Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Noreia, 5. Dezember 2011.

  1. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo ihr, hallo Ute,

    mein Kleiner war ja immer ein Spuckkind und wurde damals auf der Frühchenintensiv auch per Sonde ernährt.

    Jetzt ist es seit Beikosteinführung bzw. eigentlich auch schon vorher so gewesen, dass er ab und an mal erbricht. Mal ist es so, dass er Brei hinten in den Hals bekommt, dann nicht richtig schluckt und würgt. Stückchen gehen übrigens gar nicht (Brot, stückige Kost etc.), wenn nur ganz klein und immer Tee hinterher zum runterspülen.

    Wenn er Bäuerchen macht, kommt auch oft was hoch. Nicht immer aus dem Mund, aber es läuft wohl zurück in den Mund und er schluckt runter oder spuckt aus.

    Manchmal ist es allerdings auch die komplette Nahrung wie heute z. B.: er sitzt im Hochstuhl, ißt gut fast den ganzen Brei, dann muss er aufstoßen, erst kommt nur Luft und danach erbricht er alles im hohen Bogen.

    Hab nun heute beim Kinderarzt angerufen. Da die aber ab morgen im Urlaub sind, meinte die Arzthelferin ich soll Nestargel holen und könnte damit auch den Brei anrühren. Also Brei und Flasche, wie ich will. Wenn das nicht besser wird, soll ich nächste Woche kommen.

    Durchschnittlich würde ich sagen, erbricht er einmal in der Woche. Mal war es auch ein paar Wochen gar nicht.

    Kann das ein Reflux sein? Könnte das auch was anderes krankhaftes sein z. B. durch die Magensonde?

    Er stößt auch oft nach dem Essen noch Stunden später viel auf und manchmal kommt was mit hoch.

    Gewichtsmäßig müsste er bei 9 Kilo sein (von ehemals 1940 gr).

    Achso von der Flasche spuckt er gar nicht mehr. Eher vom Brei bzw. beim Füttern.
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

    Hallo,

    das könnte noch das Reflux-Thema sein. Ich würde einfach abwarten und sobald der Kidoc wieder da ist nochmal nachschauen lassen. Viele Kidocx machen ja direkt US in der Praxis.

    Wenn die Flasche drin bleibt würde ich auch kein Nestagel dazu tun.

    Spätes Bäuern kann einfach vom Luftschlucken zwischen den MZ kommen. Z.B. wenn an den Fäusten, Beißringen etc. gesaugt wird. Datt machen manche kleine Helden ....

    Stückige Kost darf sein, muss aber nicht sein. Da kannst du ganz gelassen abwarten. Das kann auch mal 2 Jahre dauern bis sich das Interesse dahin entwickelt. Es ist völlig in Ordnung.

    Liebgruß Ute
     
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

    Danke schonmal für die Antwort.

    Jetzt hab ich das Nestargel natürlich schon gekauft....

    Kann ich das auch in die Mahlzeiten einrühren? Oder bringt uns das nicht weiter?
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

    Ja, das kannst Du ausprobieren.

    :winke:
     
  5. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

    Dann werde ich das mal ausprobieren.

    Danke dir, Ute!
     
  6. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

    Muss das auch nochmal rauskramen...

    Es wird hier "immer schlimmer". Momentan wird fast alles verweigert. Flasche geht nur unter Zwang und beim Löffeln habe ich das Gefühl, er hat gar keinen Appetit. Mittagsbrei geht noch am Besten. Ich gebe jetzt ab und zu Obstbrei als Nachtisch. Es wird sofort gewürgt.

    OGB geht auch kaum noch, Milchbrei wenn er etwas "dicker" ist wird auch direkt gewürgt.

    Man muss ihn kurz ablenken, damit er nicht würgt und dann erbricht.

    Gestern hat er 2x gebrochen, isst aber danach weiter!

    Sobald er den Löffel mit Nahrung im Mund hat (egal ob kalt oder warm, dick- oder dünnflüssig) würgt er erst einmal. Wenns dann etwas ist, was er gerne isst, dann macht er den Mund auf uns isst weiter. Ist es was, was er nicht so gerne mag, dreht er den Kopf weg und würgt weiter.

    Kann das eine Fütterstörung sein?

    Wir wollen Montag zum Kinderarzt. Ich bin so fertig :( Das Gewicht stagniert ja auch.

    Ich habe ihm letzte Tage Reiswaffel und Babykeks angeboten. Das ging sonst nie und jetzt beißt er richtig ab mit seinen 2 Zähnchen, kaut und schluckt runter.

    Weiß jemand Rat?
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

    Hi Julia!

    Generell musste ich dran denken schon gehört zu haben das viele Babys die im Gesichtsbereich schon unangenehme Erfahrungen gemacht habev, also Sonde, Beatmung und sowas in dem Bereich Wahrnehmungsstörungen entwickeln können, vielleicht würde es sinn machen da mal bei nem Logopäden vorstelliug zu werden?

    Allerdings kenn ich es mometan ähnlich, zwar erbricht er nicht aber er würgt auch häufig, aber Brot,Obst etc knabbert er wenigstens ein bisschen. Wir suchen da ja selbst grad die Ursache. Ist eurer vielleicht auch grad irgendiwe erkältet etc?


    LG Julia
     
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.374
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Immer mal wieder (nicht krankheitsbedingtes) Erbrechen

    Ja er hatte gestern und vorgestern 39 Temperatur ohne weitere Symptome.

    Aber das Problem besteht ja schon etwas länger, wobei es sich jetzt zugespitzt hat. Wir sind definitiv Montag beim Kinderarzt und ich will auch, dass da weitere Untersuchungen gemacht werden...ich frag mich nur wieso sich das alles so geändert hat. Er hat immer so gut gegessen. Ich mach mir Vorwürfe und frage mich was ich falsch mache :(

    Grade wieder: Flasche im Bett bekommen, 140 getrunken, dann verweigert. Pause gemacht, nochmal angeboten, würgt und bricht alles aus... dann nochmal 100 gemacht. trinkt noch 60.

    Dann Frühstückstisch wollte ihm Babymüsli geben, sieht den Löffel, dreht den Kopf sofort weg!
    Gebe ihm Brötchenkrümel vom Finger, nimmt er, gebe ihm Müsli vom Finger, nimmt er, aber dann schüttelt er sich.
    Trinkt aber viel Tee aus der Trinklernflasche und auch selbständig.

    Habe gestern und heute versucht seine Milch aus dem Becher zu geben: Trinkt er und freut sich. Kann ja also nicht am Geschmack liegen.

    Ach man ey...Flasche ist eine Katastophe und vom Löffel geht es, wenn er etwas probiert und ihm schmeckt (trotzdem würgt er erstmal).
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby würgt und erbricht brei

    ,
  2. einmal pro Woche brei erbrechen

Die Seite wird geladen...