ich bin wieder mal so genervt heute

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von eflatun76, 26. Mai 2005.

  1. hallo leute,

    meine selin fast 10 wochen alt schreit heute wieder mal seit um 10 uhr morgens. Sie hat kaum eine stunde geschlafen, ich war sogar mit ihr drausen bei dem schönen wetter, auch das hat nichts gebracht. Sie hat nichts auser dieser 3 monats koliken, mir wurde aber auch gesagt, dass sie nicht den ganzen tag bauchweh hat. Also ich bin immer den rat der ärzte gefolgt, wie zb. eng einpacken, dabei sein, streicheln, sanft zu reden, habe alles gemacht. Mal klappt das eine mal das andere. Aber ich sehe das nicht mehr ein. Von wegen sollen wir die baby nicht schreien lassen, ich bin der meinung, wenn ich sie am anfang bißchen schreien lassen hätte, wäre es nicht so weit gekommen. Ich sehe das nicht ein, dass ich wegen ihr nirgends mehr hingehen kann, weil überall behauptet wird, ich hätte sie sehr verwöhnt. Wobei ich denke, dass sie recht haben. Also bei uns geht es immer so ab. Ich füttere sie, dann wird gewickelt, dann wird gespiellt, so nach 1,5 stunden wird sie müde und ich lege sie ins bett, sie ist auch zufrieden, schläft anscheinen auch gleich ein. Aber dann nach 10 oder 15 minuten geht es dann los. Sie fängt an zu schreien, ich gehe hin gebe ihr schnuller, streichele sie dann ist sie auch gleich ruhig macht augen zu. Kaum bin ich aus dem zimmer, geht es wieder los, so kann sie es 2 bis 3 stunden durchziehen, dann schläft sie endlich ein, dann ist aber wieder schon der nächste mahlzeit fällig. Also ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Seit heute lasse ich sie einfach schreien. Wir müssen da jetzt einfach durch. Sie schreit seit um 17 uhr aber natürlich immer mit pausen, sie erholt sich bißchen dann geht es weiter, ich muß sagen sie hat echt ausdauer. Ich lasse sie natürlich nicht alleine im gehe immer wieder ins zimmer und lasse mich blicken.

    Habt ihr auch solche erfahrungen.

    PS. ihr solltet aber nicht denken, dass schreien lassen für mich einfach wäre, aber ich denke auf lange sicht ist das für uns das beste, sie muß einfach lernen, dass ich nicht 24 stunden mich mit ihr beschäftigen kann.
     
    #1 eflatun76, 26. Mai 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26. Mai 2005
  2. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    ;-( Ich sag hier nix bevor ich nicht weiß, das du echt bist. Das klingt doch zu sehr nach fake.
     
  3. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bin zwar keine Expertin, aber vielleicht braucht deine kleine Dich? Nicht das ich damit sagen will das du nicht für sie da bist. Aber ich hab letztens ein Bericht gesehen wo gesagt wurde die kleinen müssen ja erst mal mit der äußeren Welt klar kommen. Und deine kleine ist ja "erst" 10 wo. alt.

    Ich persöhnlich könnte mein Kind nicht schreien lassen, das hab ich einmal gemacht. Heute bin ich auf dem Standpunkt wenn mein Kind mich braucht bin ich da...(womit ich wieder nicht sagen will das du nicht für sie da bist) Aber für mich schreit ein Kind nicht direkt ohne grund. Und wenn es nur die nähe ist die sie haben will, sie kann ja nun nicht sagen: Mama bleib noch bei mir!

    (So sehe ich das) Und ich habe meine Tochter verwöhnt mach ich heute noch...warum auch nicht? Sie ist jetzt wo sie älter ist sehr Selbstständig und man merkt es ihr sicher nicht an das sie hier und da "verwöhnt" wurde...

    Leider konnte ich dir glaub ich nicht wirklich helfen.

    :tröst: Alina
     
  4. nightflight

    nightflight Familienmitglied

    Registriert seit:
    16. November 2004
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    VERWÖHNEN kannst du solch ein kleines Baby noch nicht , sie braucht dich als Mama und deine ganze Liebe . Meiner Meinung nach hast du die absolute Verpflichtung 24 Stunden für dein Kind da zu sein oder aber zumindest Hilfe von außerhalb anzufordern ( Papa , Großeltern ,...) damit du auch Unterstützung erfährst . Pack deine Kleine in ein Tragetuch , dann hat sie ihre Mama gaaanz nah bei sich und du bist "mobil".
    Jonas war auch ein sog.24Stunden-Baby , deshalb weiß ich annähernd wie du dich momentan fühlen mußt , aber ich hätte es niemals übers Herz gebracht ihn schreien zu lassen - dadurch entspannt sich die Situation nämlich ganz und gar nicht.
     
