ich hab auch mal eine pflanzenfrage, ahornbäumchen

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von LockenLilly, 12. September 2004.

  1. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    hallo, :)

    ich hab auf dem balkon ein kleines ahornbäumchen. aber das hat auf fastallen blättern so weiße flecken :-? . zuerst dachte ihc das sind kalkflecken, vom giesswasser vielleicht. aber ich giess es eigentlich nie auf die blätter. also? was kann das sein?
    ich tipp mal auf irgendeinen schädling. aber welcher? und was mach ich dagegen... :???:

    vielleicht kann mir jemand helfen. :help:
    [​IMG]

    lg, :winke:
     
  2. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ha, ich kenn das. Ich hab das auch auf einer Pflanze gehabt. Sie ist mittlerweile so gut wie tot. :(

    Ich hab versucht das Zeug (Pilz?) wegzukriegen, indem ich die Blätter die befallen waren abgzupft hab. Hat nicht viel gebracht, der Stamm hat es jetzt auch (den kann ich net abzupfen :) ). Bei einem Ahorn (schöne große, nicht zu viele Blätter) kannste versuchen die Blätter abzuwischen, ob das viel bringt, kann ich nicht sagen, aber schaden tuts nicht und auf die Art hab ich schon so manchen Schädling losgekriegt.

    Gruß
    Jill
     
  3. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    das ist ein Pilz, der heißt Mehltau.
    Er tritt auf, wenn die Luftfeuchtigkeit nicht hoch genug ist (Schönwetterpilz)
    Manchmal, wenn noch nciht so viel befallen ist, hilft abzupfen, oder besprühen mit verdünnter Milch.

    Ansonsten geh mal in ein Gartencenter, da gibt es spezielle MIttel dagegen.

    LG
    Regina
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo

    Regina hat recht, Dein Ahorn hat einen Mehltau erwischt - außerdem ist der Topf ziemlich klein für das Pflänzchen (nur so nebenbei bemerkt :-D )

    Wenn Du mit Milch sprühst - übrigens habe ich damit sehr gut Erfolg - am besten 1,5 % Fettanteil; mit 10 Teilen Wasser verdünnen.
    Die runterfallenden Blätter übrigens nicht in den Kompost geben, sondern besser in den Restmüll.

    Mehltau ist übrigens für viele junge Pflanzen tödlich :(

    LG Silly
     
  5. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    hallo,

    hab ichs mir doch gedacht. doch ein schädling :-? . ich wollt den ahorn eigentlich im nächsten jahr, wenn unser haus fertig ist, in unseren "neuen" garten pflanzen :heul: .
    aber jetzt im herbst verliert er ja dann sowieso die blätter. vielleicht "fällt" der mehltau ja dann mit ab? :???:
    @silly, meinst du wirklich das der topf zu klein ist? der "stamm" ist ja noch nicht mal streichholzdick. meinst du ich soll in dann vorm herbst nochmal umtopfen... :???:

    lg, :)
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    hmmm, Bäume brauchen für die Wurzeln mindestens so viel Platz, wie die Krone breit ist. Das kommt bei Deinem Bäumchen schon noch hin.
    Wenn Du ihn nächstes Jahr auspflanzt, dann würde ich ihn auch in diesem Topf lassen. Mußt halt nur den Topf gut einpacken über den Winter, damit die Wurzeln nicht erfrieren.

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...