Ich verzweifel ...

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von ♥ Jenni & Baby J. ♥, 2. Juli 2011.

  1. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Hallo :winke:

    Ich habe ein Problem und brauche dringend einen Rat,

    Jannes schläft eigentlich seit seiner Geburt durch, die ersten 3 Wochen kam er 1x Nachts und seit dem schläft er 10 - 12std durch ... jetzt zu meinem Problem ...

    Er dreht sich nachts hin und her, seit er sich auf den Bauch drehen kann schläft er am liebsten auf der Seite, wenn er dann allerdings tief schläft und "schlapp" wird kann er sich nicht mehr auf der Seite halten und plumpst auf den Rücken, dadurch wird er wach und drehtsich wieder auf die seite , oft so das er auf dem gesicht liegt :umfall:
    Ich drehe ihn dann so das er entweder seitlich liegt oder auf dem Rücken das halt Mund und Nase frei sind.
    Das ganze geht so im 1- 1 1/2std takt :ochne:

    Oft dreht er sich auch auf den Bauch und weint dann wenn er sich den Kopf stösst ... ich habe aber angst alle Gitterstäbe mit weichen Nestchen abzudecken weil ich dann denke das er mir da drin ersticken kann :(

    Was kann ich tun das wir beide nicht im stundentakt wach werden ?

    Ich habe an pucken gedacht aber kann er sich mit dem Pucksack nicht drehen und ist es sinnvoll das drehen zu unterdrücken ?

    Ich habe in der Schwangerschaft mal so einen Pucksack mit passendem Spannbettlaken gesehen mit dem kann man das gepuckte Kind ans Laken kletten ... ich hielt das für wahnsinnig schwachsinnig ... jetzt denke ich darüber nach ob es vielleicht doch ganz sinnvoll wäre soetwas anzuschaffen...

    Vielen dank im vorraus :winke:

    Lieben gruss von einer total übermüdeten Jenni
     
  2. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ich verzweifel ...

    soweit ich Dich verstehe, dreht es sich bei Dir darum, dass Du Angst hast wg. Ersticken? Weil sonst wäre es absolut ok, wenn das Baby, das sich drehen kann auf dem Bauch schläft.
    meine Motte schläft, wie es gerade gefällt, meist auf der Seite oder auf dem Bauch. Ich lasse sie, so schläft sie ruhig, komischerweise wird sie aber nciht wach, wenn sie gegen unser Kopfende stößt (sie wandert gerne im Schlaf durch das Bett :lol:)
     
  3. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Ich verzweifel ...

    Hey Jenni. :)

    Ich will nicht sagen "Es passiert schon nichts", weil ja wirklich in Ausnahmefällen mal was passieren kann.

    Aber gesunde Babys (also ohne Behinderungen) haben in dem Alter eigentlich genauso einen gesunden Reflex wie wir Erwachsenen. Wenn es ihnen zu eng wird, bzw sie keine Luft mehr bekommen, drehen sie den Kopf von allein ein Stück zur Seite! In Deutschland wird ja alles "studiert" und deswegen gibt es leider auch furchtbar viel angstmachende Studien... Meine Meinung.

    Du müsstest mal sehen wie Niklas schläft. Also erstmal ist er grundsätzlich ein Bauchschläfer. Manchmal sogar wirklich mit dem Gesicht platt in der Matratze. Oder zwischen die Gitterstäbe gedrückt. Oder ins Nestchen gedrückt. Oder oder oder...

    Ich denke, deine Angst wird schwer abzulegen sein, aber ohne das zu tun wirst du wohl auch die nächsten Nächte leider nicht gut schlafen. :ochne:
    Vertrau deinem kleinen Mann. Er liegt doch direkt neben dir, oder? Wenn er in Not wäre würde er sich schon bemerkbar machen!

    Ganz liebe Grüße
    Viviane
     
  4. ♥ Jenni & Baby J. ♥

    Registriert seit:
    8. Oktober 2010
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    AW: Ich verzweifel ...

    Hallo :winke:

    Ich habe wahnsinnige angst das irgendwas passiert, ich habe die ersten wochen mit ihm zuhause so gut wie garnicht geschlafen, mein Freund hat mich dann ins Bett geschickt und sich um ihn gekümmert weil ich teilweise in sekundenschlaf gefallen bin :(
    Ich weiss woher die angst kommt aber ich kann nichts dagegen machen :(

    Es war so das ich Jannes per Kaiserschnitt bekommen habe und aufgrund von komplikationen mit der Spinalen konnte ich meine Beine über 24h nicht fühlen geschweige denn bewegen ... die Krankenschwester kam dann ins Zimmer und hat Jannes zur U1 abgeholt ... ich konnte nicht mit ...
    Ich lag also im Bett und hörte auf dem Flur "atme atme, du musst atmen" ... da habe ich mir gedacht " ach du schei***, was ist denn da los" ... Auf dem Flur wurde es relativ hektisch ... dann wurde mir mein Baby gebracht ... Blau und nach Luft japsend ... ich werde das NIE vergessen und es treibt mir jetzt noch die Tränen in die Augen :(
    Die haben mein Baby mit dem Bettchen in den Flur gestellt und der Arzt hat sich die Baby´s zum "abarbeiten" ins Untersuchungszimmer geholt, Jannes hat sich an Fruchtwasser verschluckt ... GsD kam eine Krankenschwester vorbei und hat reagiert ... ich will mir nicht ausmalen was passiert wäre wenn sie nicht gekommen wär :umfall:
    Danach habe ich Jannes NIE wieder aus den Augen gelassen und keinem mehr mit gegeben ...

