hungriges Baby

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Steffi_stuttgart, 9. Dezember 2011.

  1. Steffi_stuttgart

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Meine Tochter ist am 22.08.2011 geboren mit 3730g.
    Nachdem ich eine Woche abgepumpt habe (da war die 2 wochen alt) und nur Fläschen gegeben habe,
    stille ich seit her wieder voll. Allerdings habe ich seit geraumer Zeit nicht das gefühl das sie zufrieden ist.
    Leider stehe ich ziemlich alleine da, irgendwie will mir niemand richtig glauben.
    Nachdem sie sogar abgenommen hatte, waren wir im Krankenhaus.
    Es wurde ein Reflux festgestellt aber das wird kaum der Grund sein, weil sie eher selten spuckt.
    Bei der U4, da war sie 3 Monate und eine woche, hat sie 5830g gewogen aber direkt vor dem Stillen,
    ich gehe davon aus das sie um knapp 6 kg hat.
    Stuhlgang ist sehr regelmäßig, min. einmal am tag bist zu 5 mal.
    Heute zum Beispiel habe ich sie 2 h am stück gestillt, von einer Brust an die andere und hin und her und sie hat definitiv noch hunger.
    Leider will sie kein Fläschen trinken, wir haben schon alles ausprobiert:
    verschiedene Milch,
    verschiedene Sauger,
    verschiedene Zeiten,
    vorm Stillen, nach dem Stillen, mittendrin,
    mein Mann hat es probiert, meine Mama und ich, aber sie will nicht.
    Ich weiß nicht was ich tun soll.

    Haben Sie mir bitte einen Rat?????
     
  2. Mela

    Mela Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. September 2010
    Beiträge:
    2.060
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zu Hause
    Homepage:
    AW: hungriges Baby

    Ich hab auch ein Baby das keine Flasche nimmt, egal mit welchem Sauger. Ich habe mir ein Brusternährungsset bestellt und damit kommen wir gut klar.
     
  3. Steffi_stuttgart

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: hungriges Baby

    Danke für die Antwort!!
    Sieht ja gefährlich aus!!
    Wir versuchen aber weiter hin die Flasche, weil ich demnächst auch wieder arbeiten gehe.

    Kann mir trotzdem sagen ob die gewichtsentwicklung normal ist?
    Wenn sie doch hunger hat, warum trinkt sie dann nicht aus der Flasche?
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: hungriges Baby

    Hallo Steffi,

    willkommen im Forum :winke:

    Die Gewichtsentwicklung ist im unteren Bereich. Entscheidend ist, ob sie satt ist oder nicht. Und ich denke auch dass sie Mehrbedarf hat. Hast Du mit Saugern Gr. 2 probiert? Milchlochung. Welche Nahrung bietest Du ihr an?

    Der "falsche" Sauger, eine nicht schmeckende Milchnahrung, die falsche Temperatur derselben usw. können Gründe sein trotz Hunger in Verweigerung zu gehen. Auch sind Babys nach 20 Min. stillen erschöpft und nuckeln höchstens noch, was weder die Milchbildung beeindruckt, noch den Hunger stillt, geschweige zu einem Flaschentrinken führt.

    1 - 5 Stühle sind erstmal gut, aber ungewöhnlich wenn die Zunahme im unteren Bereich liegt. Unterer Bereich sind unter 100 g die Woche. Oder gar Stagnationen bzw. Abnahmen.

    Schreib mir einfach mal was Du ihr anbietest und welchen Sauger und vor allem wann Du es ihr anbietest.

    Liebgruß Ute
     
  5. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: hungriges Baby

    die Lütte ist ja bald 4 Monate als. Könnte man sich da schon um ein leckeres Milchbreichen gedanken machen? Evtl. nimmt sie das besser an, als die Flasche?
    Mit 3,5-4 Monaten kommt ja der besagte Schub, wo viele anfangen zuzufüttern, weil der Bedarf so sprungartig steigt.

    Ich würde parallel zum Flasche-anbieten versuchen, die Milchmenge zu steigern, wenn Du gerne weiterstillen möchtest. zwischendurch abpumpen kann mehr zur Milchbildung beitragen als 2 Stunden lang stillen. Und lieber häufiger anlegen aber dann darauf achten, dass jedes Mal Milchspendereflex ausgelöst wird. sonst bringt es nix, wie Ute schon schrieb.
    Wie ernährst Du Dich? Wieviel trinkst Du? Hast Du genug Ruhe? Stillen braucht Ruhe und eine gut ernährte Mama. Da könnte man auch ansetzen.
     
  6. Steffi_stuttgart

    Registriert seit:
    9. Dezember 2011
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: hungriges Baby

    Liebe Ute,

    wir haben auch schon die 2er größte probiert.
    Ich habe vorallem mit Muttermilch probiert aber wir haben auch Aptamil Pre, Bebivita und Beba trinkfertige Milch, alles Pre.
    Sauger kann ich kaum noch zählen, von Avant, über nuk, MUM, No Name, Medela Calma,....

