Impfungen!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Pummelfee85, 21. Januar 2015.

  1. Pummelfee85

    Pummelfee85 Tourist

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Meine Kleine wird in 2. Wochen 1. Jahr alt.

    Sie wurde, wie von den meisten Kinderärzten empfohlen, bereits dreimal 6fach geimpft.

    Nun steht die Auffrischung und die MMRV-Impfung an. Eigentlich Morgen, da gehen wir zur U6.

    Nun ist es so, dass ich Morgen nicht impfen lasse. Wir haben aktuell eine ganz blöde Phase.

    Seit gut 14. Tagen klopft bei ihr oben der 5. Zahn an. Man sieht die weißen Ecken, aber richtig bricht er nicht durch. Ihr schlägt das zahnen immer total auf den Stuhlgang. Sehr häufig und sehr aggressiv. Ich creme wie ne Verrückte und windel eigentlich ständig frisch.

    Nun ja.

    Seit Vorgestern hat sie nun wieder ihren normalen Poop-Rhythmus. Zumindest bis jetzt.

    Der 5. Zahn hat sich seit gestern deutlich weiter vor geschoben und der 6. Zahn ist letzte Nacht von gar nicht sichtbar auf soweit wie der 5. Zahn sichtbar, vorgeschossen. :(

    Dementsprechend ist auch die Stimmung hier. Nur am nöhlen, sehr weinerlich, mag kein warmes Essen und isst generell sehr, sehr schlecht.

    Ausgrund der Umstände habe ich mich also dazu entschlossen, ihr Morgen nicht die Auffrischung der 6fach-Impfe und die MMRV verpassen zu lassen. Sie hat es aktuell schon schwer genug.

    Wir haben ja bis zum 14. Lebensmonat auch noch etwas Zeit.

    Ich überlege jetzt allerdings, ob ich überhaupt auffrischen lassen sollte.

    Ich weiß, für viele hingt der Vergleich, aber ich stelle ihn trotzdem jetzt mal auf! Ich habe seitdem ich denken kann, Hunde. Aktuell leben zwei bei mir. Zeitweise waren es fünf. Bei ihnen haben wir es immer so gehandhabt, dass wir sie "nur" haben grundimmuniesieren lassen. Denn auch beim Tier halten die Impfstoffe 10. Jahre.

    Bei der Tollwutimpfung wird ja nach 3. Monaten der Titer bestimmt. Und bei Bedarf nachgeimpft.

    Nun frage ich mich, wie das beim Kind ist. Ich frage mich, ob es wirklich nötig ist, die 6fach-Impfe nochmal nachzuladen. Oder ob ich erst den Titer bestimmen lassen sollte.

    Wie sind eure Erfahrungen? Kann es zu Problemen kommen, im Kindergarten ect wenn das Kind nicht voll durch geimpft ist?

    Wie sind eure Erfahrungen bezüglich der Impfungen/Titerbestimmungen?
     
  2. little

    little Familienmitglied

    Registriert seit:
    14. November 2012
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    hier, bei mir
    AW: Impfungen!

    :winke:

    Was meinst Du, warum eine Auffrischung empfohlen wird?
    Und warum MMRv zweimal geimpft wird?

    Warum bist Du überhaupt mit dem Impfen angefangen?
    Warum hast Du jetzt Zweifel?

    Viele Fragen, gell? :D

    Man schützt durch eine Impfung nicht nur sich selbst, sondern auch andere.
    Es gibt genug Menschen, die "dürfen" nicht geimpft werden.

    Für einen Säugling ist Keuchhusten z.B. alles andere als schön.
     
  3. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.454
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: Impfungen!

    Also von unserem Kindergarten hier im Ort weiß ich, dass die Kinder die nicht vollständig geimpft sind nicht aufnehmen.

