Ich weiß nicht mehr weiter - News S. 6

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Kathi, 25. April 2004.

  1. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Ihr Lieben,

    jetzt haben wir auch ein Schlafproblem :( . Und zwar seit Ostern. Es fing an, als wir bei meinen Eltern waren. Tim weinte, nachdem wir ihn ins Bettchen gebracht haben und aus dem Zimmer gegangen sind. Mein Mann ist wieder rein. War eine Weile da, hat mit ihm geredet, ist wieder raus. Wieder Weinen. Erneutes Reingehen und beruhigen. Nachdem das alles nichts half, bin ich bei ihm geblieben, bis er eingeschlafen war, obwohl ich das nicht so gerne mache. Das wete Mal genau das gleiche. Beim 3. Mal haben wir ausgemacht, 5 Minuten zu warten und erst dann reinzugehen. Und siehe da, nach 3 Minuten war Ruhe.

    Wieder zu Hause ging es in der 1. Nacht dann. Aber seitdem weint er jeden Abend, wenn wir aus dem Zimmer gehen. Aber nach einer halben Minute weinen ist Ruhe und er schläft dann, und meistens bis morgens durch.

    Jedoch seit vorgestern ist es ganz schlimm. Wir gehen immer wieder alle paar Minuten rein, reden mit ihm, beruhigen ihn, ich singe Schlaflieder. Aber sobald wir aus dem Zimmer gehen, weint Tim wieder.

    Nun war meine Schwiegermutter am Wochenende bei uns. Sie meinte, Tim testet uns aus und wir sollen ihn weinen lassen. ber 5 Minuten streite ich mich nicht, aber länger auf keinen Fall.

    Was könnte mit ihm sein? Was könnte er haben? Jetzt bin ich seit 5 Minuten draußen und er weint, mit kurzen Pausen, immer noch. Also werde ich wieder reingehen. Aber das wird auch nichts bringen.

    Habt Ihr Ideen, was wir noch machen können? Ich möchte auf keinen Fall bei ihm sitzen, bis er eingeschlafen ist. Dann wacht er nachts auf und keiner ist da - das ist auch blöd.

    Liebe Grüße
    Kathi

    PS: Jetzt ist gerade mein Mann reingegangen.
     
  2. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    Hm... im "Buch" steht eigentlich, daß du jedesmal später wiederkommst, aber niemals länger als ca. 10 Minuten weg bleibst.
    Viel Geduld.

    Gruß,
    Buchstabensalat
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    @ Buchstabensalat: Meinst Du "Jedes Kind kann schlafen lernen" ? Das hab ich nicht und kenn ich nicht. Aber ich mach es auch intuitiv so.

    Nachtrag zu gestern Abend: Nachdem mehrmaliges Reingehen und sogar Tür einen Spalt offen lassen nichts geholfen hat und Tim sich immer mehr reingesteigert hat, ist mein Mann im Kinderzimmer geblieben, bis Tim eingeschlafen ist. Ich hoffe, bloß, das wird jetzt nicht jeden Abend so.
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    also (abgesehen davon dass ich kein ferber-fan bin :-?) würde ich NICHT bei einem kind, das immer gut geschlafen hat und jetzt auf einmal so ein verhalten zeigt, gleich mit ferbern beginnen

    ich tippe mal auf angst. könnte das sein kathi?

    habt ihr ein nachtlicht leuchten? ist zu ostern irgendetwas gewesen? viellciht was völlig harmloses, was aber die kindliche fantasie so aufregt, dass er nachts angst hat?

    was für ein weinen ist es? mehr so ein meckern, mehr verzweifelt oder traurig?

    schreib noch ein bisschen mehr, vielleicht kommen wir ja gemeinsam auf was drauf

    liebe grüße
    jackie
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Jackie, nein, Ferbern tun wir nicht. Aber wir warten halt immer ein paar Minütchen, ob sich Tim alleine beruhigt.

