Impulse, Wünsche

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Ute, 27. Dezember 2009.

  1. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo ihr Lieben,

    ich gehe gerade schwanger mit dem hier http://www.stillbaby.de/ . Die ersten Artikel sind geschrieben, das Design und die Navigation ist im Moment einfach schlicht - und steht noch nicht fest.

    Mir geht es um die Texte, die Botschaft(en). Mein Wunsch ist eine Stillseite zu erstellen die anders ist. Die das Baby mit seinen Bedürfnissen im Zentrum hat. Wie kommt ihr mit den ersten Texten zurecht? Was kommt an? Was würdet ihr gerne auf dieser Seite finden?

    Über ein kurzes Feedback wäre ich froh. Bin morgen allerdings kaum online, daher werde ich wohl erst Dienstag antworten.

    Ich suche übrigens entzückende, motivierende Stillbaby-Bilder .… falls da Jemand was hat und sie mir gerne kostenlos zur Verfügung stellen möchte?

    Grüße und Danke Ute :herz:
     
  2. frankanton

    frankanton Puffbohne

    Registriert seit:
    23. September 2009
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Impulse, Wünsche

    Hallo Ute,

    konnte gerade nur flüchtig drüberschauen, aber wollte dir dennoch mitteilen, dass mich deine Texte total gerührt haben. *Tränchenwegwisch*
    Diese innige Mutter/Kind-Beziehung ist mit Nichts zu vergleichen und verdient eine dementsprechende Seite. Und die Idee, es aus Sicht des Babys zu beschreiben macht es noch klarer, wie wichtig Stillen ist.

    liebe Grüße

    Edit: Benötigst du Fotos vom Stillbaby beim Stillen?
     
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Impulse, Wünsche

    Hallo Ute,

    hab gerade die Seite überflogen. Mich schreckt sie allerdings durch die sehr gefühlige Aufmachung eher ab. Da vermute ich eher sehr sentimentale und wenig fundierte Informationen/Texte. Also eigentlich genau das Gegenteil von dem, was du ja lieferst...

    Bin mal gespannt, was die anderen sagen :jaja:
     
  4. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Impulse, Wünsche

    Hallo Ute,

    die Idee, die dahinter steht, finde ich richtig gut.

    Mich hat die Seite aber abgeschreckt, weil ich direkt auf dieser Seite eine wahre Flut an Text vorfinde und mir momentan nicht wirklich die Zeit nehmen kann, mir das alles durchzulesen.

    Vielleicht wäre ein kurzer einleitender Text besser und nähere Infos könntest du über diverse Links einstellen.


    Aber ich überleg mal noch weiter!

    :winke:

    Rosi
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Impulse, Wünsche

    Danke euch erstmal :bussi:

    Im Moment geht es nur um die Texte, nicht um die Präsentation dieser .…. Das wird selbstverständlich anders und es kommen auch noch Bilder dazu.

    Danke Eos für deine Rückmeldung. Ich werde komplett auf angstmachende und Stillen-einfordernde Texte und Argumente verzichten. Ich bin der Meinung, dass viele dieser Informationen gerade dazu geführt haben dann es Stillprobleme gibt. Nimm nur das Thema "Saugverwirrung". Diesen Begriff und das Phänomen gab es 79 -82 während meiner Ausbildung noch nicht. Es ist ein Begriff der entstand durch Stillbefürworter die den Müttern das Fläschchenangebot "madig" machen wollten. Anstatt auf die Intelligenz und natürlichen Triebe der Kinder zu setzen wurde Angst gesät.

    Ein neueres Beispiel ist der Pfefferminztee. Damit wird "neuerdings" abgestillt. Weil es Jemand fälschlicherweise in die Liste "Abstilltee" aufgenommen hat. Pharmakologisch gesehen (das heißt wissenschaftlich belegt!) ist NICHTS in Pfefferminze enthalten was abstillt. Aber der Gedanke es könnte Abstillen funktioniert. Was beweist auch wenn ich etwas glaube wird es eintreten. Millionen von Marokanerinnen Stillen seit je her und trinken ihr Nationalgetränk weiter … Gott sei Dank.

    Viele "gut gemeinte" pro Stillaussagen haben sich zu Angstaussagen entwickelt. Fläschchen geben stillt ab usw. Dabei gibt es unendliche Beweise das dem nicht so ist. Sonst dürfte z.B. niemals ein Frühchen an die Brust gehen usw. Ich hätte dann übrigens auch mein 1. Kind nicht stillen können, weil ich aus gesundheitlichen Gründen mehrere Tage Baby-Milch zufüttern musste im Wochenbett. Hätte ich das geglaubt hätte ich allerdings auch keine Milch mehr zusammenbekommen.

    Deshalb die Baby-Sicht. Dem Kind geht es nicht um die Gesundheit oder um andere Argumente. Dem geht es ausschließlich um Zuwendung, Nahrung und gutes Gedeihen.

