Hund und Katze

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Charlie, 15. Januar 2010.

Schlagworte:
  1. Charlie

    Charlie Familienmitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    London
    Homepage:
    Guten Abend!
    Schoen, dass es hier auch ein Haustierforum gibt - und so viele erfahrene Tierhalter.
    Ich hoffe, ich darf hier auch als Neuankoemmling schon eine Frage stellen?

    Ich bin ein absoluter Hundemensch und habe mein Leben lang immer einen Hund (Boxer) gehabt. Eine Katze hatte ich nie - ehrlich gesagt, waren mir Katzen nie ganz geheuer. Die grossen Kinder liebten auch Hunde.
    Mein Mann ist ein Katzenmensch - hat aber mir zuliebe auf eine Katze verzichtet.
    Dann kam das juengste Kind dazu - und wuenscht sich, solange es denken kann, eine Katze. Lange Rede, kurzer Sinn: Als Weihnachten 2008 unser Hund starb und zufaellig die Katze von Freunden Junge hatte, wurde der Wunsch erfuellt und wir sind auf die Katze gekommen.
    Ich brauche sicher nicht zu sagen, dass ich mir ein Leben ohne "Hertha" nicht mehr vorstellen kann.
    Nur leider das Leben ohne Boxer auch nicht. Meiner Tochter geht es genauso. Ein Jahr haben wir durchgehalten, jetzt aber der Sehnsucht nachgegeben und wieder einen Welpen gekauft, der am 30. Januar bei uns einzieht. Wir freuen uns so. Aber wir haben auch ganz schoen Angst.
    Hat hier jemand Erfahrung mit beiden Tierarten und kann uns praktische Tipps geben, wie wir Katz und Hund helfen, Freundschaft zu schliessen? Ich frage mich zum Beispiel so Dinge wie: Sollten die Koerbchen nebeneinander stehen? Oder sollte jedes Tier "sein Zimmer" bekommen? Ist es eine gute Idee, in das Hundekoerbchen etwas zu legen, das nach der Katze riecht - und umgekehrt? Die Katze hat freien Zugang zum Garten - sollte dem Hund das vorerst verweigert bleiben, damit sie ein Rueckzugsgebiet hat? Sollten die Fressnaepfe beieinander stehen - oder weit entfernt? Was koennen wir noch tun, um es vor allem fuer unsere sehr kleine, zierliche Katze leicht zu machen?
    Wir sind fuer jeglichen Rat und fuer Mut machende Erfahrungsberichte dankbar!

    Herzliche Gruesse von Charlie
    mit Katze Hertha und demnaechst Hund Watson
     
  2. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Hund und Katze

    :winke:

    Wir haben schon immer Hund und Katze und es ist halt wie bei Menschen: Die ienen mögen sich die anderen hassen sich :heilisch:

    Wir habens garnicht dramatisiert, die Katz kann ja eher abhauen und draufhalten wenn sie was nicht mag und das zeigen die von sich aus schon sehr deutlich. Welpen wachsen ja eh da rein, damit auf ..Bei uns sind fremde Katzen eher das problem :nix:
     
  3. Charlie

    Charlie Familienmitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    London
    Homepage:
    AW: Hund und Katze

    Im Garten meinst Du?
    Oder kommen fremde Katzen zu Euch ins Haus (das macht bei uns nur der absolut friedliche Kater vom Nachbarn - an den als moegliches Problem hatte ich, ehrlich gesagt, noch gar nicht gedacht) und kabbeln sich mit Eurem Hund?

    Dass es bei Euch mit Hund und Katze schon lange klappt, ist jedenfalls ermutigend.

    Herzliche Gruesse von Charlie
     
  4. Casi

    Casi Quak das Fröschlein

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    8.880
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Groß Kreutz
    AW: Hund und Katze

    Fremde Katzen egal wo/wie sie erspäht werden ;) Erschwerend kommt hinzu das Katz und Hund gemeinsam spazierengehen und sich so gegenseitig schützen/aufpeitschen *argh*
     
  5. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hund und Katze

    Wir haben auch schon immer Hund + Katze. Unser (inzwischen verstorbener) Kater war zuerst da. Unseren Rotti haben wir als Welpe an den Kater gewöhnt, indem wir ihn immer mal am Kater "schnuffeln" ließen. Wenns dem Kater zu blöd wurde, hat er mal kurz mit der Pfote hingelangt, allerdings ohne die Krallen auszufahren. Da hat der Hund dann auch gewusst, oh, jetzt lass ich ihn besser in Ruhe. Jetzt hatten wir die Konstellation, dass wir zusätzlich zu unseren beiden Hunden (Rotti + Malli) eine junge Katze bekommen haben. Anfangs hatte die Katze ziemlich Angst vor den Hunden, hat sich aber langsam daran gewöhnt. Inzwischen ist es so, dass unser Malli und die Katze sogar miteinander spielen. Ich muss sogar die Katze "maßregeln", wenns von ihrer Seite etwas zu grob wird :). Fremde Katzen jedoch, sollten sie sich wirklich mal in unseren Garten verirren, werden fortgejagt :).
     
  6. Colli

    Colli Gehört zum Inventar
    Gesperrt

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hund und Katze

    Hetha und Watson:hahaha: wie cool.

    Wir haben zwar keine Katze aber unser HUndi versteht sich gut mit allen anderen aus der Nachbarschaft:winke:
     
  7. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hund und Katze

    Hi

    Unser Hund kam als Welpe zur Katze, die aber schon Hundegewöhnt war. Als die Katze starb kam dann ein Katzenwelpe zum nun erwachsenen Hund und die Konstellation klappte genauso gut und auch als der Einjährige Kater einzog, der keinen Hund kannte, war es nur die ersten 14 Tage schwierig, mittlerweile schläft der Kater im Hundekorb und andersrum. Einzig die beiden Katzen lieben sich nicht besonders, aber auch das regelt sich. Ich greife nur ein, wenn´s zu wild wird.

    Für euer Vorhaben wünsche ich euch alles Gute. Boxer mit ihrem liebenswürdig verspielten Wesen passt aber sicher gut. Ansonsten Zeit lassen und die Tiere entscheiden lassen.

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  8. Charlie

    Charlie Familienmitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    London
    Homepage:
    AW: Hund und Katze

    Vielen Dank!
    Das macht ja wirklich Mut.
    Im Grunde freue ich mich naemlich sehr darauf, die beiden zusammen zu erleben, und denke, da sie ja beide noch jung und verspielt sind, koennte es doch sehr schoen sein, wenn sie sich moegen und zusammen spielen.
    Eure Berichte klingen gut.
    Fressen Eure Tiere sich eigentlich gegenseitig das Futter weg - und wenn ja, ist das fuer einen von beiden bedenklich? Oder kann man getrost die Futternaepfe stehen lassen, wie wir das auch gemacht haben, als wir nur Hund oder nur Katze hatten?

    Herzliche Gruesse von Charlie
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...