Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von yuppi, 26. November 2006.

  1. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Puh... ich muß jetzt einfach mal rauslassen, was mich seit letzter Woche..naja eigentlich schon länger beschäftigt...

    Im moment geh ich echt auf dem Zahnfleisch, dank meines lieben Herrn Sohnes :umfall:

    Ich arbeite ja mit Hilfe meiner Familienhelferin an meiner Konsequenz... aber puh, das ist gar nicht so einfach...
    dieses hin und hergerissen sein, zwischen:
    ich muss/soll konsequent sein = Sohnemann macht aufstand bis zum geht nich mehr...
    und ich geb einfach nach = in 5 min hab ich meine Ruhe!!

    Seit Wochen arbeite ich daran, daß mein Kind um 19 / 19.30 schläft und zwar mit vorlaufzeit..essen, waschen, lesen ohrenpuhlen kuscheln schlafen.

    Nur das schlafen...das möchte er nicht... wenn ich dann rausgeh dann gehts los... Mama ich hab hunger.. Mama ich muss dir noch was wichtiges sagen... Mama Mama Mama.... :umfall:
    Er diskutiert mich in Grund und Boden.
    So ... diskutieren soll ich nicht, laut meiner Familienhilfe...

    Disktutier ich nicht, sondern mache klare Ansage: Du schläfst jetzt. Dann geht das gebrülle los und gemeckere wenn du nicht...dann mach ich gar nichts mehr in der Schule , wenn du nicht dann hör ich nie mehr auf dich... wenn du nicht ...wenn du nicht. :umfall:

    Geb ich ein klitzekleinbisschen nach.. sprich lass ihn erzählen.. oder lass ihn noch was essen dann nochmal zähneputzen... dann hab ich in 5 min meine Ruhe und er schläft.
    Nur das soll ich ja nicht :rolleyes:

    Ich werd hier echt noch kirre!

    Freitag war jetzt Elternsprechtag, wo ich mit meiner Familienhelferin hin bin..

    Da erzählte mir die Lehrerin wie sich mein Sohn in der Schule benimmt :umfall:

    Ich war hin und hergerissen zwischen laut los lachen oder in ein Loch verschwinden :heilisch:

    Spätestens nach der 1. Stunde zieht er sich die Schuhe aus :entsetzt: Seine Aussage zu ihr... seine Füsse sind heiß!
    Dann räumt er nichts aber wirklich nichts in den Ranzen zurück... bis zur Pause hat er einen Berg von Sachen auf seinem Platz und auf dem Boden :umfall:

    Wenn sie Freiarbeit haben, macht er nicht viel bis gar nichts, außer sie erinnert ihn immer wieder daran, mach weiter..komm schreib weiter.

    Steht sie aber vorne und kommandiert, dann isser sofort dabei und arbeitet top mit.



    In der Hausaufgabenbetreuung das gleiche. Die *strengere* Betreuerin liebt er über alles und arbeitet gut. Bei der anderen, die nichts sagt, schaut er sich 100min die Wände an und arbeitet nichts.

    Daher meinte meine Familienhelferin dann wieder, ja er braucht klare Ansagen und ich würde Zuhause das konsequent sein ja auch schon *üben*

    Die Lehrerin meinte dann noch, daß Montags immer ganz extem sei..da wär er total durch den Wind.. was er denn am WE so mache, und vorallem wann er ins Bett gehe.

    Ich ihr also erklärt, daß wir Freitags immer bei meiner Freundin sind und es da meist spät wird...
    Sie: Ähm wie spät??
    Ich: Naja unterschiedlich...zwischen 22 u. 23 Uhr..jenachdem. Aber Sa u. So geht er pünktlich um 20 Uhr schlafen.

    Da meinte sie doch glatt, ich solle ihn Freitags halt auch um 20 Uhr schlafen legen.

    Ich hab ihr dann erklärt, daß ich die ganze Woche arbeite und Freitag abend ist mein Abend mal rauszukommen. Da natasha nicht zuhause ist, muß ich Joshi halt mitnehmen.
    Daraufhin hat sie mich nur seltsam angeschaut...
    Da war ich echt etwas schockiert... soll ich wirklich 7 Tage die Woche mein Kind um 20 Uhr ins Bett bringen und auf meinen Abend verzichten...:???:
    Ich bin der Meinung Nö!

    Und dann solle ich ihn vielleicht einen Sport machen lassen, welcher ihn auspowert...
    Aber noch nen Termin in die Woche packen... nee danke!
    Ich weiß so schon nicht wo mir der Kopf vor lauter Termine steht.. ist ja nicht nur sein Heilsport Montags und die Ergo Dienstags... sondern Natasha und ich haben ja auch noch Termin wahr zu nehmen...