    Und ob man nen Hund und nen Menschen da vergleichen kann... das Immunsystem ist ja nicht eins zu eins identisch. Dass es Unsinn ist nen Hund jährlich zu impfen, macht Sinn, beim Menschen impft man auch nicht jährlich, da halten die Immunisierungen viele Jahre oder gar Jahrzehnte an. Aber manche Impfungen müssen auch Erwachsene immer wieder auffrischen, weil der Impfschutz irgendwann zurückgeht. Und der hält auch nur dann überhaupt so lange an, wenn man zunächst mal eine vollständige Grundimmunisierung hat. Ansonsten ist der wesentlich schneller wieder weg.
    Und wenn man bedenkt, dass manche Krankheiten sogar trotz einer Impfung in seltenen Fällen noch auftreten können (Windpocken zB), dann ist das Risiko dafür natürlich noch weit höher, wenn die Immunisierung nicht richtig gemacht wurde (sprich die Nachimpfung ausgelassen). Man impft die Kinder ja schon in mehreren Schritten, um den Körper nicht mit einer zu starken Dosis Impfstoff gleich ko zu hauen und dem Immunsystem Zeit zu geben, sich langsam anzupassen.

    Also ich würde niemals darauf verzichten, mein Kind impfen zu lassen!
     
  4. Pummelfee85

    Pummelfee85 Tourist

    Registriert seit:
    6. November 2014
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Impfungen!

    Moment!

    Ich habe nicht umsonst von der Titerbestimmung gesprochen.
    Das bitte nicht ausser Acht lassen.

    Ich habe nicht vor mein Kind oder sonst irgend jemanden durch fehlenden Impfschutz zu gefährden! Genau deswegen habe ich auch bereits impfen lassen.

    Und ich habe auch nicht vor, jetzt so einfach just for fun auf die Impfungen zu verzichten!

    Es geht mir auch nicht ums impfen generell sondern einzig und alleine um die Auffrischungen der ersten Impfungen nach Titerbestimmung.

    Fakt ist einfach, dass es meinem Kind schlecht geht, mit diesen schlimmen Impfreaktionen und wenn sie schon genügend Antikörper haben sollte, warum dann "quasie umsonst" doppelt bzw vierfach quälen???

    Das man den Hund und das Kind auf langer Sicht nicht vergleichen kann ist mir auch klar! Deswegen schrieb ich ja, dass der Vergleich vielleicht nicht ganz passt.

    Nur: warum soll man doppelt impfen und das Immunsystem auf so eine Probe stellen, wenn die erste Impfung gereicht hat, um genügend Antikörper aufzubauen?!?

    Viel hilft viel??? Ich weiß nicht so recht.
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Impfungen!

    Normalerweise ist das keine Auffrischung, sondern der Abschluss einer Impfung, die aus mehreren Dosen besteht in einem bestimmten Zeitabstand, eben damit der Schutz überhaupt wirksam wird. Wenn bei den vorherigen Impfungen keine schweren Nebenwirkungen auftraten, würde ich auf jeden Fall die Reihe abschließen.
     
  6. Mondkuss

    Mondkuss Königin des Kopfkinos

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    3.454
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    Saarland - das schönste Bundesland der Welt
    AW: Impfungen!

    Wie gesagt, ein Kind wird in mehreren kleinen Dosen geimpft, damit das Immunsystem langsam Zeit hat sich zu entwickeln und nicht sofort schon völlig überfordert wird. Das bedeutet aber eben auch, dass eine Dosis zu wenig ist, um einen vollständigen Impfschutz aufzubauen. Daher dann die zweite Impfung mit dem gleichen Wirkstoff.

    Du kannst natürlich den Titer bestimmen lassen, aber der wird garantiert zu niedrig sein. Außerdem jann es dir dann auch passieren, dass der Titer auch viel schneller als üblich wieder abfällt, und du dein Kind wesentlich früher als üblich nochmal impfen lassen musst zur Auffrischung. Und dann hast du kaum was damit gewonnen, auf die Nachimpfung zu verzichten, sondern das 'Problem' einfach nur zeitlich nach hinten geschoben.

