben was die Schule betrifft wenn du magst......

    Tyron war früher in einem Kindergarten der sehr weit weg von uns war (auch keine Kids zum spielen im Umfeld).......einfach weil es keinen anderen Platz gab.
    Die Kinder aus dem Kindergarten kamen dann in die Grundschule in der Nähe des KiGas.........Tyron musste in eine ganz andere gehen (wegen dem Einzugsgebiet).Er hatte große Angst, alles war ihm fremd und er fühlte sich unwohl.Er war traurig weil die meisten Kids mit dem Freund zusammen zur Schule gehen konnten.......vorallem die erste Zeit ist es ja wichtig man hat einen Freund an der Seite der einen stärkt etc.

    Klar, gemeistert hat er es prima........aber es wäre für ihn schöner gewesen wenn er einen Freund aus der unmittelbaren Nähe dabei gehabt hätte.

    Jetzt stand wieder ein Schulwechsel an da wir umgezogen sind.Wir sind in den Ferien umgezogen und er hat hier einen Jungen im Haus kennengelernt den er gerne mag.Auch hier hat sich dann gleich gezeigt dass er bei seinem Wechsel und Gang in die neue Schule gerne jemanden dabei gehabt hätte den er kennt.Zum Glück kam er auch in die Klasse des Jungen und sie sind meistens zusammen.Sie gehen zusammen zur Schule oder wieder heim, machen hin und wieder Hausis zusammen etc.

    Sicher hätte es auch geklappt wenn er alleine hätte gehen müssen..........aber ich denke sein Freund an seiner Seite hat ihm den Einstieg erleichtert.......

    Bei meiner Tochter wird es wahrscheinlich so sein dass auch wieder nur wenige Kids aus ihrem KiGa in die Schule kommen in die sie muss-leider!

    Kommen denn viele Kinder (Freunde) aus dem KiGa mit in DIESE Schule?Und hat er so auch Nachmittags Kontakt oder ist das schwierig?!
    Ich finde es toll dass du für Frido darüber nachdenkst.............wichtig ist aber eben auch wie du dich dabei fühlst und ob du damit klarkommst- finde ich.
    Wo die Mama unglücklich ist ist es das Kind sicher auch?!

    Ne wirkliche Hilfe bin ich dir da wohl eher nicht!
     
  3. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: In Schulort umziehen?

    Nee, leider nicht! :) :bussi:

    Denn es ist ja nicht so, dass die Kinder aus der Kita in eine andere Schule kommen als Frido. Es ist einfach nur EIN anderer im gleichen Alter (Mini-Kita mit Altersdurchmischung). Generell ist es das gleiche Einzugsgebiet.

    Ein Umzug würde also keinen Wechsel des Umfeldes bedeuten, sondern FRidolin sozusagen näher an das Auge des Orkans heranrücken. Ich würde ihn auch nicht mehr aus seiner jetzigen Kita rausnehmen, sondern der Umzug soll dann - wenn - idealerweise direkt vorm Schulbeginn laufen. Ich denke nur jetzt schon drüber nach, weil die Mietwohnungen so knapp sind.

    :winke:
     
  4. Babuu

    Babuu Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. September 2004
    Beiträge:
    7.930
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    *Ba-Wü*
    Homepage:
    AW: In Schulort umziehen?

    Huhuuuu,

    hast du mal pro und contra für dich bzw. euch aufgelistet?Vielleicht hilft dir das ja etwas mehr?!

    Praktisch ist es schon wenn Freunde und Schule und die damit verbundene Aktivitäten im näheren Umfeld sind...........
    aber würde sich das preislich und eben für die ev. Wohnsituation auch lohnen?

    Wir sind ja auch erst umgezogen und da gehen einem so viele Gedanken durch den Kopf...........
     
  5. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: In Schulort umziehen?

    Wie oft willst Du denn in Zukunft noch umziehen? Immer dann, wenn der kleine Frido seine Freunde gewechselt hat?:nix:

    Du wirst immer fahren müssen! - mach Dir nix vor. Denn immer suchen sich Kinder Sozialkontakt über das für sie erreichbare Umfeld hinaus. Und Du wirst Dir immer mehr Freunde und andere wünschen - an Kinderfreunden setzt man allemal etwas aus.
    Und ob Kinder in der Nähe auch Sozialkontakt bedeuten... In die Nachbarschaft ist gerade ein neuer Schüler gezogen. Wurde in der Schule neben meinen gesetzt - "das ist ja so günstig". Die beiden reden kein Wort miteinander, spielen nachmittags nicht miteinander, können sich absolut nicht leiden... Auf so eine Möglichkeit umziehen?...:entsetzt:
    Ansonsten: Schulbeginn ist eine umwälzende Sache. Da noch einen Wohnungswechsel mit zu vollziehen, der ja erst einmal "entheimatet", das ist zusätzlich belastend. Und wenn es jetzt gut und schön ist - bleib da, bis er von sich aus auf Ideen kommt ...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...