    Und Konsolen oder Computer soll er am besten überhaupt nicht mehr spielen, auch wenn er nur am WE nicht mehr als ne Std am Tag spielt. Das sollen wir komplett streichen.

    Das wäre aber unser nächster Konfliktpunkt. Erstens müßte ich es Natasha dann auch *verbieten* und zweitens hätten wir dann wieder Gebrülle wenn er das gar nicht mehr darf.

    Im Moment ist es auch noch so, daß sein Freund, mit dem er tägl. gespielt hat von hier weggezogen ist und jetzt im nächsten Ort wohnt... tja...jetzt sitzt er die meiste Zeit alleine hier zuhause, vorallem bei dem Pisswetter! Und ich kann mich nicht von früh bis abends mit ihm hinsetzen und Gesellschaftspiele spielen.
    1-2x am Tag ja.... aber nicht den ganzen Tag. Und er spielt ja eh shcon viel alleine.. Playmobil, Lego..Papier basteln etc.

    Irgendwie wächst mir das im moment echt alles über den Kopf..
    Seit Freitag poche ich darauf, daß ich mich nicht 3x wiederholen muß wenn ich ihm was sage, ob schlafen gehen oder sonst was... tja und seit Freitag abend herrscht hier nur noch Streit!

    Ich hoffe echt daß das jetzt nur so extrem ist, weil ich hmm konsequenter bin und er das so nicht von mir kennt... und bete zu Gott daß sich das bald gibt, denn lange hab ich da keine Lust immer wieder diese Auseinandersetzungen zu haben :-(


    So...pühhh jetzt gehts mir schon etwas besser....

    Vielleicht hat ja die eine oder andere noch einen Tipp für mich!
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

    Ach ich weiß auch nicht :???:

    Ich "fürchte" ja, Tim wird auch mal so ein "Exemplar". Er bevorzugt eigentlich auch irgendwie die strengere Linie - leider *seufz*

    Aber ich denke trotzdem, dass du mit dem Schlafengehen ruhig nachgeben darfst. Du siehst ja, dass es funktioniert. Und alles, was die Familienhelferin dir sagt, musst du ja auch nicht umsetzen. Du musst einen Weg finden, der zu euch passt :jaja:

    Ich merke das auch bei Tim: wenn ich strenger bin und irgendwie "nach Plan" agieren will, dann "seh ich das Kind nicht mehr", wenn du weißt, was ich meine.

    Ich wünsche dir gute Nerven.

    Liebe Grüße
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

    Mensch Annette, mal ganz ehrlich :)
    Dein Sohn braucht Dich, diese 5 min. am Abend sind sehr wichtig für ihn, und wenn er Dir was zu erzählen hat, dann ist das für ihn wirklich wichtig.

    Wegen Schule/Hausaufgabenbetreuung - nun, was soll ich da sagen ... Jonathan ist ähnlich gepolt, der schaut aus dem Fenster, zählt die Wolken oder starrt einfach nur Löcher in die Luft während Freiarbeit oder Hausaufgaben. Das sind einfach Kinder, die direkte Betreuung nötig haben und auch direktes Ansprechen brauchen bevor etwas läuft.

    Wegen dem Schuhe ausziehen? Bei uns haben die Kinder Hausschuhe an :???:
    Ranzen: vielleicht sollten die Dinge anders organisiert werden? D.h. bei uns kommt in den Ranzen nur die Hausaufgabe - der Rest bleibt in der Schule in einem entsprechenden Fach - und so ist auch der Ranzen nicht überfüllt. Vielleicht ist es ja möglich, daß er seinen Ranzen woanders abstellt, als am Tisch.

    Konsolenspiele: öhmmm, wieviel spielt er da täglich?

    Freitag abend: bei uns kommt es auch vor, daß die Kinder freitags oder samstags mal später (kann dann durchaus aber 24 Uhr sein) ins Bett kommen, aber das ist keine wöchentliche Regel. Vielleicht kann ja Deine Freundin auch mal zu Dir kommen?

    Sporttermine - Jonathan geht alleine zum Sport, ich habe natürlich keine Ahnung wie bei Euch das räumlich möglich wäre. Aber Fussball ist klasse ;) (denkt zumindest das Kind) - es trifft dort fast alle Klassenkameraden - und es fördert die Selbstständigkeit, wenn er dort alleine hin kann.

