Immer Ärger mit dem Löffeln!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Johanna, 2. August 2004.

  1. Hallo an alle erfahrenen Mamis,
    heute brauch ich mal Euren Rat:
    Also mein kleines Töchterlein ist jetzt 5 Monate alt und ich dachte so langsam dran eine Flaschenmahlzeit (vorzugsweise das Mittagessen) durch eine Löffelmahlzeit zu ersetzten..... das sagt sich so einfach, denn meine kleine Maus macht mir da einen gehörigen Strich durch die Rechnung :( ! Sie mag so ziemlich nichts, was vom Löffel kommt und zudem stellt sie sich auch nicht gerade geschickt an: sie schleckt mehr wie ein kleines Kätzchen oder falls mal eine "größere" Portion IM Mund gelandet ist schiebt sie die hälfte wieder mit der Zunge raus! Ist das normal für den Anfang? Ich hab zwar schon einen Bengel, aber der ist ja schon 10 Jahre alt und ich kann mich nicht im geringsten mehr entsinnen, wie das bei ihm damals war *seufz*!
    Das zweite große Problem ist, dass meine Tochter nach dem Löffeln auch erstmal die Nase voll hat von allem was IN ihren Mund soll, sprich sie trinkt dann auch keine Milch hinterher...... Ich hab wirklich schon alles versucht: kleine Pause zwischen Löffel und Flasche, mit spielen schmusen und kuscheln, kleinen Schluck Tee vor der Milchflasche aber nix hat geholfen ! Sie plärrt sich immer nur müde und wehrt sich gegen alles, was in den Mund kommt..... :heul: Ich hab auch schon versucht ihr den Tee zwischen durch abzugewöhnen, aber es war sinnlos! Zwischen Löffeln und Abendflasche akzeptiert sie nur TEE !

    Inzwischen sieht unser Essensplan so aus:

    Morgens gegen 7 Uhr ca. 200 ml Milumil 2
    Vormittags gegen 11 Uhr ca. 200 ml Milumil 2
    Mittags gegen 14 Uhr einige Löffel Kartoffel/Gemüsebrei
    Abends gegen 19 Uhr 200 ml Milumil 2

    Zwischendurch trinkt sie ein kleines Fläschchen Tee (ohne Zucker)


    Danach schläft sie seelig und süß bis zum nächsten morgen!

    Laut KiArzt ist ihre Gewichtsentwicklung prima..... hat ca. 1kg in knapp fünf Wochen zugelegt..... aber mir erscheint es trotzdem etwas wenig, was sie zu sich nimmt!
    Vielleicht weiss ja jemand von Euch einen Rat, wie ich mein kleines "Geissböckchen" zum Löffeln animieren kann...... wenn ich sehe was andere in ihrem Alter schon Löffeln, dann könnt ich immer nur die Krise kriegen :heul:

    Vielen Lieben Dank und Gruß aus dem glutheissen Taunus,
    Esther & Johanna (27.02.04)
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo Johanna,

    guck mal hier: http://www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm Ist deine Kleine vielleicht einfach noch nicht reif für den Löffel? Und selbst wenn sie alle Anzeichen hat, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Die Kinder müssen erst lernen, ihre Zunge zu koordinieren. Da ist es vollkommen normal, dass viel wieder rausgeschoben wird. Geduld und Übung und dann kommt der Rest von ganz allein.

    Vergleich dein Kind nicht mit anderen! Laß ihr ihre individuelle Entwicklung.

    Guck mal meine Kinder an: Ariane hat mit 5 Monaten schon ganze Mittagsgläschen verputzt, Fabienne machte mit 6 1/2 Monaten gerade mal Anstalten, ein paar Löffel zu essen. Inzwischen ist ihr das 8-Monats-Glas zu wenig :) Jedes Kind entwickelt sich anders und das Beste ist es, dem Kind auch die Chance zu lassen.

    Wenn der KiA zufrieden ist und sie zunimmt, ist es doch ok. Was willst du mehr? Sie hat genug Kalorien - sonst würde sie nicht durchschlafen und zunehmen. Fang bloß nicht an, sie zu überfüttern, nur weil andere Kinder mehr essen. Damit züchtest du dir nur ein Ernährungsproblem, denke ich.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  3. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Ich denke auch, vielleicht ist sie einfach noch nicht so weit. Nur weil auf den Gläschen ein Alter angegeben ist, heisst das noch lange nicht, dass Du Dich daran halten musst.

