Husten die x.te....

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Finele, 22. August 2007.

  1. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    :winke: Anke und alle anderen ;-),

    Fine (19 Monate) hat aktuell mal wieder eine Bronchitis. Angefangen hat es vor einer Woche mit Schnupfen, der auch gut lief, dann aber - wie leider meistens bei ihr - wieder in die Bronchien hinab rutschte. Das geht quasi innerhalb einer Stunde - Schnuppfen weg, dafür hängt der Schleim dann in den Bronchien :-?.


    Dann dauert es meist nicht mehr lang und sie giemt (beim Ausatmen) und hat mit Atemnot zu kämpfen. Sie hatte dann letzten Donnerstag abend auch 38,4 Temperatur und ihr ging es nicht besonders :(.


    Wir sind ja zur Zeit bei einer HP in Behandlung - sie bekam also Globuli, die schnell halfen und sie hustet auch ordentlich ab :jaja:. Es klingt total verschleimt, man hört es richtig rasseln in der Brust. Hat sie dann RICHTIG dolle abgehustet, hört man z.T. auch keine Atemgeräusche mehr. Zusätzlich inhalieren wir noch mit Kochsalzlösung im Pariboy :jaja:.


    Im Gegensatz zu den meisten hier, haben wir absolut ruhige Nächte - kein Husten :prima:. Dafür hustet sie sich früh die Kehle aus dem Leib und es dauert etwa eine Stunde bis sie einigermaßen "frei" klingt. Ansonsten ist sie topfit, schläft wie gesagt super :bravo: und ißt und trinkt (da achte ich sehr drauf zum Schleimverflüssigen) gut und auch sonst scheint sie der Husten nicht arg zu beeinträchtigen. Außer die Mama, die sie ständig auffordert, abzuhusten :rolleyes:.

    Muss ich mir Gedanken machen? Kann ich noch was tun, damit der Schleim lockerer wird (Hausmittel wie Zwiebelsaft)? Nützen Wickel auch tagsüber was?

    Ich habe hier schon gesucht - aber meist geht´s ja um diesen lästigen Reizhusten nachts. Den hatte fine im übrigen fast nie und sie ist ja geplagt von (Obstruktiven) Bronchitiden.

    Inwieweit ist auch ein solcher Verlauf (nachts - nix, dafür tags umso mehr) "normal"? Ich kenne das eher andersrum!
    Wie lange ist ein solcher Husten "normal"?

    Bissel beunruhigte Grüße Wencke
     
    #1 Finele, 22. August 2007
    Zuletzt bearbeitet: 22. August 2007
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Husten die x.te....

    :???:

    Ich weiß schon, der Titel ist nicht grad aussagekräftig :heilisch:.

    Vielleicht kann mir trotzdem noch was dazu sagen :)winke: Anke)
     
  3. Tamara

    Tamara Prinzessin

    Registriert seit:
    1. August 2002
    Beiträge:
    28.454
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hinterm Berg
    AW: Husten die x.te....

    Ach Mensch Süße :tröst: ich kann Dir dazu auch nichts sagen. Bei uns ist es eher so, das Luna den lieben langen Tag nicht hustet und sobald sie liegt und zur Ruhe kommt, dann geht es los :(

    Außer Nasentropfen und viiiiel inhalieren mit Kochsalz habe ich auch keinen Rat parat.

    Ich wünsche der Fine-Maus ganz schnelle und gute Besserung und das der husten mal bleibt wo der Pfeffer wächst.

    Knuddels vom Krankenlager
    Tami
     
  4. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    AW: Husten die x.te....

    Hallöchen ...

    also ich hab zwar keine Super-ultimativen-Tips, ABER ich kenne den Verlauf von Schnupfen in Husten und dann nachts Ruhe genauso von meiner Tochter.

    Diese Art sei eher typisch für eine Allergie, bei Nica-Léanne hat sich das jedoch nicht bewahrheitet. Aber wie gesagt, ich kenn das haargenauso wie Du es von Deiner Tochter beschrieben hast.....

    Also ich suche auch für Nica-Léanne nach dem optimalen Mittelchen .... wobei ICH auch schon manches Mal das Gefühl hatte, dass zu viel Schleimlöser bei Nica-Léanne eher dazu führen, dass sie das alles gar nicht abhusten kann. Aber das ist reines Mamagefühl, mir hat vor kurzem kaum jemand auf meine Frage dazu geantwortet..., also ob man auch zuuuu viiieeelll schleimlösene Mittelchen geben kann ....

