Ich bin enttäuscht :o(

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Wichtelmama, 23. Dezember 2009.

  1. Hallo
    Ich muss mir mal meinen Frust von der Seele schreiben.
    Also ich habe eine Freundin mit der ich mich zweimal die Woche treffe und auch die Kinder spielen gern zusammen. Die Zwei sollen nächstes Jahr gemeinsam in den Kindergarten gehen. Sie kann gesundheitlich nicht so und das ist auch ein Grund warum wir uns regelmäßig treffen, damit sich ihre Tochter an mich gewöhnt und ich sie mitnehmen und bringen kann wenn sie sie mal nicht vom Kindergarten abholen kann. Wir gehen auch zusammen zur Krabbelgruppe. Gestern lud sie uns für den zweiten Weihnachtstag ein. Wir hatten auch vorher noch keine Zeit Geschenke auszutauschen und wollten es dann machen. Ich hab mich sehr über die Einladung gefreut. Mein Mann (wir sind zwar nicht verheiratet, aber als meinen "Freund" kann ich ihn auch nicht bezeichnen. Wir sind immerhin eine Familie) arbeitet sehr viel und wir haben als Familie nicht viel Zeit zusammen. Sie weiss das und regt sich eigentlich mehr darüber auf als ich. Sicher, ich schütte ihr auch mal mein Herz aus wenn´s mich zu sehr belastet, aber daran hängt auch unsere Existenz und es immer noch meine Beziehung, nicht ihre.
    Also ich hab ihn nun gefragt und er kann vielleicht nicht, weil er da eventuell noch einen Termin bei seinen Bundeswehrleuten hat. Find ich zwar auch unpassend gelegt, kann ich aber nicht ändern.
    Also sag ich ihr das er VIELLEICHT nicht kann und nun hat sie mich mit Kind auch wieder ausgeladen. Das finde ich sehr schade. Das mit den Geschenken könne man irgendwann später machen. Als ich ihr geschrieben habe das ich nicht verstehe warum ich nun nicht kommen kann und das ich´s dann gar nicht hätte einpacken brauchen meinte sie, sie müsste sich von mir nicht angreifen lassen. Also was soll das denn jetzt? Erst lädt sie uns ein, dann mich wieder aus und wenn ich einfach nur äusser was ich grad geschrieben habe greife ich sie an?
    Ihr Mann will halt nicht alleine da sitzen wenn nur ich komme und sie hätten mir was Gutes gewollt wenn meiner die Einladung angenommen hätte, weil ich doch so wenig von ihm habe. Das Ergebnis ihres guten Willens ist jetzt das wir uns Weihnachen gar nicht sehen und grade für die Kinder hätt ich´s schön gefunden und Sachen mit meinem Mann regel ich immernoch selbst. Mensch, ich bin grad so enttäuscht. Die Geschenke die ich für sie habe werde ich dann morgen wohl bevor wir losfahren bei ihnen vor die Tür stellen. Ich wollte sie auch nicht angreifen und habe das, meine ich auch nicht getan. Aber ich werd doch nachfragen dürfen wenn man mich schon auslädt. Möchte mal wissen wie sie sich fühlen würde wenn ich das mit ihr gemacht hätte.:(
     
  2. GiselaM

    GiselaM Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.250
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kahl am Main
    AW: Ich bin enttäuscht :o(

    Hmmm, da kann ich schon verstehen, dass Du sehr enttäuscht bist.

    Vielleicht hat sie es in den falschen Hals bekommen oder es steckt noch ganz was anderes dahinter. Vielleicht wollte zum Beispiel ihr Mann gar nicht so gerne Besuch am 26. haben und sie hat Euch vorläufig eingeladen oder so ...

    Nicht schön, aber wenn es jetzt das einzige Mal ist, wo so was passiert, würde ich sagen ruhig Blut bewahren und vielleicht in einer ruhigen Minute nochmal drüber reden, was eigentlich los war ...

    Die Geschenke vor die Tür stellen würde ich nicht. Macht Euch doch noch zu einer anderen Gelegenheit einen schönen Weihnachtskaffee oder so ...

    Die Kinder freuen sich auch nach Heiligabend noch über Geschenke.

    vlg, Gisela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...