Hollerküchlein

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Ute, 23. Mai 2003.

  1. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hollerküchlein = Holunderblütenpfannkuchen :pfannkuc:

    Ich habe gerade mit meiner Freundin Brigitte ganz spontan 2 Sorten Hollerküchle gebacken und 5 Kinder haben mitgegessen :jaja:

    Rezept I

    300 g Mehl sieben
    5 TL Vanillezucker (ich mach den Vanillezucker selbst - Vanillestange in Zucker legen also eintuppern und mind. 3 Wochen ziehen lassen)
    1 Prise Salz
    Blüten von 10 - 12 Hollunderdolden (wenn etwas fein grün geästeltes mit rein fällt kein Problem)
    5 ganze Eier zum dicken Teig verrühren dann erst die
    Milch dazu - nach Gefühl bei uns waren es knapp 500 ml (nach Rezept wären es 900 ml gewesen 8-O )
    2 Tr. Orangenöl statt der abgeriebenen Orangenschale wie in meinem Rezept stand.

    Der Teig ist ziemlich dünnflüssig - soll 30 Minuten ruhen. Am Ende der Ruhzeit wird flüssige Butter (von einem 250 g Stück eine Scheibe von ca. 5 mm abgeschnitten) untergehoben
    In wenig Margarine dünne Pfannkuchen ausbacken.

    Dazu gab es Orangensaftsirup -
    ich habe hochwertigen Saft genommen ca. 100 ml alternativ wäre eine ausgepresste Orange gewesen. Leicht erwärmen und 2 Tl Honig einrühren.

    Die Pfannkuchen einmal klappen mit Orangensirup begießen, nach Wunsch etwas Vanillezucker dazu ... und genießen. Hmmmmmmmmmmmm das war sooooo gut.

    Rezept II

    100 g Mehl
    50 g Haferflocken
    2 Eier
    250 ml Milch - gibt einen etwas dickeren Teig

    7 - 8 Holunderblüten jeweils in den Teig eintauchen und in eine Pfanne setzen. Die größeren Doldenäste werden einfach mit der Schere abgeschnitten - nach einigen Minuten wenden.

    Schmecken auch prima ..... doch es fehlt deutlich an Zucker. Ich würde beim nächsten Mal 3 - 5 Tl Vanillezucker in den Teig rühren.

    Auch dazu passt der Orangensirup, aber einige Kinder mochten es auch mit Zucker-Zimt.

    Im Moment ist Holunderblütenzeit und man kann an den Feldrändern, am Wald oder im eigenen Garten ernten. Einfach schaun, dass keine Straße in der Nähe verläuft und dass man nicht zu viele Tierchen transportiert. Wir haben einen eigenen Hollerbusch im Garten und dieses Jahr blüht er das erstemal richtig reich.

    :winke: Ute
    Das Rezept wird es demnächst auch auf Babyernaehrung.de geben ....
     
  2. Birgit

    Birgit freches Huhn
    Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2002
    Beiträge:
    6.108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Werne
    Homepage:
    mmmmmm...... das hört sich aber gut an. :jaja:

    Lea ist ein Küchlein, Pfannkuchen und Waffelfan. Das probieren wir bestimmt bald aus.

    Liebe hungrige Grüsse von
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Das gibt es morgen wieder bei mir *schleck*

    Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...