Holunderblüten und Kirschen

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Annette, 28. Mai 2009.

  1. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:
    Ich war fleißig! Am Dienstag haben wir Holunderblüten gesammelt, davon hab ich nen Sirup angesetzt - der ist nun fertig (knapp 4 Liter) und ist seeeeehr lecker!
    Und dann hat mein Mann heute die ersten Kirschen gepflückt und der Kirschkuchen im Ofen duftet schon ganz verführerisch.

    EPddWnb!

    Grüßle
    Annette
     
  2. hexlein

    hexlein immer da wo´s brennt

    Registriert seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stuttgart
    AW: Holunderblüten und Kirschen

    Oh jam jam das kling ja beides absolut lecker. Holunderblütensirup ?? Da hab ich mich noch nie rangetraut .... klingt aber genial ! Wo bitte gibt es jetzt schon reife Kirschen ???? Wahnsinn ....
     
  3. LauraMama

    LauraMama Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. März 2002
    Beiträge:
    3.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo es am gemütlichsten ist
    AW: Holunderblüten und Kirschen

    Annette - welches Rezept nimmst du????
     
  4. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Holunderblüten und Kirschen

    Kirschen gibts direkt vor unserer Haustüre. Seit wir hier wohnen hatte der Baum noch nie so viele Kirschen. Da es die ersten sind wurden die immer von den Vögeln gefressen, aber dieses Jahr sind es so viele dass es die Vögel nicht schaffen.

    Holunderblütensirup mach ich ich aus
    - 800 gr. Holunderblüten-Dolden
    - 3 kg Zucker
    - 3 Liter Wasser
    - 70 gr. Zitronensäure aus der Apotheke

    Zucker, Wasser und Zitronensäure zusammenrühren und auf die Holunderblüten gießen. 24 Stunden mindestens ziehen lassen, ab und zu umrühren. Dann alles durch ein Sieb, in das ein Geschirrtuch gelegt ist, abseien.
    Das meiste hab ich eingefroren, kann aber auch aufgekocht und in Flaschen gefüllt werden wie Saft.

    Hab ne Kostprobe mit in den Kindergarten gegeben. Außer Ellen und ihrer Freundin mochte das keiner der Kinder. Sie meinten, das würde nach Hustensaft schmecken. :rolleyes:

    Grüße
    Annette
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...