    Ich jedenfalls lasse halt auch mit dem Pari Kochsalz inhalieren und gebe Nasentropfen. Nun habe ich noch Benzoe Siam aus der Duftecke mit in unsere Hausapo aufgenommen, aber noch nicht ausprobiert ....
    Zwiebelsack soll laut Anthea klasse helfen, haben wir gestern noch drüber gesprochen....

    Ansonsten wie immer der Tip: VIEL TRINKEN!!!!!!!!!!
     
  5. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Husten die x.te....

    Hallo,

    na, mit Husten kenne ich mich mittlerweile seeeeeehr gut aus. Und das in jeder Sorte :nix:

    also, Zwiebelsaft (mit Honig machen wir) ist immer gut, wirkt antibiotisch ist aber nach unserer Erfahrung nicht so schleimlösend wie zum Beispiel der Prospan, oder Sinuc.... (den gibt's auch als Akut Brausetabletten) mit Efeuextrakt.
    Oder es gibt Sirups mit Thymianextrakt. Thymian wirkt auch sehr schleimlösend. (Da gibt's auch einen von Abtei)


    Wenn Fine auch Tee trinkt, kann man sich aus der Apotheke auch einen Tee zusammensetzen lassen,
    1 Teil Thymiankraut: Desinfizierend, krampflösend, enthält ätherisches Öl
    1 Teil Spitzwegerich: enthält Pflanzenschleim, antibiotische Wirkung (wenn keine Allergien vorhanden sind)
    1 Teil Fenchelsamen: enthält ätherisches Öl
    1 Teil Eibischwurzel: Hoher Schleimgehalt

    Ansonsten würde ich sagen, ist es gut, daß fine den Schleim tagsüber abhustet und nicht die Nacht. Durch die Bewegung löst sich dann auch Einiges. Mein Arzt sagt immer, daß sich eine Bronchitis bei Kindern immer schlimmer anhört als es ist.

    Ich glaube auch wie Nike, daß man zuviel Schleimlösende Mittelchen geben kann, so daß es zu Reizhusten führen kann.
    Also, bei uns ist das noch nicht passiert.
    Beim Tee kann dies auch nicht passieren, weil diese Kräuter da sind die Pflanzenschleim enthalten. Meiner trinkt den aber nicht.
    Aber ich glaube man muß auch ein bißchen Zeit lassen, weil in der Nacht sammelt sich viel Schleim an, und dann morgens geht's richtig rund mit dem Husten. Aber das ist dann auf jeden fall wichtig.

    Ich wünsche Fine eine gute Besserung. :winke:
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Husten die x.te....

    Wencke, der Experte, was Husten und Bronchitis angeht, bin ich sicher nicht.
    Ich kann mir vorstellen, daß bei Fine nachts durch die Lage, die ruhige Atmung oder sonst etwas ein gleichmäßiger Schleimfilm in den Bronchien entsteht, der sich kaum bewegt und damit nicht zum Husten reizt. Morgens kommt das ganze in Bewegung und wird abgehustet. Es kann außerdem auch etwas mit einem nachts gedämpften Hustenreflex zu tun haben - bei Saskia merke ich, daß der Husten mit nachlassender Schlaftiefe gegen Morgen mehr wird.
    Schleimlöser sind sinnvoll, wenn der Schleim zu zäh ist, um abgehustet werden zu können. Wenn er sowieso schon flüssig ist, braucht es keinen Schleimlöser. Dann einfach viel trinken lassen, damit der Schleim flüssig bleibt. Welchen Schleimlöser man nimmt, ob die chemischen (Ambroxol oder ACC) oder pflanzliche (Thymian, Efeu), das ist Geschmacks- und Einstellungssache... In der Wirkung unterscheiden sie sich nur wenig.
    Tja, ansonsten ist gerade beim Husten der Arzt vor Ort gefragt - Husten muß man hören, um ihn beurteilen zu können.
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Husten die x.te....

    Guten morgen Wencke,

    meine beiden Kleinen haben oft obstruktive Bronchitis.
    Wir haben auch zum Glück ruhige Nächte, und am Tag die Husterei.
     
  8. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Husten die x.te....

    :winke:,

    danke für Eure Antworten :bravo:!!

