Homöopathie? Konstitutionsmittel?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Ignatia, 9. Juli 2005.

  1. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Kann mir jemand in 2 Sätzen, ok es dürfen auch 3 oder 4 sein, erklären was es damit auf sich hat?
    Wie wählt man das aus und was hat das zu sagen?
    Die Ostepathin meinte nämlich beim besuch bei ihr: Nico bekäme nun Calcium phos D200 als Kon.-Mittel.
    habe aber irgendwie nicht weiter nachgefragt!

    lg sandra
     
  2. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sandra,

    ich weiß nicht, ob ich dir das so genau erklären kann.

    Nico weist wohl momentan die typischen Eigenschaften von diesem Mittel auf.

    Man sagt ja zum Beispiel, das Kind ist typisch Chamomilla - d.h. es ist aufbrausend, weint viel, ist wütend reizbar und schmerzempfindlich...

    Manche Menschen sind lange ein und der selbe Konstitutionstyp.

    Ich würde mich schon seit sehr langer Zeit beispielsweise als Sepia bezeichnen.... ;-)

    Konnte ich dir etwas weiterhelfen?

    LG Sandra
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    ja danke, das habe ich soweit verstanden.
    Es gibt ja glaube ich auch typ Kon Mittel oder?

    Kann man die irgendwo sehen? Also sind die irgendwo erklärt`?
     
  4. sandra

    sandra the best of 74

    Registriert seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.893
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Außer www.globuli.de kenn ich keine gute Seite, wo die Typen besonders gut erklärt werden.

    Aber eine Liste von solchen typischen Mitteln würden mich auch interessieren.
     
  5. Océanne

    Océanne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Also eigentlich ist es nicht so, dass man von Typen auf Mittel schließt. Sondern umgekehrt, dass man anhand der Symptome das Mittel auswählt.

    Mal so erklärt: Prinzipiell könnte man JEDEM Menschen (egal, ob krank oder nicht) aufgrund seines Typen ein Mittel zuordnen und es ihm verabreichen. Das wäre quasi so, als würde man von oben nach unten auswählen. Man könnte z.B. sagen, jemand ist ein Pulsatilla-Typ, er wechselt ständig seine Stimmung.

    In einer klassischen Behandlung erfolgt die Mittelwahl unter Brücksichtigung der individuellen Verfassung und der Symptome, die er aufweist. Man arbeitet sich quasi von unten nach oben hoch mittels einer umfassenden Anamnese. Von den Symptomen und der Verfassung hin zu dem Mittel.
    Ein Pulsatilla-Typ könnte also durchaus z.B. Nux Vomica, Sulfur, Calendula o.a. verabreicht bekommen.

    Liebe Grüße

    Océanne
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    also ich finde es relativ seltsam, daß Nico, der noch nicht mal ein Monat alt ist, eine Konstiutionsbehandlung bekommt :???:
    Unser KiA hat das frühestens mit 3 Jahren gemacht....

    LG Silly
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Silly,

    ich finde es nicht so seltsam. Klaas hat mit 2 eine echt nötige bekommen. Und Levin als Baby als er ein kleines Ekzem entwickelte. Linnea hat als Winzbaby etwas gegen ihren wirklich nicht mehr normal verlaufende, 8 Wochen anhaltenden Windelpilz als AB-Folge bekommen, bei dem die Schulmedizin versagte und die Homöopathie dazurief. Allerdings bei allen dreien nicht in so hoher Potenz :-?.

    Bei der Trennung akut und konstitutionell bin ich mir bei so Kleinen nicht sicher, v.a. wenn es eher um chronische Erkrankungsbilder und keine akuten Infektionen geht.

    Lulu
     
  8. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Okay Lulu,

    Deine Kids waren entsprechend krank - und eine Konstitutionsbehandlung soll ja ein entsprechendes Krankheitbild in der Tiefe behandeln.
    Meine wurde in diesem Alter nur akut mit max. d30/c30 behandelt.

    Sebastian hat auch Ca phos D200 zur Konstitution bekommen, aber 6 Monate lang einmal monatlich ... nach einer eingehenden Anamnese und Betrachtung des "Charakters".

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. welcher homöopathie typ ist mein kind

    ,
  2. homöopathie konstitutionsmittel akutinfektion

    ,
  3. konstitutionsmittel kind

    ,
  4. chamomilla konstitutionsmittel,
  5. konstitutionsmittel ignatia
Die Seite wird geladen...