Hülfe, was soll ich nur mit meinem Sohn noch machen?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von yuppi, 6. Mai 2005.

  1. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Ich bin im moment etwas ratlos.....

    Joshua wird ja im Juli 6 .... seit das Wetter schön ist, fährt er immer Roller, und das auch mal ne Straße weiter um seinen Freund/Freundin abzuholen.

    Ich habe ihm erklärt, solange er mir VORHER bescheid gibt, wo er hingeht, wäre das OK.

    Jetzt ist es schon ein paarmal passiert, daß er wohl zur Freundin in die nächste Straße ist, die dann aber nicht Zuhause war..und er einfach weiter gerollert ist..mal kurz zum Spielplatz, dann in die Straße hinter uns.

    Ich schicke wenn ich mal 30 min nichts von ihm höre oder sehe immer meine Tochter mit den Inlinern los, um nachzusehen ob er auch dort ist, wo er mir sagte.


    Gestern abend kam jetzt die Krönung.... :-?

    Ich ging um 19 uhr mit ihm rüber zu den Nachbarn (eine Str. hinter uns) bei denen er übernachten sollte.
    Die Kinder (6,7 u. 10) und Joshi gingen nach oben spielen... wir saßen im Wohnzimmer haben Cappu getrunken und gelabert..

    Um ca. 21.20 oder 21.30 waren sie mal kurz bei uns, sind dann aber wieder hoch.
    Um 21.55 Uhr kommt der kleine von Ihr an, und meint..Mama wann kommen die denn wieder? ...
    Schauten wir uns an :verdutz: ..wie meinst du das wieder? Die sind doch oben und spielen. ..... 8-O

    Meint er nein die wären nich oben...

    Wir gleich raus und die Treppen hoch.... :verdutz: ALLES DUNKEL KEINE KINDER!!!!!!! 8O :umfall:

    Wir also raus vors Haus, sämtliche Namen gebrüllt...keine Antwort...

    Ich bin dann nach Hause gerannt, weil ich dachte, sie wären vielleicht zu uns was spielen gegangen ...meine Tochter war ja noch zuhause und hätte aufmachen können....
    Aber auch dort NIEMAND....

    Da schlug mir das Herz schon bis in den Hals... :-(

    Dann kam meine Nachbarin mit Auto ums Eck...ich rein..wir die Straße hoch zum Kiga...da waren noch einige Kinder auf der Straße...aber NICHT unsere!!!

    Da stiegen mir schon die Tränen in die Augen...

    SInd dann die nächste Straße runter richtung Spielplatz.... dort... auch KEIN KIND weit und breit zu sehen.... Ich dachte echt ich sterb wenn ich jetzt nich gleich mein Kind vor mir sehe!!!

    Als wir fast am Spieli vorbei waren brüllte ihr Kleiner hinten im Auto DAAAAAAA DAAAAAAAAAAA ich hab meine Schwester gesehen dreh um!!!!

    Meine Nachbarin also kehrt gemacht.... und wie geschaut..... und da sahen wir sie...alle drei in DEN BÜSCHEN!!!! AM SPIELPLATZ!!!

    Einerseits fiel mir ein Stein vom Herzen daß wir sie gefunden hatten...andererseit war ich SOOOO SAUER und ENTTÄUSCHT....

    Hab Joshi dann wohl nicht angebrüllt, aber doch etwas lauter mit wackeliger Stimme gefragt WARUM ??? Wie kannst du nur wenns dunkel ist einfach zur Tür raus!!??? Wenn euch jemand mitgenommen hätte!!!
    Ich hab ihm dann als wir wieder bei der Nachbarin zuhause waren nochmal ruhig erklärt WARUM ICH DAS NICHT MÖCHTE . Er hat dann auch ganz nachdenklich geschaut...aber ob er es verstanden hat, das weiß ich halt nich.. ich habe ihm jetzt eine Woche Hausarest gegeben.. ich hoffe das ist eine gerechte Strafe ? Oder doch überzogen?

    Wie bekomm ich das Kind dazu daß er endlich versteht, warum ich das nicht möchte... ich erklär es ihm ja wirklich fast jeden 2. Tag.

    Ich weiß echt nicht mehr weiter..... und hab Angst vor dem nächstenmal wenn er es doch nicht verstanden hat.

    Hätte ich heute nicht arbeiten müssen, und wäre somit nicht auf die Nachbarin angewiesen auf Joshi aufzupassen, hätte er natürlich erstmal nciht dort schlafen dürfen.

    Wie bringt man ein sehr aufgewecktes Kind, das leider vor nichts Angst hat (außer Radfahren und Inliner fahren) , dazu zu verstehen warum er das nicht darf, und was ich für Ängste durchstehe, wenn er immer einfach ausbüxt...

    Ich hoffe auf gute Ratschläge von euch....

    verzweifelnde Grüße

    Annette
     
  2. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hausarrest ist sicher eine logische Konsequenz - eine Woche finde ich persönlich etwas lang, aber das ist Geschmackssache.


    Und dann würde ich, wenn er nicht in der Lage ist, sich an Absprachen zu halten, darauf bestehen, daß er nicht mehr alleine rausdarf. Also entweder nur mit seiner großen Schwester oder am besten mit Dir irgendwo hingehen.

    Ich finde nicht, daß er mit 5 Jahren alleine raussollte, wenn Du nicht weißt, wo er hingeht. Und das Haus verlassen, ohne Bescheid zu sagen, noch dazu abends, finde ich ehrlich gesagt ziemlich entsetzlich!

