Ich brauche mal eine Denkhilfe

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Silvia, 22. Mai 2007.

  1. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Eben hatte ich wieder win Gespräch mit Maries Erzieherin im Kiga. Marie haut dort andere Kinder. O-Ton: Mit Marie werdet ihr noch viele Probleme bekommen.

    Ich verstehe nicht, warum das ausschliesslich im Kindergarten vorkommt. Weder von den Eltern ihrer Freunde, bei denen sie spielt, noch z.B. im Urlaub im Kinderclub, noch im Tanz- bzw. Schwimmkurs habe ich irgendwelche Probleme zu hören bekommen. Sie spielt ganz normal mit den Kindern. Egal ob ich dabei bin oder nicht. Im Gegenteil, wenn ich sie bei Freunden abhole höre ich dass sie ganz harmonisch miteinander gespielt haben, egal wieviele Kinder dabei waren.

    Wo liegt bei mir der Fehler in der Erziehung, da ich ja lt. der Erzieherin ja wohl etwas völlig falsches vorlebe? Was kann ich tun, damit das sich ändert? Nur zur Erklärung, wir schlagen zuhause nicht und über Probleme wird geredet.

    Habt ihr verstanden was ich ausdrücken möchte. Ich bin für jeden Denkanstoss dankbar.

    VLG

    Silvia
     
  2. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Ich brauche mal eine Denkhilfe

    hm... kenne ich nicht - noch nicht - das Problem. Hänge mich aber (wenn ich darf) hier mal ran, wer weiß was da noch kommt ab September wenn Laara in den "großen" KigGa kommt ...

    ich wünsche Dir/euch eine gute Lösung - wenn nötig

    ..und ganz lieben Gruß
     
  3. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    AW: Ich brauche mal eine Denkhilfe

    Na, die Vorschusslorbeeren sind mir die allerliebsten und genau diejenigen, die mich MEINE gute Erziehung vergessen lassen könnten... :bruddel:

    Wie war das noch, fangen wir doch mal bei Null an: Alles sind Phasen, nicht wahr? Derer hatte ich bis jetzt auch schon reichlich: Die Phase des Hauens, die Phase des Beissens, die Phase des Brüllens (noch andauernd :) )

    Und nun kommt jemand daher, der es eigentlich als Erzieherin besser wissen sollte und sich an eine konstruktive Art der Problemlösung beteiligen sollte und macht vor allem eines: Angst und Selbstzweifel verteilen... Wie geht die Erzieherin damit um? Das Problem ist ja, nach Deiner Schilderung, nur im Kindergarten vorhanden. Ich würde die Erzieherin ganz freundlich mal fragen, wie sie sich eine Lösung des Problems vorstellt. Was sagt Marie eigentlich dazu?

    Grüsse
    Zaza
     
  4. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich brauche mal eine Denkhilfe

    Das mit der Angst und den Selbstzweifeln kann ich im Moment nur zu gut verstehen. :(

    Was Marie dazu sagt? Wenn ich es denn mal mitbekomme (O-Ton: "Wir können dir das ja nicht jedes Mal sagen wenn was vorgekommen ist, dafür gibt es ja Entwicklungsgespräche!" Die finden 1 x jährlich statt) Gibt sie es auch zu dass sie geschlagen hat. Ich habe das Gefühl dass sie so reagiert wenn sie sich in die Ecke gedrängt fühlt. Klar Eifersucht (sie liebt ihre Erzieherin von ganzem Herzen) spielt sicher auch eine Rolle, aber ist das nicht annähernd, ein ganz kleines bisschen normal?
    Eine Mutter erzählte mir dass Marie sich über ihre Tochter lustig gemacht hätte weil diese schlecht spricht. Mein Gefühl sagte mir sofort dass das nicht so war. Und Marie streitet es auch vehement ab! Und ich glaube ihr, denn sonst gibt sie irgendwann zu wenn sie was angestellt hat.

    Wenn ein Vorfall war, muss sei eine "Strafarbeit" machen, ein Puzzle etc., was sie sonst nicht so gerne macht. Oder sie darf erst ein paar Minuten nach den andern Kindern nach draussen spielen gehen. Ob das so sinnvoll ist?

