Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Ivonne, 20. November 2005.

  1. Ivonne

    Ivonne ... on the Werkbank

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zwischen Hildesheim und Peine
    Seid der Kliene auf der Welt ist ´Dreht mein Hund durch.
    Erbellt nur noch wenn einer am Haus vorbei geht oder einer uns Besuchen möchte. Ich weiß nicht weiter mit ihr.
    Seid Tagen Macht Sie auch wieder in die Wohnung, trotz das wir vorher mit Ihr draußen waren.
    Bin am Überlegen ob ich doch noch nit Ihr in ein Hundeschule gehe, aber was mich intressiert was das Kosten würde und ob das noch was bringt. Sie ist erst 8Monate alt.

    LG Ivonne
     
  2. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

    Hallo Ivonne

    Das hört sich nicht nach einer Erziehungsfrage an!
    Ich denke da spielen mehrere Faktoren eine Rolle und nicht nur eine. Der Hund hat da nicht nur 1Prob.
    Eine normale Hundeschule kann dir da auch nicht Helfen da du dort wahrscheinlich mehr Unterordnung machst, was ich aber auch nicht schlecht finde also so eine Std. würde jedem Hund gut tun.

    Schau doch mal im Tel. nach gibt es eine Hundepsychologin?oder im Internet. Die kommt evtl. 3-5mal zu dir nach Hause und berratet euch und schaut sich die Lage an.Kosten ist unterschiedlich aber solte sich um ich denke mal 50-70Euro belaufen. aber das ist auch unterschiedlich

    Ich kann dir von hier aus nicht viel raten und konkrete anweisungen geben. Verzeih mir aber das sollte man halt schon selber mal sehen wie der Hund auch wirklich mom. Reagiert.

    Ivonne Kopfhoch das wird schon.

    Darf der Hund in das Kinderzimmer also zu Jonas zimmer? Bekommt ihr sehr sehr viel besuch mom.? Wieviel muss er zurück stecken? Gibt es sonst noch eine Umstellung ausser das Jonas neu bei euch ist? Neue Gassizeiten oder sonstiges? Wie verhaltet sich dein Hund mom. sonst liegt er viel rum ist er sehr aufgerekt? In welcher Situation pinckelt er hinein?usw..

    Du siehst Ivonne ich hätte tausende von Fragen und ich währe jemand der Pers. zu dir kommen würde! Ausserdem noch was da ich meine Ausbildung nicht zu ende gemacht verlange ich 35Euro pro Std. bei Privat! Obwohl ich schon 7Jahre erfahrung habe also frag ruhig nach Qualifikationen den auch in diese Branche gibt es zuviel schwarze schafe!!
     
  3. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

    Hallo Ivonne,

    kann mich Nadja da nur anschließen - such dir einen GUTEN Hundetrainer/in, die sich direkt bei euch vor Ort das ganze ansehen - so auf die Entfernung etwas zu sagen ist immer schwer.

    Wenn du mir deine Adresse sagst (per PN), dann könnte ich mal schauen, wer da für euch evtl. in Frage käme und auch die Preise mal erfragen.

    Liebe Grüße

    Rosi
     
  4. AW: Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

    Was mir spontan in den Sinn gekommen ist, ev. ist dein Hund auch grad mitten in der *Pubertät* ??
     
  5. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

    LG Carrie bei einer Pupertät. Fängt das Pinkeln in die Wohnung nicht wieder an, dass ist kein Typisches verhaltensmuster...
     
  6. AW: Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

    Nee typisch nicht, aber manchmal durchaus möglich. Zumindest hab ich davon schon gehört, kann aber auch falsch gewesen sein. Und im Zusammenhang mit den Veränderungen im Familienleben ? Ich könnte mit vorstellen das die Umstellung für einen Hund der grad "pubertiert" noch schwieriger ist.
     
  7. Ivonne

    Ivonne ... on the Werkbank

    Registriert seit:
    24. April 2004
    Beiträge:
    1.987
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zwischen Hildesheim und Peine
    AW: Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

    Ich denke das hängt als zusammen mit dem Unzug,der neue Platz in der Wohnung. Dann kam noch Jonas dazu, das er nicht mehr im Mittelpunkt steht. Er bekommt aber seine spaziergänge so wie vorher auch, und er macht dann auch jeders mal, aber komm drinn in der Wohnung dann noch mal.
    Seine streicheleinheiten bekommt er auch ,aber eben nicht mehr zuviel.Ich versuche es so gut wie es geht das mona nicht zukurz kommt.
    Mein Mann schimpft viel zur Zeit mit Mona, ich denke das hängt auch vielleicht damit zusammen. Heute ist mein Mann wieder Arbeiten und Mona ist ganz ruhig. O.K. das Bellen tut sie wieder hin.
    LG Ivonne
     
  8. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Ich brauche hilfe in Hundeerziehung

    Hmmm ist schon ne schwierige Situation in der euer Hund gerade steckt.
    Wieso schimpft dein Mann mit ihr? Vielleicht weil sie zu nah ans Baby geht?
    Also wenn euer Hund nicht gerade ständig Katzenkot frisst ( hat unserer gemacht) oder andere ekelige Dinge frisst dann würde ich sagen spricht nix dagegen wenn er den kleinen mal ausgiebig beschnuppert und evtl. auch mal anleckt. Vielleicht fühlt sie sich ja etwas ausgeschlossen weil sich jetzt alle ums Baby kümmern und sie nurnoch so nebenherläuft, zwar ihre Gassirunden bekommt aber eben nicht die Aufmerksamkeit wie vorher.

    Ich drück euch jedenfalls die Daumen das es besser wird!

    LG Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...