  5. Hallo,


    zuerst einmal willkommen im Forum.Ich kann mich noch gut zurück erinnern,es ist auch erst ein Jahr her.Ceddric hatte furchtbare Bauchkoliken.Nachts war ich immer 2h mit im beschäftigt,eine schwere Zeit.Einerseits kann ich dich verstehen wie du dich fühlst,kann aber nicht dahinter stehn dass du deine kleine schreien lässt.Sie braucht gerade jetzt deine nähe,wie Alina schon gesagt hat es ist alles neu für sie.Ich habe meinen kleinen 1mal schreien lassen,ohne ihn auf den Arm genommen zu haben(zumind.während den Koliken)und ich habe es bis jetzt nicht vergessen können.Ausserdem schlucken sie bei jeder Schreiattacke zusätzlich Luft,was die sache nicht verbessert.Ist es dein 1.Kind?.Ich frage deshalb,weil es wirklich so ist das man viel aufgiebt,aber es wird einem auch soviel gegeben.Glaube mir das Verhältnis zwischen dir und ihr wird dadurch nicht besser.Ich dachte damals auch es kann nicht sein das er dauernd koliken hat,aber später merkte ich das es doch so war und du sagst ja selber du fühlst dich dabei nicht wohl,vertraue dir und deiner Tochter.Was machst Du alles gegen die Koliken?.Uns haben massagen im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel (mit einem windeöl von milupa)gut geholfen.Bitte verstehe mich nicht falsch,meine es wirklich nicht böse.Und ich weiss das die erste Zeit die schwierigste ist.Hast du ein Tragetuch?.
    Ich wünsche dir weiterhin gute Nerven und viel Kraft.

    LG Svjetlana
     
  6. Ich bin schon etwas entsetzt! Aus Deinem Posting spricht zwar einerseits eine gewisse Verzweiflung aber andererseits auch die fehlende Bereitschaft, sich wirklich um so ein kleines Lebewesen und seine Bedürfnisse zu kümmern! Dein Kind tut mir sehr, sehr leid. Ich muß das so sagen, denn ich finde, daß gerade Kinder in dem Alter so eine Behandlung nicht verdient haben. Du scheinst Dich wenig zu informieren und wenig zu kümmern. Hättest Du Dich informiert, wüßtest Du, daß Du ein Kind in dem Altern nicht verwöhnen kannst. Würdest Du Dich kümmern, würdest Du eine Schreisprechstunde o.ä. aufsuchen und Dir nicht über das Internet Unterstützung für das Schreienlassen erbitten. Aber vielleicht ist Dein Posting ja auch nicht echt?????? Ich hoffe es, denn es wäre schade, wenn tatsächlich ein 10 Wochen altes Kind dieser Situation ausgesetzt wäre.
     
  7. Also ich danke euch für eure beiträge, geholfen haben sie mir nicht viel ährlich gesagt. Es kann mir auch niemand vorwerfen, ich wäre nicht für sie da, das stimmt nämmlich nicht, ich bin immer für sie da, wenn ich merke sie braucht mich, aber ich sehe das nicht ein, wenn ich sie ins bett bringe, dass sie anfängt schnullerspiel daraus zu machen. Ich gehe hin gebe ihr den schnuller, dann ist alles ok auf einmal kein bauchweh mehr, kaum bin ich drausen, schmeißt sie den schnuller weg und fängt an zu schreien. Ich denke das muß wirklich nicht sein. Tragetuch oder ähnliche sachen möchte ich ihr nicht angewöhnen weil ich ab August wieder arbeiten gehen muß (nicht arbeiten gehen will, ich bin nämmlich kein karriere mensch, sondern weil ich es muß) also wenn ich ihr solche dinge schon angewöhne, wie werde ich bitte diese sachen wieder ihr abgewöhnen können. Gegen bauchweh habe ich alles schon versucht, ich sage doch, wenn sie bauchweh hat, bekommt sie mit kirschkernkissen den bauch massiert, egal ob das stundenlang davert oder nächtelang dauert, ich mache das gern, schließlich habe ich sie ja auf diese welt gebracht und muß mich auch um sie kümmern, überigens sie war ein wunsch kind und ich liebe sie auch über alles. Aber bei besten willen, denke ich, das manches wirklich nicht sein muß und ich auch mal mein essen zu ende essen kann, oder mal mein haushalt machen kann. Spät am abend und nachts ist sie überhaupt nicht anstrengend, ich lege sie schlafen dann schläft sie gleich in der nacht bekommt sie ihre mahlzeit dann schläft sie auch einfach weiter, nur sobald es hell wird morgens geht das spiel los bis es abens wieder dunkel wird.
     
  8. OK! Jetzt glaube ich wirklich, daß Deine Postings nicht ernst gemeint sind. Bevor ich ausfallend werde, werde ich mich mit dem Gedanken anfreunden, daß Du uns nur provozieren willst und daß Dir nicht tatsächlich ein 10 Wochen altes Kind "ausgeliefert" ist.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...