    Weißt Du, es gibt immer irgendwie ein pro und ein kontra - Du lmußt einfach einen richtigen Mittelweg finden.
    Lange Diskussionen erschweren das Leben miteinander - das ist sicher. Aber ihm alles zu untersagen ist auch nicht gerade gut, das lässt vor allem Eure Situation nicht besser werden.

    So, ich hoffe das war nicht zu wirr
    Kopf hoch, Du schaffst das

    tschakkkka
    Lieben Gruß Silly
     
  4. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

    Liebe Annette,


    Konsequenz ist für manche Kinder unbestritten so wichtig wie die Luft zum Atmen.
    Allein das sture Beharren auf Regeln und Abläufen hilft ihnen den Alltag überhaupt zu bewältigen.

    ABER:
    Weil man als Mutter unmöglich bei allem und jederzeit und immer stur und konsequent sein kann (darf? soll?), ist es _auch_ fürs Einschätzen der eigenen Kraft wichtig, dass man erkennt, wo es wichtig ist, diese Konsequenz auch rigoros einzufordern.
    Prioritäten setzen heisst das Zauberwort.

    Es ist wichtig, dass er pünktlich ins Bett kommt. Es ist IHM wichtig, dass er dieses "Geplauder" noch hat. Eure Vorstellungen kollidieren, weil Du glaubst, ihm diese Zeit zu gewähren, sei inkonsequent.
    Ist sie das wirklich? Oder scheint das nur so, weil man Dir in den Ohren liegt damit? Genauso wie mit der Schlafenszeit am Freitag, den Konsolenspielen usw.?

    Konsequenz muss leb-bar sein, sonst ist es nur Krampf und signalisiert Deinem Kind nicht - klare Ansage, klare Folgen, sondern vielmehr "alle sind gegen mich, das Leben ist kein Spass".

    Such Kompromisse zwischen dem, was für Deinen Sohn "gut" ist - und dem, was er sich wünscht.
    Im Fall Schlafengehen könnte das heissen:
    er muss zehn Minuten früher als bisher im Bett liegen, aber dafür verbringst Du diese zehn Minuten mit ihm und gibst ihm so Gelegenheit, aus dem Tag in die Nachtruhe zu kommen.
    Und dann sind alle zufrieden.


    Und - lass Dir NICHT einreden, dass es nur an Deiner vermeintlichen Inkonsequenz liegt, dass Dein Sohn ist, wie er ist.
    Denn dann müssten viele Kinder viel mehr Schwierigkeiten haben. Das kann es nicht sein, dass Ihr Euch das Leben zur Hölle machen müsst, weil Lehrkräfte meinen, zu wissen, was DU alles falsch machst.
    :bussi:

    Liebe Grüsse, Jacqueline

    PS: Du weisst ja, ich habe auch so ein Kind, wo Konsequenz eine reine Überlebensstrategie ist. Aber Konsequenz ohne Liebe und Wärme und Grosszügigkeit, das geht einfach nicht.
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

    :jaja:

    Und deshalb muss es sich für dich auch "richtig anfühlen" - wenn es das nicht tut, solltest du nochmal ein Stück zur Seite treten, das Ganze aus der Distanz betrachten und dann korrigieren (oder uns fragen :) )
     
  6. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

    Ich danke euch beiden für die Worte! Ich glaub genau diese habe ich gebraucht!

    In letzter Zeit hab ich mich einfach nur erdrückt gefühlt...mit Ratschlägen von allen Seiten, was sich ändern müßte. Und ich glaub der Elternsprechtag am Freitag hat mir dann den kompletten Dämpfer aufgesetzt.

    Ich glaube mit der Lehrerin haben wir wirklich einen Glückstreffer gelandet...denn SIE weiß wie sie mit Joshi umgehen muß.
    Nur sagt sie halt, daß er in der 3. Klasse schwierigkeiten haben wird, wenn er nicht hmm glaub Selbstverantwortlicher wird.
    Den laut ihrer Worte ist er sehr schlau... nur das trödeln wird ihm nächstes Jahr schwierigkeiten und schlechte Noten bereiten.

    Und daraufhin kamen dann die Ratschläge was sich bis nächstes Jahr ändern müsse...

    Ich werde am Donnerstag auch nochmal mit meiner Familienhelferin reden, denn so wie die letzten drei Tage, kann das nicht weiter gehen und so möchte ich das auch nicht!


