Ich kann nicht mehr....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Lonny76, 17. Februar 2011.

  1. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    .....mein Kleinder Mini raubt mir die letzten Nerven... Er war in dern erste §-4 Monaten schon "nicht so anstrengend", aber das holt er alles nach...

    Er schreit wie am Spieß, seit ca. 7 Wochen habe ich keine Nacht mehr "ruhig" geschlafen, seit 8 Tagen leg ich ihn nachts auch nicht mehr an, weil er a) keinen Hunger hat ( hält von 19.30- bis 7 Uhr durch), b) weil er auch dabei schreit und c) weil er nachts in die Brustwarze beisst.

    Gott lob noch keine Zähne, aber kurz davor... Aber das sind wir schon seit Wochen... Immer wenn was ist "sinds die Zähne"... DUmmerweise helfen aber auch keine Nurofen oder Parazetamolzäpchen, Chamomilla nicht, Viburcol nicht, Aconitum, Pulsantilla.... Nüscht.

    Er schläft gut ein, keine Frage, wir legen ihn wach ins Bett, er spielt ein bißchen mit dem Mobilie und schlummert ein... Immer um 2-3 Uhr Brüllt er dann los... Augen zu uns los..... Schnuller bringt was für 5 minuten, Hochhebne, Targen, singen, ja, sogar Fernsehen, bringt es nur für kurze Zeit... Wir holen ihn dann zu uns ins Bett... Dort brüllt er weiter, wir lassen ihn seit 2 Nächten dann brüllen, er schreit ca. 30-60 min. ( wie eine Sirene, mit Pause und Spitzen....) dann schläft er ein. Bis um 7-halb 8.


    Am Tag kann ich ihn seit ein paar Tagen noch nicht mal auf seine Spielwiese legen, im Stechschritt mit der Manduca durchs Haus und WEHE, ich bleibe stehen, um z.b. zu spühlen.... Oder ich muss mal aufs Klo.... KEINE CHANCE.... Ich hab Quasie keinen Minute für mich....

    Heut bin ich dann irgendwie zusammengbrochen, ich hab so geheult und ihn fast eine Stunde schrein lassen, habe MAma und Papa angerufen, - gehuelt- gespühlt- geheult....

    Als ich mich vor ihn gesetzt hab, hab ich nur gesagt "das geht so nicht weiter, MAma kann nicht mehr" Daraufhin war er kurz ruhig, hat mich gemusteret und ich durfte ihn auch auf den Arm nehmen, ohne Gebrülle ( wie gesagt er akzeptiert nur die MAnduca...Im Stechschritt...)

    Papmerswechseln war dann aber wieder blöd...

    Ich habe noch 2 andere Kinder, einen Mann, einen Haushalt in dem nur noch Chaos herrscht, ich fühle ich "unfähig" als Mutter, weil ich nicht weiss, was er hat, oder wie ich ihm helfen kann... Mein Mann hat sich heut den halben Tag frei genommen, dafür bekomme ich wieder ein schlechtes Gewissen und schäme mich soooo sehr....

    Ich fühl mich soooo mies und das überträgt sich leider auf alle.. .auch der Schalfmangel macht mir zu schaffen.... Ich habe Einschlafprobleme, weil ich denke " Ahhh.. der wird eh gleich wach..::"

    Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfeeeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  2. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Ich kann nicht mehr....

    oh je...du hast mein vollstes Mitgefühl, aber einen richtigen Rat kann ich dir nicht geben, außer....hol dir Hilfe und gebe ihn für ein paar Stunden mal ab (zur Oma, Tagesmutter oder einer Freundin, damit DU durchschnaufen kannst.

    ...fühl dich gedrückt

    lg Marina
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Ich kann nicht mehr....

    Habt ihr mal medizinisch abklären lassen, ob alles in Ordnung ist? Vielleicht hat er eine Blockade und weint, weil ihm was weh tut, wenn er liegt?
     
  4. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich kann nicht mehr....

    Lonny, mir kommt das alles leider sehr bekannt vor... :(

    Auch ich bin mit meinem Säugling stundenlang rumgelaufen, kein stehenbleiben, sitzen, schaukeln erlaubt...

