Immer noch Milchschorf?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Mama-Huhn, 31. Januar 2005.

  1. Hallo,:winke:

    allmählich fange ich an, mir Sorgen zu machen: Daniela hat fast seit Geburt auf der behaarten Kopfhaut einen gelblich-bräunlichen Belag. Anfangs hieß es von der Hebamme, das sei Milchschorf und normal, gehe nach ca. 1 Jahr von selbst weg. Später sagte mir eine Ärztin, das sei eine Reaktion wg. ihrer Milchallergie und würde sich mit der Nahrungsumstellung auf Pregomin AS bessern.

    Mittlerweile ist sie 2 Jahre alt und dieser "Belag" ist immer noch da. Der läßt sich auch nicht entfernen, wenn ich ihn vor dem Baden mit Öl einweiche. Manchmal kratzt sich Daniela etwas davon ab und dann ist die Kopfhaut an der Stelle rot und scheint mir auch sehr dünn zu sein. Hat irgendjemand eine Ahnung, was mit der Haut los sein könnte?
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Immer noch Milchschorf?

    Also Noah hat das auch noch und die Ärztin meinte ebenso: Milchschorf. Hmmm?
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Immer noch Milchschorf?

    Hallo Edith,
    Das kann durchaus Milchschorf sein. Den haben manche Kinder mit vier, fünf Jahren noch. Allerdings deutet ein so lange bestehender und ausgeprägter Milchschorf oft darauf hin, daß ein Kind eine Neigung zur Entwicklung von Allergien und Ekzemen haben - also in der Ernährung möglichst lange die schlimmsten Allergieauslöser (Kiwis, Nüsse) weglassen und die Haut gut pflegen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  4. AW: Immer noch Milchschorf?

    Hallo Anke,
    danke für Deine Antwort! Dann hängt es also doch mit Danielas vielen Allergien zusammen und ich muß mir keine Sorgen machen, dass ich ihr zu selten die Haare wasche.
    Liebe Grüße
     
  5. elfchen

    elfchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    1.287
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    AW: Immer noch Milchschorf?

    Hallo Anke,
    Katharina hat auch noch diesen Milchschorf. Kann ich das einfach so lassen? Geht der irgendwann von allein weg?

    :winke:
    Doreen
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Immer noch Milchschorf?

    Doreen, solange der Milchschorf keine Probleme macht (Juckreiz, unangenehmer Geruch) und nicht allzu dick wird, kann man ihn ohne Probleme auf der Haut lassen. Die Haut nimmt dadurch keinen Schaden. Wenn man zu häufig und zu kräftig versucht, den Milchschorf abzumachen, kann es die Haut reizen und zu noch mehr Schorfproduktion führen.
    Milchschoft verschwindet irgendwann von selbst (es gibt nur ganz wenige Fälle, wo er nicht von selbst verschwindet, da geht es aber um Kinder im Vorschulalter).

    Liebe Grüße, Anke
     
  7. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Immer noch Milchschorf?

    Hallo Anke, Noah hat das ja auch noch, allerdings ist er nicht allergisch-gsd. Muss ich mir trotzdem Gedanken um allergenarme Nahrung machen? Nein, oder?
     
  8. AW: Immer noch Milchschorf?

    Hallo Anke,

    dann habe ich auch eine Frage: ab wann kann der Milchschorf ein Zeichen für eine Allergieneigung sein? Mein Mann hat einen sehr schlimmen Heuschnupfen, ansonsten gibt es bei uns keine Allergien. Worauf muß man im 2. Lebensjahr noch achten, außer Kiwis und Nüssen? (Ich habe Utes Seite über die allergenarme Ernährung gelesen, weiß aber nicht, ob ich das so streng befolgen soll. Maxim bekommt auch schon Butter, normale Folgemilch und glutenhaltige Sachen).
    Und noch zur Hautpflege: Maxim beschmiert sich dauernd mit Brei, sabbert und bekommt dann so kleine Pickel um den Mund herum. Muß (kann) man da was machen, außer waschen natürlich?

    Danke im voraus, Natascha
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. milchschorf mit 2 5 jahren

Die Seite wird geladen...