    Ich bin mir nämlich schon bewußt, daß das meiner Meinung nach mit der Konsequenz jetzt so schwierig ist, da ich Joshi bis hmm...er 4 oder 5 war im gleichen Stil erzogen habe wie Natasha....bis ich irgendwann gemerkt habe, so kanns nicht weiter gehen, er tanzt mir echt auf dem Kopf herum.

    Und das jetzt wieder zur *korrigieren* ist eine schwieriger Weg für ihn und für mich...weil ich mit Natasha ganz anders umgehen konnte... bei ihr mußte ich nie konsequent sein..das lief einfach alles so..


    @Silly

    Bei uns in der Schule werden keine Hausschuhe getrage.

    Und die Schulsachen bis auf das was sie für die HA benötigen bleiben eigentlich auch in der Schule. Nur da ist Joshi wohl wieder nicht selbstverantwortlich / selbstständig genug und hat oft vieles dabei was er gar nicht braucht..:rolleyes:

    zum Konsolen spielen... Joshi hat Phasen... Wochenlang schaut er das ding gar nicht an... obwohl es immer zugänglich da steht. Dann spielt er mal mehr mal weniger... das ist total unterschiedlich. Meist spielt er nicht länger als 30 min und das auch nicht jeden Tag.
    Unter der Woche spielt er so gut wie nie!

    Am Wochenende meist zum überbrücken von Langeweile.

    Wenn die beiden mal ein neues Spiel haben, dann kann es aber auch gut sein, daß sie mal 2 Tage mehr als ne Std pro Tag am WE spielen, da spiele ich dann z.T auch mit.
    Aber das sind dann mal 1-2 Wochenenden dann pendelt sich das auch wieder zu siehe oben ein.

    Daher war ich nie der Meinung daß sie zuviel spielen und hab das auch nicht eingeschränkt.
    Denn meine Kinder sind ehr so die Sorte je mehr ich verbiete, desto mehr wollen sie. Lass ich sie einfach wird es schnell uninteressant.

    Im Sommer spielen sie übrigens fast gar nicht, da ist Joshi immer draußen.
     
  7. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

    Annie,

    das mit dem zu Besuch kommen lassen oder jemanden hierher kommen lassen zum aufpassen geht bei uns irgendwie nicht.

    Meine Freundin die wir besuchen hat 3 Kinder, der jüngste ist eben Joshis bester Freund (der der jetzt weggezogen ist) . Daher ist es einfacher wenn ich mit ihm dorthin gehe.
    Babysitter für abends kann ich mir nicht leisten.
    Und ansonsten habe ich hier im Ort nicht wirklich Freundinnen, dadurch daß ich 60km entfernt arbeite.

    Alles bissi kompliziert bei uns :-(

    Joshi freut sich auch immer auf Freitags weil er unter der Woche abends kaum noch zum spielen kommt.

    Ich denke halt, wenn es Freitags später wird... Samstag morgens schläft er meist bis 7 o. 8 ...das sind 1,5 bis 2,5 std länger als unter der woche.. wenn er dann Samstag abend um 20 uhr ins Bett geht...Sonntags zwischen 7 und 8 aufsteht, dann hat er mehr std geschlafen als unter der woche. Denn da stehen wir um 5.30/5.45 Uhr auf.

    Hab ihn ja jetzt 2 Wochen immer punkt 19 Uhr ins Bett...weil die Lehrerin mal meinte 20.15 Uhr sei zu spät...
    Ergebnis war... mein Sohn weckt mit morgens um 5.30Uhr komplett angezogen, Brot gerichtet..im Ranzen verstaut... und gefrühstückt hatte er auch schon... WANN er da aufgestanden ist...keine Ahnung...aber er ist nicht der schnellste im Anziehen etc. daher vermute ich daß er mindestens um 4.30/5 Uhr aufgestanden ist, wenn nich sogar noch ehr.
    Da kam ich aber erst drauf, nachdem ich von der Lehrerin hörte, daß er irgendwie recht müde sei .

    Seit einer Woche geht er daher jetzt wieder zwischen 19.30 und 20 Uhr ins Bett, da muß ich ihn morgens wohl wecken...aber immerhin steht er nicht mitten in der Nacht auf.
     
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.827
    Zustimmungen:
    177
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Ich muss konsequent sein.. ich muß es lernen....warum is das so schwer *heul*

    Du 2 Wochen sind aber zu kurz um das zu testen, er muß sich ja erst mal umstellen, Lara hat immer noch mit der Zeitumstellung zu kämpfen, nein stimmt nicht, ich habe damit zu kämpfen, wenn sie schon so früh aufsteht:hahaha:

    LG
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...