    Langsam bin ich froh, dass sie bald in die Schule kommt, denn in ihrem Vorschuljahr bin ich vom Kiga sehr enttäuscht worden.

    VLG

    Silvia
     
  5. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich brauche mal eine Denkhilfe

    :ochne: Silvia, anhand der "Strafarbeit" messe ich jetzt mal, dass die Erzieherin auch nicht die besten Methoden bieten kann.

    Zu Hause versucht man situationsbezogen zu reagieren und Marie soll puzzeln wenn sie ein Kind gehauen hat :???:

    Bei uns im Kiga wird das so gehandhabt, dass wenn ein Kind einem anderen Kind weh getan hat, muss es etwas für das Kind tun. Das darf sich das dann auch aussuchen, z.B. beim Anziehen helfen, ein Bild malen, etwas zu trinken holen...
    Das hat für mich dann auch einen Bezug.

    Ehrlich, wenn das Problem nur im Kiga ist, dann finde ich auch, muss der Kiga das regeln.
    Und wenn dann schon so ein Satz fällt: mit der kriegt Ihr noch Probleme :bruddel: frage ich mich sofort, ob Marie nicht schon so eine gewisse Rolle im Kiga hat. Weißt Du wie ich meine? Die Erzieherin erwartet Probleme und Marie kommt aus dieser Rolle alleine gar nicht raus.

    Schade um die letzte Kigazeit für Marie, aber ich hoffe doch sehr, dass Ihr da noch was ausrichten könnt.

    :tröst: Ela
     
  6. Markus

    Markus schlimmer Finger

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.594
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    München
    AW: Ich brauche mal eine Denkhilfe

    na, wenn sie wirklich nur im kindergarten schlägt, liegt ja wohl dort der hund begraben. spannungen unter den kindern oder ein falsch angeordnete einrichtung oder eine unfähige kindergärtnerin.

    bei unserem alten kindergarten gab es auch immer wieder gezank, bisse und schläge unter den kindern - eine neue kindergärtnerin hat da wahre wunder vollbracht: die einrichtung so umgebaut, dass sich die kinder nicht ins gehege kommen, bei konflikten einen gesprächskreis gebildet und gemeinsam eine lösung gefunden usw.
     
  7. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich brauche mal eine Denkhilfe

    Ela, Du sprichst mir aus der Seele! Ich habe eben noch zu Jürgen gesagt dass ich das Gefühl habe dass Marie "einen Stempel aufgedrückt bekam" und sich jetzt nicht mehr beweisen kann.
    Ich weiss, Marie ist kein einfaches, pflegeleichtes Kind. Aber ich habe gelernt damit umzugehen. Scheinbar sind die Erzieherinnen mit ihr überfordert. Vor anderthalb Jahren waren wir mit ihr bei einer Kinderpsychologin, weil mir das Gefühl gegeben wurde Marie habe ADS. Sie war unruhig, zeitweise aggressiv etc. Die Psychologin hat aber nur festgestellt dass Marie ein völlig normales, normal entwickeltes (damals) 4-jähriges Kind war!

    Ihre Erzieherin hat sie sehr lieb, das merkt man schon. Aber trotzdem denke ich jetzt darüber nach, ob sie mit Marie überhaupt richtig umgehen kann.

    Noch ein paar Wochen, dann sind Ferien und ich hoffe sehr, dass sich das Thema relativiert wenn sie zur Schule kommt.

    Trotzdem sitze ich immer noch hier und überlege was ich falsch mache.

    Nachdenkliche Grüsse

    Silvia
     
  8. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ich brauche mal eine Denkhilfe

    Ach Silvia,

    DU machst sicher gar nichts falsch, bei Dir verhält sie sich ja so nicht :-D

    Wenn sie jetzt noch 4 wäre, würde ich einen Affen machen im Kiga, aber so...

    Nimmst Du halt leider einen bitteren Nachgeschmack mit in die Schule.

    Tut mir leid für Dich.
    Und ich weiß wie das ist, wenn das Kind im Kiga auffällig ist :nix:


    :winke: Ela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...