ich bin fertig..(TEIL 2 ANTIBIOTIKA) lang..

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von kieselchen, 14. September 2005.

  1. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    mit allen Ärzten .. sozusagen geheilt, weil..

    Termin meiner Darmspiegelung war ja Gestern um 15.30 Uhr. :(

    Da machte ich mir schon Sorgen wie ich das mit meinem Kreislauf wohl durchhalte?? aber egal. Ich wollte ja endlich auch Klarheit haben. Ich habe die letzten 2 Wochen mit ´Durchfall überlebt, dann werd ich diese Stunden auch schaffen.

    Montag Abend

    ich fing so gegen 19.00 Uhr (nachdem Laara im Bett war) mit dem komischen Getränk an - Pulverform, ich mußte davon 4 Liter trinken damit der Darm sich entleeren konnte. Hielt ich schon ziemlich für sinnlos :piebts: - leerer konnte er zu keinem anderen Zeitpunkt sein. Aber egal. Oje, es gibt glaub ich nichts schlimmeres an Geschmack. Aber lt. Zettel durfte ich es mit Himbeersirup mischen um den Geschmack ein wenig zu "verfeinern". Brachte nicht viel aber ich trank artig am Montag Abend immerhin einen ganzen Liter davon aus. Mehr ging nicht!

    Dienstag Morgen

    Ab 8.30 Uhr mischte ich mir den zweiten Liter an. Nachdem ich den Morgen begann mit einer etwas längeren Sitzung auf der Toilette. Der Darm war da schon bereits definitiv leer!!
    Aber ich trank den zweiten Liter, und auch den dritten Liter. Pfui, igitt.. :ochne:

    Zum Glück war meine Mutter extra aus Wolfsburg angereist - da Kai Nachtschicht hat - und ich konnte wann ich wollte zur Toilette flitzen, mit Laara alleine wäre das immer ziemlich umständlich gewesen. Hätte aber auch irgendwie gehen müssen..

    Ab 12.oo Uhr war ich mit dem dritten Liter so gut wie am Ende. Ich rief aber in der Praxis an und sagte bescheid das ich den 4. Liter absolut nicht mehr schaffen würde weil ich wirklich schon bei jedem Schluck das würgen anfing. 8O Von dort bekam ich ein io das es reichen würde. Ehrlich gesagt, mein Darm war bereits mehr als leer. Ich hätte auch auf der Toilette sitzen bleiben können und dieses Pulvergetränk dort zu mir nehmen können, weil es eh gleich wieder durchlief.. mehr kam mittlerweile nicht mehr aus meinem Darm.

    Um 15.oo Uhr startete ich dann mit meinem Schwiegervater in Richtung Praxis. Ach ja, vorher noch die Überweisung von meiner Hausärztin abholen - dort schlug mir die nette Angestellte die Überweisung über den Tresen mit einem Behälter für eine STUHLPROBE !!! :verdutz:

    wie jetzt? :???:

    Eine Stuhlprobe?? ich bin auf dem direkten Wege zu einem Facharzt für "Innere" zwecks einer Darmspiegelung weil ich seit über 2 Wochen akuten Durchfall habe und bitteschön wie soll ich da eine Stuhlprobe abgeben? ICH HABE ÜBERHAUPT KEINEN STUHL MEHR !!!!!!!!!!!! :shock: Grrrrrrrrrrr
    Ich verneinte die Bitte das Behältnis mitzunehmen und verschwand somit aus der Praxis mit dem Gedanken das mich diese Ärztin NICHT wieder sehen wird.

    Peine

    Beim Doc für "Innere" angekommen noch eine halbe Stunde Wartezeit. Schrecklich. Ich wäre dort schon am liebsten gegangen. Aber ich blieb. Endlich war ich dran. Ich dürfte mich dann "unten herum" frei machen und die nette Arzthelferin sagte mir mit einem freundlichem aber dennoch sicherem "ich weiß was ich sage" Ton das ich nun noch einen Einlauf bekommen würde! :entsetzt:

    WAS??????????

