Impfung gegen Pneumokokken?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Loysel, 5. Januar 2004.

  1. Loysel

    Loysel Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    unsere Kinderärztin hat uns empfohlen, unsere Zwillinge gegen Pneumokokken impfen zu lassen. Dies wäre in den USA jetzt schon üblich (d.h. gehört zu den "Pflichtimpfungen") und bei uns in Deutschland wäre es in ca. 4 Jahren auch so. Nun sind wir total unentschlossen, wie wir uns verhalten sollen. Einerseits sollen die beiden alle notwendigen Impfungen erhalten, andererseits wollen wir den Kleinen alles unnötige ersparen (und uns das Geschrei und Gejammer - tut ja uns fast mehr weh als den Kindern die Spritze). Was habt ihr den so für Erfahrungen oder Meinungen zu diesem Thema. Vielen Dank schon mal.
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.851
    Zustimmungen:
    192
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo Antje,

    wir werden unsere Kinder jetzt auch impfen, sind aber leider nicht vom KiA darauf aufmerksam gemacht worden, sondern hier durch den Beitrag von Sally.

    Supersüß Deine zwei, rechts ist das Mädchen oder???

    LG:
    Su
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Liebe Antje,

    a) gibt es bei uns - zum Glück - keine Pflichtimpfungen

    und

    b) wird die Pneumokokken-Impfung ja nur für eine bestimmte Risikogruppe empfohlen.

    Liebe Grüße
     
  4. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sonja,

    Mir hat der KiA die Impfung auf jeden Fall empfohlen. Welche Risikogruppe meinst Du denn?

    LG Steffi
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Boubakar wurde hier gegen Pneumokokkon geimpft, weil es hier zu den empfohlenen Impfungen gehoert (Pflicht ist nur Gelbfieber). Ich gehoere eher zu dem Impf-Skeptikerinnen, aber da hier Pneumokokkon schon recht weit verbreitet sind, haben wir ihn impfen lassen. Er hat die Impfung sehr gut vertragen, ohne jede Nebenwirkungen.
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Pneumokokken sind in den USA keine Pflichtimpfung!

    Als Pflichtimpfungen definiere ich jetzt mal die, die man braucht, um ohne Ausnahmegenehmigung in die öffentlichen Schulen gehen zu können. Für den Staat MA sind das DTaP, MMR und Windpocken, Pertussis glaub ich auch. Hib wird Säuglingen oft geimpft, aber das ist keine Pflicht. Gelbsucht ist keine Pflicht, Pneumokokken sind keine Pflicht.
    Unser Hausarzt impft keine Pneumokokken, es sei denn die Eltern wollen es gerne. Bei MMR hingegen leistet er ganze Überzeugungsarbeit :heul:.

    Lulu
     
  7. Das verstehe ich nicht ganz. Mumps, Masern und Röteln - sind die nicht leichter für ein Kind zu verkraften (Mumps und Röteln hatte ich als Kind auch - glaub nicht, dass es da größere Probleme gab - zumindest konnte ich zu Hause bleiben und musste nicht ins KH) als diese doofen Pneumokokken? Bei Hirnhautentzündung können geistige Schäden zurückbleiben, Vinzent hätte vielleicht keine zwei Tage mehr überlebt, so schlecht waren seine Blutwerte in der Klinik.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...