    Also, red nochmal konkret mit ihm, erkläre ihm die Konsequenz (also z.B., daß er nicht mehr alleine rausdarf) , und lege mit ihm zusammen nochmal genau die Regel fest, wann er sich bei Dir melden muß. Vielleicht sogar schriftlich mit seiner Unterschrift, und das Papier wird dann an sichtbarer Stelle aufgehängt?

    Viel Erfolg... :tröst:
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo Annette,

    ich würde nicht auf sein Verständnis in Bezug auf Deine Angst setzen. Die Angst meiner Mutter hab ich auch mit 16 Jahren nicht verstanden:nix:


    Sondern, ganz klar Du bist der Boss Du stellst die Regeln auf, er bekommt so viel Freiheit wie er auch einhalten kann. Sprich sagt er nicht Bescheid, bleibt er erstmal wieder daheim.


    LG
    Su
     
  4. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    versuchs mit Handarrest. Er darf nur noch in Begleitung raus. Und dann am besten am 'Händchen' laufen lassen, mit der Erklärung das er ja sonst ohne Bescheid zu sagen, wegläuft und keiner weiß wo er ist. Haustüre abschließen. Schlüssel so hoch das er nicht drankommt. Ich könnte mir vorstellen, daß das einen freiheitsliebenden 6-jährigen mehr nervt am Händchen genommen zu werden, als Hausarrest zu bekommen. Das muß dann aber von allen, die ihn irgendwohin bringen (Nachbarin, Schwester, Mutter vom Freund...) durchgezogen werden.
    Gruß
    Elke
     
  5. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Ich danke euch für eure Ratschläge, jetzt hab ich genug Ansätze.

    Die 1 Woche Hausarest, fand ich im nachhinein auch etwas lang, aber ich habs ausgesprochen.
    Ich werde jetzt, da ja schon angedroht, und man das dann auch durchziehen sollte , erstmal das Hausarest anwenden... Und vorallem ihm nochmal ruhig erklären, warum ich das nicht möchte, und ihm klar machen, was die konsequenz sein wird, sollte es nochmal passieren...
    Nicht mehr allein vor die Türe,.. Händchen halten (das kann er ja gar nicht ab)

    Danke nochmal
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Mein 7-jaehriger darf auch nicht alleine "abhauen", ohne Bescheid zu sagen. Wir haben hinter dem Haus so eine Art Waeldchen, da darf er mit Bescheidsagen losziehen, muss aber in Rufweite bleiben. Natuerlich klappt das nicht immer, kann man ja ohne permanent in Bruellkontakt zu stehen schlecht abschaetzen. Und klar muss ich ihn/sie manchmal zurueckholen.
    Alleine darf er nur zu Freunden auf unserer Strasse und natuerlich muss er vorher sagen, wenn er losgeht und kriegt eine Zeit mit, zu der er wieder zuhause sein muss. (Das liegt auch ein bisschen daran, dass der naechste Freund nur ueber eine groessere Strasse zu erreichen ist. Die Kinder mit denen Klaas in unserer direkten Nachbarschaft spielt wohnen alle direkt in unserer Strasse.)

    Ich denke, zu viel FReirauem in dem Alter verunsichert eher. Die Kinder brauchen doch noch Struktur und Grenzen (auch wenn sie dagegen rebellieren und sich daran reiben).
    Lulu
     
  7. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Annette,

    ich kann allen nur zustimmen - außerdem, würde ich ganz klare Grenzen abstecken.
    Du darfst bis dort und dort hin, und nicht weiter.

    Das Du ihm Tasha hinterherschickst, mag momentan noch gehen, aber früher oder später wird sie das auch nicht mehr wollen. Daher ist es wichtig, das er - wenn er sagt, er holt seinen Freund ab - diesen auch abholt, und dann wieder mit ihm zu Dir zurückkommt. Oder das er eben, falls abgesprochen, dort bleibt.
    Dieses hin und her, würde ich nicht dulden, zumal es auch eine versicherungstechn. Problem werden kann, wenn Du das Kind nicht "überwachst".
    Mein Jüngster, ist ja auch in diesem Alter - und der hat sooooo viele Flausen im Kopf :umfall: ... neee, das Risiko würde ich nicht eingehen, und öfter als alle 30 min ein Auge werfen :zwinker:

    LG Silly
     
  8. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    Danke Silly,

    Er hat jetzt erstmal 5 Tage komplett Hausarrest, darf auch keiner zu ihm kommen. Er hat wohl erst 5 min rebelliert, wollte zur tür raus und seine Freundin abholen, gut daß ich die Tür abgeschlossen hatte :bissig: ..dann ist er in sein Zimmer und hat dort 5 min gebrüllt, ich hab ihn dann mal gelassen.

    Als er sich dann beruhigte kam er nach vorne, dann hab ich nochmal mit ihm geredet, daß ich das nicht möchte, hab ihm erklärt was da alles passieren kann und er einfach noch nicht alleine weiter als vors Haus darf . Und wenn das nochmal passiert daß er einfach weggeht, darf er nur noch mit MIR raus. Bis vor ca. 2 Wochen ging er auch nie weiter als bis zum Nachbarsjungen, oder war im Garten. Aber ich war wohl nicht gleich konsequent genug...und jetzt hab ich meinen Salat.... :-?

    Ich werde ihm jetzt jeden abend wenn er rebelliert und das wird er wenn ich ihn von der TaMu abhole und er muß rein, erklären warum er drin bleiben muß. Und daß das wieder passiert, sollte er nochmal einfach weggehen.

    Ich hoffe damit erreiche ich etwas ;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...