Homöopathie rezeptfrei ?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von makay, 16. Mai 2003.

  1. Hallo !
    Mir ist kein passender Titel eingefallen, weil ich mehrere Fragen habe....

    Madita ist ja sowas von kerngesund und hat bisher noch keine Problemchen *aufholzklopf* aber irgendwann kommt es und dann möchte ich gerüstet sein.

    1. kriegt man alle homoöpathischen Mittel rezeptfrei in der Apotheke ?

    2. was genau sind viburcol-Zäpfchen ? was ist der Wirkstoff ? scheint ja so zu sein, das man die ruhig in die hausapotheke aufnehmen kann.

    3. nun scheinen die windpocken im anmarsch zu sein, da unsere Urlauber windpockenkinder haben (und es ist leider sehr windig).
    Madita ist gerade mal 8 Monate ? Ist das in dem Alter eher unproblematisch oder schwierig ? ich habe ein wenig Angst !
    Und Rhus tox....habe ich gelesen soll gegen windpocken sein ? d.h. gegen den Juckreiz ?

    4. Wieso kennt Ihr Euch alle so gut mit Homoöpathie aus ? Seid Ihr heilpraktiker oder habt Ihr Euch das angelesen ?
    Nach meinen sehr positiven Erfahrungen mit Homoöpathie im Wochenbett und in der Stillzeit habe ich auch zwei Bücher erstanden....aber ich finde es so umfangreich, das ich eher dazu tendiere nichts zu geben um nichts falsch zu machen..... :???:
    schliesslich ist z.b. belladonna ja ein richtiges gift...die dosierungen sind zwar minimal aber kann man nicht dennoch auch was falsch machen mit homoöpathie ?

    So, das war aber lang jetzt....
    danke für Eure hoffentlich kommenden antworten

    LG Makay
     
  2. Hallo Makay,

    Ich versuch mal zu antworten :-D
    Ja, man bekommt alle Homöopathische Mittel rezeptfrei in der Apotheke.
    Oft muß man sie bestellen, weil die meisten Apotheken nicht alle Potenzen lagern :-D .

    Virbucol- Zäpfchen sin auch homöopathisch, sie sind wie Osanit ein Kombiepräperat. Dh. einige homöopathische Mittel sind da zusammengemixt.
    Richtigen Homöopathen stehn da die Haare zu Berge, aber ich persönlich hab gute Erfahrungen damit gemacht.
    Ich bekomme sie von meiner Kinderärztin verschrieben, sowohl bei Zahnungsbeschwerden als auch bei fieber und Erkältung.

    Rhus tox ist ein klassisches Windpockenmittel.
    Wir haben von unserem HP aber andere Mittel (Bell.; Acon.) bekommen.
    Ich empfehle Dir eher einen Homöophaten zu fragen, "das Mittel" für "den Fall" gibt es nicht. Es sollte schon auf die gesamt Person stimmen.

    Ich habe eine homöopathisch arbeitende KiÄ und einen Heilpraktiker.
    Und finde wichtig, das man nicht wild durcheinander homöopathische Mittel im Selbstversuch gibt. Ich habe bei der Wahl eines falschen Konstitutionsmittel schon schwere Persönlichkeitsstörungen erlebt.
    Ungefährlich vom Giftgehalt sind sie schon, aber eben doch wirksam, durch ihre Information.

    Ich habe eine Heilpraktikerausbildung anefangen, (11/2 Jahre :-D) und habe wegen Schwangerschaft und Geburt ausgesetzt. Ich will auch erst nach Nimues 1. Geburstag wieder anfangen. Mir ist dieses erste Lebensjahr wichtiger. Ich werde aber wohl kein Homöopath :-D . Das ist eine sehr komplexe und mir zu anstrengende Ausbildung, vor allem streiten sich da die verschiedenen Richtungen immer heftig :-D .


    Die einzigen Mittel, die ich mir angeschafft habe für alle Fälle sind Chamomilla (Zahnen) und arnica (Verletzungen) alle anderen haben sich nach Heilpraktikerdiagnosen hier angesammelt :? .
    Was ich aber unbedingt jeder Mutter empfehle sind Rescue- Tropfen. Die brauche ich ziemlich viel! :)

    Hat es Dir was geholfen???


    :winke:
    Silke
     
  3. DANKE Silke,

    die Antwort finde ich super !!! Und wirklich ausführlich und hilfreich :bravo:

    Bleibt ja nur noch die Angst, dass die Luette nun Windpocken kriegt. Aber dann haben wir es hinter uns.

    Warum sind die Rescue-Tropfen so gut und was ist das genau ? Auch eine Mischung ?

    Makay
     
  4. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallochen,

    nur eine kurze Anmerkung.....

    Sorry Silke, aber es gibt durchaus REZEPTPFLICHTIGE homöopathische Mittel. :jaja: (z.B: sind diese in der DHU Mittelliste aufgelistet.....)

    LG Silly
     
  6. :bravo:

    Hast Recht Silly!

    Ich hab aber noch keins von denen gebraucht. Du schon?
    Welches und wofür?
    *neugierigfrag*

    :winke:
    Silke
     
  7. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Silke, :D

    nein ich selber habe noch kein rezeptpflichtiges Homöopathikum benötigt.... aber im Regelfall sind das ja eh "nur" die Urtinkturen und niedrigen Potenzen.

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...