    Auch nachts war es furchtbar...

    Inzwischen ist es zum Glück nur noch eine dunkle Erinnerung an eine schwierige Zeit aber bei deinen Worten ist mir alles wieder ganz präsent.

    Nur Mut liebe Ilona,
    alles verändert sich, auch diese Zeit wird vorbeigehen... :troest:
     
  5. Frau Mami

    Frau Mami Siedler

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kronach
    AW: Ich kann nicht mehr....

    Ilona... :troest:

    Du schreibst mir aus der Seele... Genau so hab ich das mit Katja gehabt - bis die Zähne kamen, wurde alles auf die Zähne geschoben.

    Blöd ist bei uns, dass sie erst mit 10 Monaten den ersten Zahn bekommen hat (und ich gegen Anfang des 4. Monats anfangen durfte, alles auf die Zähne zu schieben - das sind 6 Monate Unterschied :umfall:).

    Blöd ist auch, dass sich nichts geändert hat; sie zahnt nach wie vor wie verrückt.

    Bei UNS liegts also definitiv nicht an den Zähnen.

    Ich hab auch desöfteren das Gefühl, dass ich "gemobbt" werde - wobei natürlich klar ist: Ein Baby mobbt niemanden.

    Ich kann auch nie alleine aufs Klo, ich kann nicht spülen, ich kann nicht mal eben fix ne Wäsche anmachen, ich kann GAR NICHTS alleine machen.

    Ich kann nicht mal eine Nacht schlafen. Erst die letzte Nacht hab ich drei Stunden auf dem Sofa gesesssen mit der Lütten. Dort tun wir nichts. Wir sitzen dort, im Dunkeln, ohne Spielen, ohne Essen, kein Tee - einfach nichts.

    Katja ist damit super zufirieden - ich natürlich weniger - aber ich hab gar keine andere Wahl, wenn Männe Frühschicht hat, kann ich sie ja nicht eine Stunde brüllen lassen nachts.

    Wobei genau das der Tipp vom KiA war... Und das soll einer umsetzen :ochne:
     
  6. PerHelena

    PerHelena Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwäbische Alb
    AW: Ich kann nicht mehr....

    bei uns gab es das zweimal

    beim ersten gleich nach der Geburt wegen einer Blockade und später nochmal durch die Fünffachimpfung.

    Beides ging mit Hilfe weg und nu nur noch gelegentliches nächtliches Angstschreihen.

    ich kann es nachempfinden und rate dir, unbedingt abklären zu lassen woran es liegt.

    Diese Schreitherpiepraxen sind ganz große klasse, denn irgendwo ist der Wurm drin und ihr dreht euch im Kreise.
    Sie reagieren nämlich auch auf unsere emozionalen Schwingungen.

    Uns hat es sehr geholfen mit viel Training zu hause und ich habe sie nie schreien lassen müssen, wie es manche so empfehlen.
    Nur die "Handhabung" war eine etwas andere.


    LG, tina
     
    #6 PerHelena, 17. Februar 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17. Februar 2011
  7. Frau Mami

    Frau Mami Siedler

    Registriert seit:
    12. Juni 2009
    Beiträge:
    2.024
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kronach
    AW: Ich kann nicht mehr....

    Klar - je mehr du dir wünschst, das Baby da in deinem Arm schliefe endlich, desto geringer ist die Chance, dass es das tatsächlich ohne Murren (oder in diesem Falle Schreien) wirklich tut...

    Aber die Emotionen ganz außen vor zu lassen fällt schwer, besonders wenn man einfach nie schläft...
     
  8. PerHelena

    PerHelena Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2010
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwäbische Alb
    AW: Ich kann nicht mehr....

    Eben, deshalb mußt du dir Hilfe suchen. ich hab manchmal auch geheult, weil sie noch dazu so schlecht aß und manchmal stündlich kam, auch nachts.
    Das macht man nicht sehr lang. Ich wünsche dir, daß du Hilfe bekommst.:)

    Ich hab mal gelesen, daß Babys es merken, wenn es ihrer mama schlecht geht und dann nochmehr schreihen, um ihr zu sagen : "ich bin hier und brauche dich!"
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...