    Ich sehe ein, dass du dein Kind JETZT nicht impfen lassen willst, wo es ihr sowieso aktuell nicht so gut geht. Und ich würde auch die 6fach-Impfung getrennt von der MMRV machen. Also erst die 6fach abschließen, und dann danach erst mit der MMRV anfangen. Da kann man die 2. Dosis eh erst ab dem 15. Monat frühestens geben. Aber grundsätzlich zu sagen, du willst die Impfung nicht abschließen das finde ich falsch. Warte doch, bis es ihr besser geht, und lass sie dann impfen, dann steckt sie das auch weg.
     
    #6 Mondkuss, 21. Januar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2015
  7. Mo-Ma

    Mo-Ma Chaosqueen

    Registriert seit:
    17. Juli 2014
    Beiträge:
    1.546
    Zustimmungen:
    149
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Impfungen!

    Du hast noch etwas Zeit mit der letzten 6fach. Sprich mit deinem Kinderarzt und erklär ihm deine Bedenken. Es ist so beim Immunisieren: die erste Dosis schützt ne gewisse Zeit. Der Schutz baut sich innerhalb einiger Tage/Wochen auf und lässt dann langsam wieder nach. Die Ärzte sind bestrebt dann wieder zu impfen, wenn der Schutz gerade am höchsten ist. Von der Plattform (bildlich gesprochen) baut sich der Schutz weiter auf. Die Wirkung halt länger und es dauert auch länger bis der maximale Schutz erreicht ist. Man versucht dann wieder, an dem Zeitpunkt aufzufrischen, wenn der Schutz möglichst hoch ist. Verstehst du das Prinzip? Nach jeder Dosis dauert es etwas länger, bis der Schutz nicht mehr gegeben ist. Lässt du jetzt den Titer bestimmen, könnte er durchaus passen. Aber deine Kleine wird schneller ihren Impfschutz verlieren.

    Wenn deine Tochter die 6fach bisher gut Weg gesteckt hat, sollte das Zahnen kein Thema sein. Das sehe ich dann nicht als Grund, nicht zu impfen. Wenn sie aber jedes Mal gefiebert hat, dann verschieb es.

    Bei der MMRV kann es dir passieren, dass du impfst, wenn das Kind gerade fit ist. Die Reaktion tritt bei dieser Impfung aber in der Regel erst ein paar Tage später ein. Unsrer hat drei Tage nach der Impfung nen Backenzahn raus gedrückt. Davor bist du bei der MMRV nie sicher.
     
  8. 321Mary

    321Mary Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Juli 2014
    Beiträge:
    1.351
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Impfungen!

    Hallo! Also ich habe beide Kinder immer so früh wie möglich impfen lassen. Dabei habe ich einfach auf die Empfehlungen des KiA bzw. der Ständigen Impfkommission (Stiko) vertraut. Die ganze Impferei ist ein sehr komplexes Thema und ich verstehe Deine Bedenken. Würde aber trotzdem in Eurem Fall die Entscheidung dem Arzt überlassen, ob er impft oder nicht. Ein Beispiel: Mein Kleiner hatte bei den ersten beiden Impfungen immer Reaktionen (Müdigkeit, Unleidigkeit, weinerlich, etc.). Beim letzten Mal hatte er einen ganz leichten Schnupfen. Ich hatte vermutet, der KiA würde in dem Fall nicht impfen, aber er meinte, das sei kein Grund, der irgendwas zur Sache tut. Ok, ich hab mich darauf eingelassen und siehe da, es kam überhaupt keine Reaktion.

    Du siehst, es kann diesmal für euch auch viel besser laufen, als Du denkst. Das ganze Verschieben halte ich für schwierig (außer natürlich bei triftigen Gründen). Es kann ja passieren, dass Deine Kleine beim nächsten Termin richtig krank ist. Habe eine Bekannte, bei der es immer so dahin ging, bis sie schließlich komplett im Hintertreffen mit den Impfungen war.

    Die Sache mit Titer bestimmen und evtl. nicht nachimpfen lassen wäre jetzt, gelinde gesagt, so gar nicht das Meine... Die Stiko hat sicherlich ihre Gründe für die empfohlenen Impfrhythmen und -dosen. Ich persönlich verlasse mich (wie gesagt) da einfach darauf.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...