    Kurzes Update zu Fine.
    Sie hat ja inzwischen nacheinander und aufeinander abgestimmte Globuli von der HP bekommen, vorgestern habe ich ihr noch Ölwickel gemacht und trinken tut sie eh´viel. Ich habe das Gefühl, sie hat es (für dieses Mal) geschafft. Der Husten klingt locker und sozusagen nur noch der Rest von Schleim, sie hustet auch früh nicht mehr ganz so viel ab und klingt zwischen dem Husten auch sauber und frei.
    Ich freue mich ganz dolle - wir haben den jetzt zum ersten Mal innerhalb von 1 Woche mit wenig Mitteln auf die Reihe bekommen :prima: (ich hoffe, es kommt nix nach).


    @Tami:
    Ja, genau so wie bei Euch kenne ich das von Nele (die aber eine ganz andere "Art" zu husten hatte auch) und über die suche hier im Fourm und auch über Google findet man hauptsächlich Hilfe bei nächtlichem Reizhusten. Den hat sie aber fast nie :-?. DAS machte mich ja so stutzig.

    Inhalieren machen wir ja eh, weißte ja - wir kommen aber mittlerweile z.T. auch nur mit Kochsalzlösung aus oder einer Minimaldosis Salbutamol und Atrovent :prima:.

    @Nike:
    Von Allergie habe ich in DIESEM Zusammenhang noch nicht gehört :???: - hoffen wir mal, dass sich das nicht bestätigt.
    Eher von Veranlagung - bei vielen Kindern und auch bei meiner Großen legt(e) sich der Schnupfen auch oft auf die Ohren (=MOE). Ist auch nicht so doll :(.
    Blöd ist halt immer diese arge Atemnot.
    Ja, wir sind auch grad dabei, die optimalen Mitteln raus zu finden. Zumal ich auch echt weg kommen möchte von Hustensaft (bei uns gab es halt immer gleich volle "Droge" --> Spasmo Mucosolvan), Cortisonzäpfchen und oft auch AB. Und das haben wir mit der Konstitutionsbehandlung bei der HP in Angriff genommen - braucht halt nur seine Zeit.

    @Doris
    Den Tee werde ich mal ausprobieren. Mit ganz viel Überredungskunst nimmt sie mir schon ein paar Schlückchen ab, notfalls überliste ich sie mit irgendwas ;-). Danke - das Rezept werde ich mir in der Apo mal zusammenstellen lassen :jaja:.
    Zuviel Schleimlöser kann natürlich auch sein - wenn es die richtigen Globulis waren, dann wirken die ja auch wie Schleimlöser!
    Ich denke auch, dass es ganz gut ist, wenn sie den Schleim abhusten kann und es zumindest probiert. Dauert aber eben auch bis es wieder "gut" klingt.
    Ich habe immer Angst, dass ich zu lange warte und eine LE draus wird oder die Atemnot schlimmer wird, wir hatten das ja schon dreimal und sind jedes Mal im KH gelandet :ochne:.

    @Anke
    Danke auch Dir!
    Ich weiß schon, dass Du keine "richtige" Expertin in Sachen Husten und Bronchien bist, aber Deine Erklärung bringen mich immer ein ganz Stück weiter und sind logisch und nehmen mir vor allem oft meine Bedenken und Ängste :bussi:. Du schätzt genau ab, was Du schreibst, da ist keine Panikmache dabei und Du verharmlost und dramatisierst aber auch nix. Und nimmst einen ernst :jaja:.

    Das mit den Schleimfilm und v.a. dem Hustenreflex in Abhängigkeit von den Schlafphasen ist ein guter Gedanke.
    Etwa 1,5- 2 Std. nach dem Einschlafen und dem ersten Tiefschlaf kommt es auch ab und an vor, das Fine nochmal hustet :jaja:.
    Zäh ist der Schleim bei Fine in den ersten Tagen auf alle Fälle, so schlimm, dass es sie auch öfters aushebt, weil er irgendwo "hängt". Und mit dem Trinken stimmt - sie war drei Stunden im Kiga und hat da wohl nicht ganz so viel getrunken, da klang es schlimmer (also rauher und fester), nachdem sie gaaaanz viel zu Hause getrunken hatte, wurde es schlagartig besser.
    Ich weiß schon, den Husten muss man hören. Fine hat auch einen ganz zeigenartigen Husten(-verlauf). Mittlerweile kann ich aber auch ganz gut einschätzen, was im Moment ratsam und renne nicht sofoert zum Arzt, die mir eh´immer dieselbe Diagnose gibt.

    @Käthe:
    Das hilft mir wirklich schon weiter, zu wissen, woanders ist es genauso. Auch wenn es das nicht einfacher macht.
    Wird/Wurde es bei Euch besser mit der Zeit :rolleyes:?

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...