    Ich weiss das mein Kind gesund ist und vollkommen normal entwickelt, das er super schläft, trinkt und verdaut , dennoch habe ich immer wahnsinnige angst und kann diese auch nicht ablegen :-(
     
  5. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Ich verzweifel ...

    Oje! :troest:
    Ja, dann kann ich deine Angst verstehen. Sowas prägt sicher doll... :(

    Dann wirst du sie sicherlich nachts nicht so schnell ablegen können. Jannes schläft doch sicher tagsüber auch, oder? Dann musst du einfach diese Pausen nutzen um dich selber etwas auszuruhen! Das ist echt wichtig.
    Als NIklas so schlechte Nächte hatte (immer wenn die Zähne drücken), dann mach ich das tagsüber auch. Sch...ß auf den Haushalt!!! Das kann man später immer noch machen!

    Nachts wirst du wohl nicht verhindern können, dass dein Kleiner sich im Schlaf bewegt. Das ist etwas völlig normales. Wenn ich mir angucke, wie Niklas im Bett rumturnt... :umfall:
    Du musst dir immer wieger selber sagen, dass Jannes gesund ist und ihm nachts nichts passieren wird!!!
     
  6. AW: Ich verzweifel ...

    Rückenlage
    Ihr Baby sollte vom 1. Tag an und immer - also auch am Tage - auf dem Rücken schlafen. Das ist die wichtigste Vorsorgemaßnahme für einen sicheren Schlaf und verringert das Risiko für Plötzlichen Kindstod um 50%.

    Die Sorge, das Baby könnte in der Rückenlage erbrochene Nahrung verschlucken oder gar daran ersticken, ist laut Experten völlig unbegründet und leider häufig das Hindernis für eine sichere Schlafposition.

    Wenn Ihr Baby wach und aktiv ist, sollte es durchaus auf den Bauch gelegt werden, damit es lernt das Köpfchen zu heben. Und später, wenn Ihr Baby sich aus eigenen Kräften zum Schlafen auf den Bauch drehen kann, dürfen Sie es in dieser Position weiterschlafen lassen. In diesem Entwicklungsstadium ist das Risiko für Plötzlichen Kindstod sehr gering und die Schlaflage spielt keine große Rolle mehr.......!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Hallo!

    ich hab dir das mal kopiert. Hab es auf der Hipp Homepage gefunden.
    Ich kann dich so gut verstehen. Ich habe auch immer Angst, das mit meinem Baby was sein könnte. Das ist ein blödes Gefühl welches immer mitfährt, und man kann es einfach nicht abstellen. Aber wir dürfen natürlich darüber hinaus das Leben nicht vergessen. Erfreue dich an deinem schatz und versuch nicht immer das schlechte zu sehen.

    Hast du schonmal versucht ihn gleich auf den bauch zu legen??? Wie alt ist er denn jetzt???
    Also, mein kleiner hat anfangs nur geschrien, wegen Blockaden und Koliken, und der einzige ausweg war dabei auch die Bauchlage. Nicht immer, aber wenns gar nicht anders ging und ich merkte, so fühlt er sich jetzt am wohlsten, hab auch ich, die schisserhose nummer eins auf der ganzen weiten welt, es gewagt. Und wie gesagt, ich bin auch echt ne schissbuchse!!!!!

    Ich drück euch die daumen!!!!!!!!!

    glg
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich verzweifel ...

    Hi Jenni!


    Ich kann deine Angst absolut verstehen aber ich hatte hier mal gelesen wenn sie sich selbst drehen können ist das ok. Noah dreht sich auch immer auf den Bauch seit er kann und schläft nur so, am anfang hatte ich da auch echt Schiss, allerdings haben wir das Angel Care das würde ja alamieren wenn was ist und tat es nur ein einziges mal weil er da so unmöglich im Bett lag das er von dieser Matratze runter war.

    LG Julia
     
  8. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Ich verzweifel ...

    Kauf Dir doch einfach ein Angelcare, das habe ich seitdem Noelle, ein paar Tage alt, nur geschrien hat, bis meine Hebamme sie auf den Bauch gelegt hat und da feststellte, dass dieses Kind ein Bauchschläfer ist - und nur so schläft!

    Es hatte noch nie einen Fehlalarm!

    Angelcare

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...