    Gib ihr Zeit und probier es später noch einmal.

    Ich hab bei Leah erst angefangen als sie 6 Monate alt war, früher hätte nichts gebracht, und wir fahren gut damit bisher ;-)

    Hab Geduld.
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo esther,

    gut ding will weile haben :)
    man rechnet eigentlich mit ca vier wochen, bis eine komplette flaschenmahlzeit durch beikost ersetzt wird. das rausschieben mit der zunge ist ein reflex, der einen säugling auch schützt.

    wenn du in andreas link gestöbert hast und sie wirklich alle beikostanzeichen hat, würde ich mit liebe und geduld jeden tag ein paar löffelchen geben und danach

    eine komplette flaschenmahlzeit hinterher.

    das ist mir in eurem essensplan aufgefallen. die flasche nach dem mittagessen solltest du erst weglassen, wenn die kalorienzahl des breis stimmt.

    ein wenig lektüre für den lauen sommerabend :)
    http://www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm

    liebe grüße
    kim
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hedwig, da liegt Esthers zweites Problem, wenn du den Text nochmal liest. Das Kind verweigert nach dem Löffel alles. Flasche vorher? Und dann Löffeln?

    Bei Fabienne war es so, dass sie, als sie mitbekam, dass es Mittags auch was vom Löffel geben kann, die Brust sowohl davor als auch danach schlicht verweigert hat. Allerdings kam sie anfangs dann eine Stunde später zu stillen - und war in Windeseile auf ein ganzes Glas gekommen.

    berichtet
    Andrea
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo andrea,

    richtig. ich war wieder zu flott...
    aber klar, flasche vor dem löffeln macht auch sinn.
    vielleicht ist der hunger zu groß und sie ist beleidigt? ;-)

    liebe grüße
    kim
     
  7. Hallo ihr lieben Mamis,

    danke für den Tipp!! Flasche vor dem Löffeln hab ich noch nicht probiert..... vielleicht geht ihr Löffeln einfach nicht flott genug und sie ist verärgert und verwiegert aus "Grell" einfach deswegen alles!
    Ich werd´s gleich morgen probieren! :jaja:
    Tja und das mit der Geduld ist auch so eine Sache.....ich glaub da muß Mama noch was an sich tun :) !
    Ich halt Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.....

    Liebe Grüße,
    Esther und Johanna :winke:
     
  8. Hallo Mamis,

    wie versprochen, wollt´ich Euch nochmal Rückmeldung geben, wie es uns jetzt mit dem neuen Medium "Löffel" geht :D ......

    Also die Sache ist so: Erst Flasche und dann Löffel war nicht die Lösung :-( ..... eh ich mich versah war die ganze Flasche leer 8) und das Mäusle schlief seelig und süß :-? !!
    Meine Mama hat mich dann auf eine andere Idee gebracht!! Sie meinte ich sollte doch erstmal mir den Schlafrhytmus meiner Trine anschauen und danach den Zeitpunkt für die Löffelmahlzeit aussuchen :-D ! Hat auch prima funktioniert :bravo: ! Ich hab einfach das Löffelchen eine Mahlzeit nach vorne geschoben, da ist sie zu 90% ausgeschlafen und fit :) .... Mittlerweile schaffen wir auch fast ein halbes Mittagsgläschen und trinken anschließend noch Flasche 8) !!! Ich bin begeistert!!!
    Der Zeitpunkt, den ich vorher als Mittagessen deklariert hab, war für sie einfach unpassend...... da ist sie dann schon zu lange wach und einfach müde...... da braucht sie dann ihre Pulle zum einschlafen!!!
    Welch einfache Lösung! Und Mama ist nicht drauf gekommen :o !!! Aber immerhin, die Oma hat ihre Enkelin verstanden und für Mami "übersetzt"..... wie gut das es Omis gibt :) !!!

    Liebe Grüße,
    Esther & Johanna (mit Omi als "Übersetzerin")
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...