Hustensaft aus Zwiebeln und Kandis?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Claudia H., 22. Oktober 2003.

  1. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    hmm, hab lange überlegt wo ich das reinschreibe. Ich versuchs mal hier.
    Meine Mutter hat mir gestern erzählt, dass sie uns als Kinder immer einen Hustensaft aus Zwiebeln und Kandiszucker gekocht hat. Sie meinte, er hätte immer super geholfen, weiss aber nicht mehr im welchen Verhältnis der Kandis zu den Zwiebeln steht.
    Kennt jemand dieses Rezept oder hat vielleicht eine Mutter oder Oma die es kennen könnte?

    Viele Grüsse
    Claudia
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi Claudia,

    ich kenne nur die 'ungekochte' Version, bei der 1 oder 2 Zwiebeln kleingeschnitten und in ein Glas gegeben werden, und das dann mit braunem Kandiszucker aufgefüllt wird. Nach ein paar Stunden bildet sich dann der Saft.

    Es gibt aber auch andere Rezepte dafür.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Oder einen schwarzen Rettich aushöhlen und das Loch mit Kandis füllen.

    Hier bildet sich dann auch ein Saft.

    Hab ich bei Ralph seinerzeit gemacht.

    Liebe Grüße
     

  4. :jaja: ich kenn genau das! Beim googeln hab ich noch folgendes gefunden:

    GROSSMUTTERS HUSTENSAFT

    500 g Dicke Zwiebeln
    ½ l ;Wasser
    250 g Kandiszucker

    Zwiebeln schaelen und in Stuecke schneiden. Mit Wasser und Kandiszucker aufsetzen und 10 bis 15 Minuten kochen lassen. Durchseihen und stuendlich 1 bis 2 Essloeffel davon einnehmen

    ich find die ungekochte Variante besser, weil das Vit. C erhalten bleibt.

    ich schreibe Dir auch noch mal mein Rezept für Hustentee auf, das verwende ich schon seit Joana geboren ist und ich finde es hilft ganz toll.


    Thymianblätter 30,0 g
    Eibischwurzel 25,0 g
    Spitzwegerichkraut 15,0 g
    Fenchelfrüchte, zerstoßen 10,0 g
    Isländisch Moos 10,0 g
    Süßholzwurzel 10,0 g

    (Bekommst Du alles in der Apotheke, weil ich viele Kräuter brauche, kauf ich in Berlin bei Kräuter. Kühne. Ich weiß nur nicht ob ich das so uneingeschränkt empfehlen kann, da ich mir nicht sicher bin, dass alle Kräuter aus kontrolliert bioligischem Anbau kommen. Auf jeden Fall ist es dort viiel günstiger.)
    alles in einer Dose gut vermischen und dann jeweils einen Teelöffel pro Tasse brühen.

    Wenn meine Kinder dazu auch noch Schmerzen haben oder Fieber geb ich etwas Mädesüß dazu. Das enthalt einen natürlichen Stoff gegen Schmerzen und Fieber, wie Weidenrinde auch und schmeckt leicht süßlich.


    Lavendelölwickel über Nacht kennst Du bestimmt und meine Oma hat immer Butterwickel gemacht. Ich kann mich erinnern, dass die wirklich geholfen haben.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  5. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Schwarzer Rettich ist auch gut.

    Muß es eigentl. Kandiszucker sein?

    Ich kenne es mit 2 Zwiebeln, dazu 2 EL Zucker. Im sauberen Glas (Marmeladenglas z.Bsp.) ziehen lassen, nach 2 Std. ist der Saft fertig.

    Haken: es stinkt und Franziska denkt gar nicht daran, ihn zu nehmen.


    Auch gut und nachweislich sowohl antibakteriell und antiviral: Umckaloabo.


    Gute Besserung, Evelyn
     
  6. Hutzi

    Hutzi Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi,
    den Tee von Nimue Verdandi kann ich Dir auch gut empfehlen. Wir haben das ganze allerdings als Hustensaft von meinem Kinderarzt bekommen, nachdem bei Tamaras Husten nix mehr geholfen hat. Der wird mittlerweile auch Zaubersaft genannt. Der wird dann in der Apotheke gemischt. Muc Sabona hilft auch ganz gut. Ist mit Efeu, Thymian und Süßholzwurzel. Und alles nur Natur.
    Gute Besserung!
    Eva
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. hustensaft zwiebel kandis

    ,
  2. zwiebel kandis hustensaft rezept

    ,
  3. zwiebel wasser kandiszucker

    ,
  4. Zwiebel ka,
  5. zwiebelsaft kandis kochen,
  6. hustensaft mit zwiebel und kandis,
  7. zwiebel und kandiszucker,
  8. zwiebel hustensaft rezept mit kandis,
  9. hustensaft weißer kandis,
  10. zwiebelsaft kandis weiß
Die Seite wird geladen...