    Liebgruß Ute

    die weiter um Kommentare bittet - so kann ich am besten sehen WAS gewünscht ist oder wo es bedenken gibt. Es hilft mir - und dann sicherlich auch Stillmüttern.
     
  6. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Impulse, Wünsche

    Ute, das ist prima, dass du nicht einfach mit irgendwelchen Fakten um dich werfen willst, die angeblich wissenschaftlich erwiesen sind, aber vielleicht mehr schaden als nutzen.

    Was ich aber vor allem meinte:

    Die Art der Präsentation deiner Argumente/Hilfen etc. So krass sentimental aufbereitet, weißt du wie ich meine?

    Kann aber gut an meiner etwas nüchternen Art liegen ;-)
     
  7. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: Impulse, Wünsche

    Mmh, ich versuche mal, meine Gedanken dazu zu formulieren.

    Also erstmal finde ich die Idee, aus der Sicht des Babys zu schreiben, gut.

    Aber du schreibst erst, dass das Baby ABC benötigt, und wenn es das nicht bekommt, geschieht XYZ.
    Aber XYZ kann auch passieren, wenn das Baby ABC bekommen hat. Heißt: bei der Mutter könnte der Eindruck entstehen, sie macht etwas falsch! Das ist gerade bei Müttern mit ihrem 1. Kind schwierig, die ja sowieso schon unsicher sind. In so einem Fall - finde ich - hilft eher eine persönliche Beratung und das Wissen darum, dass Babys eben auch mal schreien, wir aber den Grund nicht unbedingt erkennen und unser Trost trotzdem wichtig ist.

    Und wenn eine Mutter kein Bauchgefühl hat? Es ist ja nicht wie durch Zauberhand da, nur weil nun ein Baby da ist :???:.



    Ich fand es immer furchtbar, wenn ich mit etwas Probleme hatte und dann zu hören bekam: es ist doch ganz einfach und natürlich! Dann habe ich NOCH mehr an mir gezweifelt, denn irgendetwas musste mit MIR ja nicht stimmen, weil ich ja Probleme hatte.
    Und deine Seite kommt ein wenig bei mir so an, als ob eben alles ganz natürlich wäre und wenn man es so macht, kommen auch keine Probleme.(so zumindest wirkt es bisher auf mich, bin gespannt, was noch kommt!).

    Konnte ich mich jetzt klar ausdrücken? Sonst frag noch einmal nach :jaja:
    Weißt du, deine Worte berühren mich jetzt, nach drei Kindern, von denen eines immer noch gestillt werden möchte. Aber hätte ich dies beim 1. Kind gelesen, hätte ich wohl nicht viel damit anfangen können. Vor allem deshalb nicht, weil mein 1. Kind nach der Geburt nicht so einfach an der Brust getrunken hat und mich das sehr verwirrt hat. Wäre meine Hebamme nicht so entspannt geblieben, wäre es vielleicht mit dem Stillen nichts geworden (aus Angst, mein Kind könnte verhungern, es hat 48 Stunden gedauert).
     
  8. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Impulse, Wünsche

    Danke Wölfin,

    für deinen ausführlichen Input.

    Wie genau meinst Du das? Wo liest Du das heraus?

    Zum Bauchgefühl schreibe ich noch was .….. es hat im Grunde Jeder, aber viele Menschen haben einfach noch nicht erfahren oder gelernt auf es zu achten bzw. es zu interpretieren.

    Weißt Du, mein Traum ist es das Stillen und den Umgang mit dem Baby wieder auf ganz einfache, ja natürliche, Füße zu stellen. Wir Menschen sind so schrecklich kompliziert geworden und denken, denken, denken, interpretieren, argumentieren, hinterfragen, beurteilen, wägen ab und dabei gehen die ganz einfachen Dinge unter. Und wenn wir uns auf das Einfache fokussieren merken wir wie von alleine um was es geht. Die Kinder machen es uns vor .…. und wir sollten es ihnen gleichtun. ;-)

    Dankedanke für deine Punkte

    Eos - lach - krass sentimental :cool:
    Babys haben Gefühle und wir Mütter auch. Der Verstand kann Gefühle nicht erfassen, höchstens mal zulassen und vor allem unterdrücken. Babys erreichen uns aber am besten über unsere Gefühle. Denn es liegt ihnen so ganz und gar nicht mit uns zu diskutieren. Sie brüllen höchstens ihren Frust raus .… dafür gibt es keine Argumente. Aber hinter dem Gebrüll liegt z.B. ein Gefühl, eine Unsicherheit die es wahrnimmt. Und das können wir nur "verstehen" wenn wir es auch fühlen oder eben wieder erklären können (Verstand). Ja, ich triggere die Gefühlswelt mit meinem Stillbaby an. Für einen eher Kopfmenschen sicherlich eine Herausforderung. Aber das sind unsere Kinder ja auch. Oder?




    Meine zumindest :weghier:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...