    Zum Schlafen:
    Bisher war es immer so, dass wir ihn ins Bettchen gelegt haben. Dann hat er entweder sofort geschlafen, oder er hat sich noch was erzählt. Spätestens nach 15 Minuten hat er dann aber geschlafen. Und zwar so 11 bis 12 Stunden lang. Mittagsschlaf macht er so 2 bis 3 Stunden nach dem Mittagessen. Abends ist er dann so richtig schön müde und fertig. Im Kinderzimmer brennt ein kleines Nachtlicht, schon immer. Wir haben im Zimmer und im Bett nichts geändert.

    Der Abend läuft bei uns immer gleich ab:
    - Aufräumen
    - Schmusen / Buch anschauen
    - Waschen
    - Abendbrot
    - Zähneputzen
    - Kuscheln und Gute Nacht sagen
    - Ab ins Bett

    Fernsehen gab es bei uns noch nie.

    Zu Ostern waren wir bei meinen Eltern. Aber nicht zum ersten Mal. Da fing es an. Wir haben zuerst vermutet, dass es am Reisebett lag, aber er schläft auch nicht zum ersten Mal drin. Während der Ostertage ist nichts Aufregendes passiert. Er hat mit seiner Cousine Johanna (4 Jahre) wie immer sehr viel Spaß gehabt.

    Das Weinen klingt nicht nach Langeweile, aber auch nicht nach angst. Aber doch schon irgendwie verzweifelt. Immer wenn ich gestern bei Tim am Bett war, hat er leise Mama, Mama gesagt.

    Ich hab folgende Ideen:
    - Vielleicht weniger Schlafbedarf.
    - Anderes Abendprogramm (nach dem Abendessen Buch anschauen und schmusen).

    Wir probieren heute Abend mal das zweite aus.

    Gestern hab ich Tim dann noch die großen Zehen mit Melisse eingerieben. Dann blieb mein Mann drin, bis Tim im Land der Träume war. Das Einreiben werde ich heute abend auch wieder praktizieren.

    Wäre schön, wenn jemand noch eine Idee hätte.
     
  6. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    zuerst mal ein kompliment an euer abendritual :prima:

    vielleicht komt es gut, wenn ihr das buch mit ihm im bett anschaut? (so machen wir das meistens :-D)

    hat er ein bestimmtes schmusetier? hat er einen schnuller?

    ich tendiere stark in die richtung, dass er unter trennungsängsten leidet.. :???: bilde mir ein. das mal wo gelesen zu haben, dass es so ab 1 1/2 zu solchen fasen kommen kann

    derweil drück ich mal weiter die daumen und harre gespannt zusätzlicher meinungen :)

    :winke:
    jackie
     
  7. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo Kathi,

    richtig ne Idee habe ich auch nicht, aber ich finde die Schlafmenge sehr hoch. Allerdings hat Annika das bis zu dem alter von tim auch gebraucht (naja, max. 13/14 Stunden). Dann vor zwei/drei Monaten hat sie sich den Mittagsschlaf abwöhnt - von heute auf morgen. Sie ruht zwar weiterhin mittags, schläft aber selten. Und wenn sie schläft, schläft sie abends erst später ein. Allerdings hat sie niemals geweint :???:

    Ich drücke euch die Daumen, dass das mit dem geänderten Abendritual klappt :jaja: . Haben wir übrigens auch mal versucht, wurde aber von ihr abgelehnt :eek:

    :winke:

    Conny
     
  8. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Danke erst mal, Jackie :winke: .

    Tim hat in seinem Bett einen Teddy (den hat er schon seit seiner Geburt und der ist immer im Bett), einen Mini-Tommschi (Fussel Füßler) und einen Schnulli an einer Mullwindel (das ist sein "Nini").

    Trennungsängste - das kann schon möglich sein. In letzter Zeit hängt er wieder ganz schön an meinem Hosenbein. Und in der Kita ist das Verabschieden auch nicht mehr so einfach. Aber ich erzähle ihm immer wieder, dass der Papa ihn nachmittags abholt. Und genauso machen wir es abends: wir sagen Tim, dass wir nebenan auf ihn aufpassen.

    Mir ist noch eine Idee gekommen: Tim hat in der letzten Zeit wieder etliche Wörter neu gelernt. Vielleicht liegt es auch daran, dass er wieder mal einen Entwicklungsschub hat?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...