    Ne Mädel, dachte ich mir. Alles, aber das nicht auch noch. Mein Darm ist definitiv leer - auch nach nur 3 Liter dieses merkwürdigen Pulvergemisches. Sie erwiderte daraufhin das ja im oberen Teil des Darmes noch etwas sitzen könne und die folgende Untersuchung damit nichts bringen würde. Ich erklärte ihr mit ziemlich vibrierenden Stimmchen das ich über 2 Wochen Durchfall habe, zwar kein Arzt bin, mir aber mein Menschenverstand und mein Gefühl sagt das mein Darm Restlos entleert ist. Es halft nichts. Sie bestand darauf nach zweimaliger Rücksprache mit dem Doc. Ich bin mit meinen Nerven am Ende gewesen. Ich denke zu einer anderen Zeit hätte mir diese Tatsache überhaupt nichts ausgemacht. Aber ich bin psychisch ziemlich labil im Moment. Also verpaßte sie mir den Einlauf unter meinen laufenden Tränen. :-( Selbst zur Geburt von Laara habe ich den nicht gebraucht. Aber hier, für einen leeren Darm auch noch einen Einlauf in Kauf zu nehmen war einfach zuviel. Ich solle die Pobacken zusammen kneifen und wenn ich es vom Druckgefühl nicht mehr aushielte doch bitte auf die Toilette gehen.. ;-(

    Na klar.

    Es vergingen knappe 5 Minuten. Da kam der Doc herein. Sagte = Na, dann wollen wir mal !! 8O
    Jup, gar kein Problem dachte ich mir. Aber ich bat ihn vorher noch ein mal die Toilette aufsuchen zu dürfen. Nach einer mir ziemlich dämlich vorkommenden Frage "warum" erklärte ich nur kurz das ich einen Einlauf bekommen hätte. Er willigte ein. Eindeutig zu seinem Vorteil, oder? :zwinker:

    Als ich zurück kam sah er mich erstaunt an und fragte warum ich denn noch keine Kanüle hätte für die Narkosespritze! hm, mittlerweile war meine Wortwahl nicht mehr so durchdacht wie zum Anfang. Ziemlich schnippisch kam von mir als Antwort >hätte ich das selbst machen sollen?> :spinnst:
    Wortlos folgten seine Taten. Er nahm also meinen rechten Arm - deckte aber mit Papier netterweise in der Zeit meinen Intimbereich ab - und versuchte sich daran mir die Kanüle zu setzen. Betonen möchte ich hier einwandfrei = versuchte! er stach in meinen rechten Arm dreimal ein ohne ein Erfolgserlebnis zu haben. :heul: Sorry, mir liefen vor Schmerzen schon wieder die Tränen. Ich kann beim "einstechen" nicht hinsehen bin aber sonst mit einem EgalGefühl dabei. Aber was er dort machte ging gar nicht. Ich verdrehte schon die Augen, mein Körper fing an zu zittern - so schüttelte es mich vor Schmerz und "ICH WILL HIER RAUS" :heul:

    Er gab nicht auf. :hilfe:

    Nachdem er auch beim dritten Versuch kläglich gescheitert ist bat er mich um meinen linken Arm! ich streckte auch diesen ihm entgegen in der Hoffnung das er dort zum Erfolg kommt. Der erste Versuch tat wieder mörderisch weh, beim zweiten dachte ich er bohrt sich von innen her durch meinen Oberarm. Ich wartete auf den Moment als er die Kanüle mal wieder aus meinem Arm entfernte, setzte mich unter Tränen auf und sagte
    = SCHLUSS AUS ICH MÖCHTE AUFSTEHEN UND NACH HAUSE !

    Sein ziemlich verdattertes Gesicht ließ mich ahnen das er nicht wußte warum. :bissig:

    Er meinte nur er könne die Darmspiegelung auch ohne Narkose durchführen. Zwar nicht so effektiv und gründlich aber die ersten 20 - 30 cm könne ich auch ohne Narkose aushalten.

    BITTE ???? :verdutz:

    Ne, bestimmt nicht. In dem Moment konnte ich mir alles vorstellen, aber das ganz sicher nicht mehr. Nicht hier, nicht jetzt und überhaupt nicht. Mittlerweile zog ich mich wieder an. Das Zimmer füllte sich mit Arzthelferinnen, ich glaube es waren 3 oder 4 anwesend. Der Doc wollte noch ein beruhigendes Gespräch mit mir beginnen - vergiß es, dachte ich nur. Nicht hier unter diesen Zuständen wie auf einem Bahnhof. Als ich die Tür schon in der Hand hielt meinte er ich könne in den nächsten Tagen wenigstens eine Stuhlprobe abgeben um einiges wenigstens zu untersuchen.

    STUHLPROBE !!! :umfall:

    Boah, meine schnippische Antwort kam (an die Werbung gelehnt "Isch habe gar kein Auto") = ICH HABE KEINEN STUHL !!!!

    Sprach es und verließ die Praxis.

