Horrornacht...aber was war das?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von N.i.c.o.l.e, 17. Oktober 2007.

  1. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    Ich schaue immer noch mal nachts wenn ich schlafen gehe bei Josy ins Zimmer so auch gestern Nacht.
    Sie war gestern den ganzen Tag fit und quitschfiedel aber als ich gegen 0 Uhr nach ihr schaute fühlte sie sich schon so heiß an.Da sie aber schlief ließ ich es dabei beruhen.

    Gegen 2 Uhr fing sie dann jämmerlich an zu weinen,ich ging zu ihr und sie glühte wie nichts Gutes :(
    Die Frage warum sie weint konnte sie mir nicht beantworten,kurz darauf bekam ich die Antwort als sie einen riesigen,sauren Schwall erbrach :-?
    Also Bett abziehen und Kind zu uns.
    Fieber messen ergab 39,7 und der Schüttelfrost verhieß nichts Gutes...
    Sie war aber so schwach und kaputt das nichtmal Medis rein gingen :(
    Sie viel dann wieder in einen sehr unruhigen Schlaf und atmete sehr schnell und keuchend.Gegen halb vier erbrach sie wieder danach gab ich ihr ein Vomacur-Zäpfchen.
    Als sie gegen fünf immer noch nicht in den Schlaf kam "quälte" ich ihr den Nurofensaft noch rein so das sie gegen sechs endlich schlief.
    Ich hab sie jetzt bis elf schlafen lassen.
    Nu hat sie kein Fieber mehr und nix :???:
    Sicher sie ist sehr schlapp und anhänglich...

    Wirken die Medis noch vor oder wie kann das Kind von jetzt auf gleich über 40 Fieber bekommen um nach einer Nacht wieder auf normal Temperatur zu kommen???

    Sorry wenn ich so doof frage aber ich kenn das von unserem Wutzel nicht und hatte gestern echt Schiss.

    Natürlich möchte ich noch ihren Magen schonen aber was kann ich ihr zu Essen und zu Trinken geben?

    Danke schonmal für eure Hilfe.


    Liebe und völlig übermüdete Grüße,
     
  2. Stephanie

    Stephanie The one and only Mrs. Right

    Registriert seit:
    9. Mai 2003
    Beiträge:
    7.646
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    am 'fröhlichen Weinberg' ;o)
    Homepage:
    AW: Horrornacht...aber was war das?

    Nicole, da wirst du vermutlich einfach mal abwarten müssen wie der Tag so wird. Kann schon sein dass die Medikamente noch wirken und das Fieber gegen abend wieder steigt. Kann aber genauso gut sein, dass das so ein eine-Nacht-Virus ist und sie morgen wieder fit ist.

    ICH würde heute Schonkost geben, viel trinken lassen und sie n bisserl ruhig halten (aber du schriebst ja sie ist eh noch schlapp). Und ansonsten abwarten.

    Gute Besserung!

    Stephanie
     
  3. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Horrornacht...aber was war das?

    Nicole,

    da kannst Du jetzt einfach nur abwarten :(.

    Fine hatte das letztens auch, hoch gefiebert über Nacht (ich habe sie allerdings ausfiebern lassen, sie konnte dabei aber auch relativ gut schlafen) und einmal gebrochen :-?. Gegen das Brechen hatte ich ihr dann Globulis gegeben.

    Wichtig ist, dass wenigstens Flüsigkeit im Kind bleibt, wenn auch nur schluck- oder löffelweise. Tee mit Traubenzucker und bissel Salz, um den Mineralienverlust durch das Fieber und Erbrechen auszugleichen.
    Zwing sie nicht zum Essen, aber achte auf´s Trinken (ich habe es ihr dann löffelweise eingeflöst - aber nicht zuviel auf einmal, das löst wieder Brechen aus).
    Fine mochte dann noch Salzstangen und später bissel Banane.

    Nach zwei Tagen war der Spuk vorbei.

    Alles Liebe für die Maus!
     
  4. N.i.c.o.l.e

    N.i.c.o.l.e Buchdealer

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    auf'm Land
    AW: Horrornacht...aber was war das?

    Bin da nicht sehr Schonkosterfahren :oops:

    Hühnersüppchen,Brot oder doch klassisch nur Zwieback?
    Und Getränke?Wasser trinkt sie nicht,Tee ginge wenn nur kalt (wenn ja welchen?Kamille?)momentan fragt sie mich alle fünf Minuten nach Bananensaft (mit Wasser,gibts oft bei meiner Ma).

    Bin da echt unsicher weil wir das so noch nie hatten :-?
     
  5. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Horrornacht...aber was war das?

    Die Kleinen wissen eigentlich instinktiv genau, was sie vertragen und was nicht :jaja:.

    Tee (Pfefferminz/kamille/Kräuter) geht auch kalt, Bananensaft müßtest Du ausprobieren, wie sie es verträgt - MIR wäre es eigentlich egal. Hauptsache, es kommt Flüssigkeit ins Kind - DAS ist wichtig.
    Milchprodukte vermeiden. Hühnerbrühe ist okay, trockenes Weißbrot und wie gesagt, meine Kinder essen eigentlich beide gern Salzstangen, wenn sie MD-Infekte haben.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. erbrechen bananensaft

Die Seite wird geladen...