Impfen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Steppl, 8. Februar 2004.

  1. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    Ich muß mal noch was erfragen. :???:

    Es gibt ja jetzt Impfungen die es zu meiner Babyzeit z.B. noch nicht gab.
    Ich rede über viel mit meiner Mutti. Aber da meint sie daß sie denkt daß die Kleinen schon die Kinderkrankheiten mitmachen sollten. Wir haben sie ja auch überstanden.
    Was meint ihr.
    Sollte man nicht doch gegen Masern, Mumps und Röteln impfen. Dafür gibt es daß doch.
    Und was ist mit Windpocken. Da doch auch.

    Bin dankbar für eure Meinung.
    Steffi
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ui...heißes Eisen! Da gab's schon etliche Diskussionen drüber, weil sich die Geister da wirklich scheiden.

    Ein pauschales "richtig" oder "falsch" gibt es meiner Meingung nach nicht. Das muß jeder für sich entscheiden.

    Ich habe Marlene (jetzt gut 14 Monate alt) bis jetzt überhaupt nicht impfen lassen. Ob ich nach und nach Einzelimpfungen machen lasse, weiß ich noch nicht sicher. Das werde ich von Fall zu Fall entscheiden.

    Wenn man sich (erstmal) gegen eine Impfung entscheidet, sollte man sich allerdings über den Verlauf der Erkrankungen und besonders der möglichen Komplikationen und die Häufigkeit deren Auftretens informiert haben.
     
  3. Hallo Ihr Lieben,

    Miriam ist jetzt 15 Monate und wir haben sie auch nicht gegen MMR impfen lassen.

    Das verursacht zwar immer nervtötende Diskussionen mit dem KiA, aber was solls.

    In der neuesten Ausgabe der Zeitschrift "BIO" steht ein interessanter Artikel über das Impfen, der mich in meiner Meinung nur bestätigt hat.

    Sehr empfehlenswert, aber im Endeffekt muß das jeder selbst entscheiden.
     
  4. ...........hab' ich doch was vergessen..........

    ich bin mir da ziemlich sicher, daß ein Auffrischung vor 10 Jahren bei mir Heuschnupfen ausgelöst hat.
     
  5. Ich bin ein Befürworter des Impfens. Wie allerdings hier viele sagen, muss das jeder für sich selbst bzw. für seine Kinder entscheiden.

    Bei Louis haben wir gleich als Baby mit der 6-fach-Impfungen begonnen und mit einem Jahr die MMR. Und ich muss sagen, ich würde es auch immer wieder tun.

    Es gibt noch genug Krankheiten, gegen die nicht geimpft werden kann. Wenn ich also welche verhindern kann, zum Teil auch sehr gefährliche, dann tue ich es auch. Aber das ist meine persönliche Einstellung.

    Informiere Dich gut über das Thema und entscheide dann, was Du für richtig hälst.
     
  6. Hallo,

    also ich bin für Impfen, denn gerade Mumps und Masern können erhebliche Komplikationen haben. Röteln finde ich gut, da ich z.B. im Kinderalter keine hatte und die Impfung bei mir nicht anschlug. So weiß ich wenigstens, daß ich mich bei meiner Tochter nicht anstecken kann und das finde ich gerade in der Schwangerschaft beruhigend. Windpocken haben erst im Erwachsenenalter kritische Komplikationen und daher ist die Impfung erst für Jugendliche ab 14 Jahren empfohlen. Ich halte mich beim Impfen an die Empfehlungen der STiko und wir sind bisher gut damit klargekommen.

    Viele Grüße
    Katrin
     
  7. Hallo Steffi,

    ich kann sehr gut verstehen, daß Dich die Impfrage beschäftigt - wie uns alle. :jaja:
    Wenn Du magst, gib Stichworte in unsere Suchmaschine ein.
    Du findest dann viele sehr persönliche Überzeugungen, Meinungen und Ansichten anderer Mütter und Väter, vielleicht hilft Dir das ein bißchen weiter.
    Einen guten Buchtipp hast Du ja schon bekommen :D :prima: .

    LG Scarlett
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...