    Unter Tränen :-( rief ich meinen Männe an er solle mich doch bitte abholen. Ich war so fertig, unglaublich. Weiß nicht was ich schlimmer fand, die nicht stattgefundene Untersuchung oder diesen belemmerten Arzt der nicht im Stande war mir eine Kanüle zu legen oder meine gesamte fast kindische Reaktion.. alles einfach Müll. :kaese:

    Ich bin mit mir einer Meinung - das dieser Doc zum definitiv falschen Zeitpunkt auf mich getroffen ist. Oder umgekehrt. Zu jedem anderen Zeitpunkt hätte mir dieses ganze Macherei vorher bestimmt nichts ausgemacht. Aber wie schon erwähnt, mein psychischer Zustand ist nach den vielen Tagen mit Durchfall, Laara´s Herzproblemchen einfach nicht mehr der beste. Das gestehe ich mir mittlerweile selber ein. So viel Wahrheit muß sein. :-?

    So, und nun?

    Daheim erstmal Berge von Taschentüchern aufgebraucht. Zu aller Komik rief ca. 2 Stunden später Frau Hausärztin an. Sie wollte nach meinem verkorksten Nachmittag sich erkundigen. Aha, also Anruf von der "Inneren" an Frau Hausärztin. Gott, war mir schon ein wenig peinlich. Aber es ist passiert. Nach ca. 10 Minuten willigte ich doch ein - wider all meinen Vorsätzen - ihr eine Stuhlprobe abzugeben. Vorausgesetzt! ich habe in den nächsten 48 Stunden Stuhl!! :bissig:

    Kann ich gar nicht glauben.

    Soviel dazu.

    Egal was kommt - eine Darmspiegelung laß ich mit Sicherheit so schnell nicht mehr machen. Wenn überhaupt.


    immer noch ziemlich verwirrten Gruß :? - was mir da wiederfahren ist -

    Andrea
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Mensch Andrea :tröst:

    Aber weißt du was? Ich habe das von Anfang an nicht verstanden und hielt es für überstürzt. Ich wollte dir neulich keine Angst machen, aber genau so läuft sowas ab ...

    Jetzt hast du den ganzen Sch... umsonst machen lassen.

    Soll jetzt auf keinen Fall besserwisserisch oder so rüberkommen - ist schwer, das so geschrieben rüberzubringen.

    Es tut mir einfach nur Leid für dich.

    Bitte, such einen GUTEN HP auf - wenn du Glück hast, bekommt der das in den Griff. (Vorausgesetzt, die Darmschleimhaut ist "nur" vom AB geschädigt und es steckt keine ernsthaftere Erkrankung dahinter).

    Aber nach dem, was du bisher mitgemacht hast, kann es beim HP nur noch besser werden.

    Liebe Grüße :tröst:
     
  3. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Mensch das glaub ich jetzt nicht :verdutz:

    Lass Dich mal feste drücken :tröst:

    Was für ein Arzt ist DAS denn, dass er nicht mal ne Kanüle legen kann? Und überhaupt...also ich verstehe deine Reaktion voll und ganz, ich glaube da muss man psychisch nicht angeschlagen sein um SO zu reagieren!

    :tröst: Sabrina
     
  4. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    Mensch Süße, das tut mir soooo leid und ich drücke Dich einfach mal ganz fest :tröst:

    Schon Dich jetzt erst mal und lass Dich verwöhnen wenn es geht und dann geh zum HP, da bist Du sicher in den besseren Händen.

    Liebe Grüße
    Tami
     
  5. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    Mensch Andrea laß dich mal trösten :tröst:
    Aber glaube mir vor so einer Darmspiegelung sind schon ganz andere weggelaufen, ohne das sie so einen guten Grund hatten wie Du.
    Meine kleine Schwester arbeitet in so einer Praxis ( vielleicht sogar in der selbigen ;-) ) und hat schon so manches erzählt.
    Ich wäre auch gegangen.
    Erhol Dich erstmal gut und das mit dem HP würd ich an Deiner Stelle auch probieren.
     
  6. NeverTouchARunningSystem

    NeverTouchARunningSystem Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    kann verdammt gut verstehen, dass du mit den Nerven fertig bist. Dafür braucht man auch keinen Stress in den Tagen zuvor gehabt haben, um dann die Praxis fluchtartig zu verlassen.

    Gute Besserung,

    Claudia
     
  7. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    Mensch das ist ja der Hammer!

    Ich drücke dich mal und hoffe du kannst dich noch einwenig ausruhen nach diesem doch sehr anstrengenden Tag.

    Ich währe def. gegangen.
     
  8. turtleblue

    turtleblue Geburtstagsfeenhelferin

    Registriert seit:
    24. März 2003
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Hallo Andrea, lass Dich erstmal trösten, :tröst:
    Der Arzt hätte mich aber auch nur noch von hinten gesehen, das ist ja der Hammer. Sowas ist auch ohne andere Sorgen und 2 Wochen Durchfall unzumutbar.
    Ich wünsch Dir gute Besserung!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...