    Die Sauger wo die Milch leicht raus läuft und sie ohne groß zu nuckeln Milch im Mund hat, lässt sie diese aus dem Mund laufen, die Sauger wo es schwer geht, hat sie länger im Mund, erschrickt sich aber zu tode wenn dann milch kommt.
    Schnuller nimmt sie auch nicht mehr.
    Manchmal schreit sie gleich wenn das fläschen kommt, manchmal ein wenig später :)
    Ich habe es schon versucht mit spass, mit geduld, mit rumlaufen, in der schaukel, auf dem arm wie beim stillen.

    Wir haben es in der Nacht versucht, wenn sie hunger hatte, wenn sie kaum hunger hatte,morgens, mittags, wenn ich ausser haus war oder in der nähe.

    Habe vorhin mal mit Tee probiert, aber nee war auch nichts.
    Zuviel probieren is wahrscheinlich auch nicht so gut, oder?

    Nochmal zu dem Stuhlgang, der kommt teilweise wie ne explosion, vielleicht durchfall??

    Sie schläft tagsüber seit sie 3 wochen alt ist, sehr selten, d.h. vielleicht 2 stunden verteilet, Nachts läufts ganz gut ca. 8 h mit 2-4 unterbrechungen.
    Kann es sein, das sie deshalb weniger zu nimmt, weil sie sehr aktiv ist??


    Liebes Tigerchen,

    das mit dem Brei finde ich grundsätzlich ne gute Idee, habe mich nur noch garnicht mit dem Thema beschäftigt.
    Naja meine ernährung ist nicht die beste auch trinken fällt mir schwer, aber ich denke das ich trotzdem genug milch habe, da ich beim abpumpen immer ca. 150ml raus bekomme.

    Ganz ehrlich, auch wenn ich vielleicht auf unverständniss treffe, würde ich gerne komplett auf Flasche umsteigen, habe mich wirklich durchgebissen, war von anfang mit problemen behaftet.
    Nur mein Baby will nicht.


    Und mal grundsätzlich fühle ich mich von Ärzten sehr alleine gelassen, mit sprüchen das Kind sieht nicht nach unterernährt aus und sie hat doch sehr volle Backen, hat mir niemand geholfen.
    Ich weiß mein Baby hat Hunger und ich weiß nicht was ich tun soll!!!!!!!
     
  7. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: hungriges Baby

    Hast Du versucht, ihr die Milch mit dem Löffel zu geben? Gerne auch die abgepumpte und etwas später die fertige. mal sehen, ob sie da Unterschiede macht.

    Zu Breieinführung kanst Du gerne jetzt schon die Ute's Seite www.babyernaehrung.de "studieren". Sie empfiehlt für die Babys, die nicht so gut zunehmen, mit Milchbrei anzufangen. wegen einem hohen Kalorienzufuhr.
    Ute beschreibt dort auch alle Zeichen für die Beikostreife. Schau doch mal da rein und und Deine Lütte diese Zeichen schon zeigt.

    Was aus der Flasche nicht rein kommt, kann durchaus mit dem Löffel gehen - ich habe hier ganze 2 Babys gehabt, die nix von der Flasche hielten, dann aber ganz tolle Löffler geworden sind. Und ab dem 2. Lebenjahr dann auch die Flassche akzeptiert haben.
    So kannst Du aus dem leidigen Thema "Flasche" vorerst DRuck rausnehmen.
    Babys spüren diesen Druck und wehren sich dagegen.
    Wichtig ist doch, dass das Kleine erstmal satt wird. Dann, wenn die Situation sich etwas entspannt hat, kannst Du wieder mit der Flasche versuchen.
     
  8. Tigerchen

    Tigerchen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Juni 2007
    Beiträge:
    4.229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: hungriges Baby

    P.S. ganz ganz wichtig ist, dass DU Dich entspannst. Sonst kann die Erhährungssituation sich zu einem verhängnisvollem Teufelskreis entwickeln.
    Wennn Du Ruhe und Sicherheit ausstrahlst, wird Dein Baby auch spüren, dass das was Du da tust/anbietest, das richtgie ist. und macht besser mit, als wenn es Deine Anspannung spürt.

    ich weiss, es ist leichter gesagt als getan. aber trotzdem, es muss geschehen. Atme tief durch, schau tief in Dich hinein: was willst Du wirklich? Hast Du Ängste, Unsicherheiten, Pflichgefühle die Deinen Wünschen widersprechen? Wenn ja, muss da aufgeräumt werden. Sonst spiegelt Dir Dein Kind es immer wieder.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. aptamil trinkfertig sauger

    ,
  2. beba ha pre trinkfertig welcher sauger

Die Seite wird geladen...