Hund zweimal vergiftet

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Pomponella, 17. Mai 2011.

  1. Pomponella

    Pomponella Heisse Affäre

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo, ich brauche euren Rat: in den letzten 6 Wochen stand es um unsere Hundedame zweimal ganz schön düster - jedes Mal lag eine Vergiftung vor. Beim ersten Mal war Verdacht auf Rattengift im Raum (Schlappheit, Schaumbildung, Blut im Stuhl), heute war sie im Garten, ca. 15 Min und dann gings ganz schnell: sie hat mitten ins Wohnzimmer gemacht, sie hat gezittert, leichte Krämpfe in den Beinen, torkeln und dann lag sie auf der Seite. Beim Tierarzt gabs Infusionen und Entgiftungsspritzen, jetzt gehts ihr wieder prima.

    Wir haben jetzt hin und her überlegt, in der Nachbarschaft gibts eigentlich niemand, dem wir etwas in dieser Richtung zutrauen, also muss die Ursache diesmal irgendwie im Garten liegen. Wir haben hier gängige Büsche und Blumen, Tomatenpflanzen und vor 12 Tagen habe ich hundeverträgliches Schneckenkorn gerstreut - aber ganz versteckt und total wenig.

    Bin echt ratlos. Sie nagt zwar alles an, aber welche gängige Gartenpflanze kann den innerhalb von so kurzer Zeit solche Symptome hervorrufen????

    Bin für jeden Tip dankbar!!!!

    Grüße Pompo
     
  2. Pluto

    Pluto Schokoladine

    Registriert seit:
    3. Juni 2005
    Beiträge:
    16.548
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Homepage:
    AW: Hund zweimal vergiftet

    Nüsse! Alte Baumnüsse welche noch herum liegen?

    Ich wünsche gute Besserung deinem Hund.

    Köder in Garten schmeissen, kann jeder :-( , halt die Augen offen. Frage ist ja auch was Streuen die Nachbarn gegen Ungeziffer, Schnecken oder was auch immer.
     
  3. Evi

    Evi Nähfee

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Hund zweimal vergiftet

    Unsere Hündin hat es voriges Jahr ganz schlimm erwischt, leider auch auf dem eigenen Grundstück. :ochne: Sie hat ganz extrem gezittert und ist immer umgefallen. Wir waren auch sofort beim Tierarzt und er ist von einer Vergiftung ausgegangen. Wir konnten es uns nicht erklären, da wir nur ökologisch anbauen.

    Unser Tierarzt sprach von Fraßködern (Maus, Ratte, Schnecke), die ganz gefährlich für Haustiere sind. Die Tiere sterben ja nicht da, wo sie den Köder gefressen haben, sondern laufen ja noch weiter rum. Tja und wenn dann Hund so ein vergiftetes Tier frisst, landet das starke Gift in dessen Magen.

    Da unser Tierarzt ja nicht wußte, um was für ein Gift es sich handelte, mußte die Arme auch das ganze Entgiftungsprogramm über sich ergehen lassen. Am nächsten Tag nach den Infusionen und Durchfall mit Erbrechen ging es ihr wieder gut. Auch wenn wir jetzt extrem aufpassen, was unsere Hunde so fressen, aber sie sind sehr gute Jägerinnen und bei Mäusen haben wir eigentlich keine Chance.
    So bleibt nur die Hoffnung, daß es uns nicht nochmal passiert.
     
  4. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Hund zweimal vergiftet

    Knabbert er auch die Tomatenpflanzen an? Tomatenpflanzen enthalten wie alle Nachtschattengewächse das Gift Solanin.
    Ich weiß zwar nicht, wie viel Tomatengrün ein Hund fressen muss, bis es zu Vergiftungserscheinungen kommt, aber das war das Erste, das mir eingefallen ist.

    Welche Blumen habt ihr denn im Garten?
     
  5. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
  6. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.332
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hund zweimal vergiftet

    Oh, je, das ist wirklich schlimm! :(

    Die arme Fellnase!

    Mir fallen noch Weintrauben ein, wobei es da schon einige sein müssten,
    die irgendwer ihr - gutgemeint (unsere würde die auch sehr gern fressen)- gibt?!

    LG
    Heike
     
  7. Pomponella

    Pomponella Heisse Affäre

    Registriert seit:
    29. August 2010
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hund zweimal vergiftet

    .............Danke für eure Gedanken - wir haben die Ursache spät am Abend noch rausgefunden: Süßstoff!!!!! Und zwar ist Männe so ein Süßstoffding explodiert - wir haben das zwar eingesammelt aber unterm Tisch hatten sich doch noch welche versteckt und da hat unsere Süße wohl zugeschlagen. Das ist wohl hochgefährlich, wir hatten Glück, dass jemand zuhause war, ein Hund reagiert auf Süßstoff bereits nach 30 Min.............

    Hätte ich nicht noch alles durchgegoogelt , wer weiß, ob ich drauf gekommen wäre. irgendwo war das auf einer liste dabei.........

    holz vom holunder ist übrigens auch schädlich.

    Danke nochmal und grüße
    pompo
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kandisin chihuahua

    ,
  2. hunde und süßstoff

    ,
  3. welpe tomatenpflanze

    ,
  4. hund hat süßstoff tabletten gefressen,
  5. hund hat süßstoff gefressen,
  6. hund hat von tomatenpflanze gefressen,
  7. wenn hund eine maus frisst die schneckenkorn gefressen hat
Die Seite wird geladen...