hinter meinem Rücken...

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Isi und Lina, 16. November 2004.

  1. Isi und Lina

    Isi und Lina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    .... "ablästern"... das macht mich ganz fertig.

    Trage dieses Thema jetzt seit letzten Donnertag mit mir rum.

    Ich erzähl einfach mal:
    Ich arbeite in meiner alten Arbeitsstelle (eine Allgemeinarztpraxis) jetzt als "Putzfrau", (um noch was von dem Geschäftsleben mitzubekommen, um was dazuzuverdienen, weil ich einfach gern dort bin ...) Jeden Tag geh ich dort hin, meistens wenn die dort Mittagspause haben. Da ist allerdings dann immer eine von den Kolleginnen dort.

    Und letzte Woche fragte ich eine der Kolleginnen warum die andere in letzter Zeit so komisch zu mir wäre. Sie erzählte mir daraufhin, dass diese Kollegin X sich bei ihr beschwert hätte dass ich immer meine Kleine mitbringe, und sie sie dann rumschleppen müsste, während ich putze. Ihr Job wär dann ja wohl teuer bezahlt. (dachte eigentlich sie boppelt die Kleine gerne mal 20 Minuten rum).

    Also ich muss dazu sagen, dass ich das mit meinem Chef abgeklärt hatte dass ich die Kleine mitbringen kann. Und meine eine Kollegin freut sich auch immer voll, und eigentlich dachte ich das von Kollegin X auch. Und es ist ja auch nur noch eine Sache der Zeit, bis die Kleine sich auch mal kurze Zeit selbst beschäftigen kann.
    Es macht mir wirklich sehr zu schaffen, dass sie jetzt versucht hinter meinem Rücken mich so auszustechen (oder wie auch immer man das nennen soll).

    Warum kann sie nicht so ehrlich sein, zu mir kommen und mit mir darüber reden? Ich habe jetzt eigentlich ein super Leben, warum muss da jemand kommen und einem alles verderben. Ich meide jetzt Kollegin X, gehe dann halt abends um 8 Uhr putzen. Aber ich finde es schade, früher sind wir so gut ausgekommen. Gönnt sie mir vielleicht mein Glück nicht??

    Wollte mal hören ob ihr auch so Erfahrungen im Leben gemacht habt, mit dem hintenrum lästern, ich denke dass das bestimmt überall ein Thema ist.

    Was meint ihr soll ich jetzt tun? Soll ich sie darauf ansprechen? Soll ich mit meinem Chef reden? Ich muß jede Nacht darüber nachdenken und weiß nicht so recht wie ich es jetzt richtig mache. Oder den Putzjob ganz kündigen??

    Ich würde mich freuen wenn ihr mir euere Erfahrungen, Gedanken und vielleicht Lösungsvorschläge schreibt.

    Hoffentlich bin ich hier im Forum Nach-Denk-Stübchen mit dem Posting richtig... wußte nicht so recht wo hin damit.

    Ganz liebe Grüße von Isabell
     
  2. Hutzi

    Hutzi Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: hinter meinem Rücken...

    Ganz ehrlich, sprich sie darauf an. Ob das so stimmt, was Du gehört hast. Gib ihr die Gelegenheit einer Gegendarstellung.


    Wenn sie die Aussage der anderen Kollegin bestätigt, kannst Du ihr doch klar sagen, das Du enttäuscht bist, daß sie nicht gleich zu Dir gekommen ist. Du hättest sie aber auch direkt auf ihr Verhalten ansprechen können, oder? Bring die Sache aus der Welt mit Klartext und dann kannst Du auch wieder gut schlafen.

    Und gönnen wird sie dir Dein Glück bestimmt auch, vielleicht ist sie einfach nur ein wenig neidisch?

    Viel Glück,
    Eva
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: hinter meinem Rücken...

    Liebe Isabell,

    ich habe es in den Ratgeber verschoben :)

    Das Nachdenkstübchen ist mehr für grundsätzliche Gedanken denn für persönlichen Erfahrungsaustausch gedacht.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     
  4. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    AW: hinter meinem Rücken...

    Hallo Isabell!

    Ich würde deine Kollegin auch einfach mal darauf ansprechen und ihr die Gelegenheit geben Stellung dazu zu nehmen. Wenn es über Dritte geht, kann es schnell zu Missverständnissen führen.

    Kündigen finde ich keine gute Idee, eure zwischenmenschlichen Probleme haben doch prinzipiell nichts mit deinem Job zu tun und Menschen, die dir nicht wohlgesinnt sind, können dir in jedem Arbeitsverhältnis begegnen.

    Warum nimmst du dir das so zu Herzen? Wart ihr gut befreundet? Natürlich ist es doof, wenn andere hinter deinem Rücken über dich reden, aber da sollte man versuchen drüber zu stehen, wenn es geht. Dass du jetzt abends putzt ist zwar blöd, aber wenn es dir lieber ist, kannst du es doch so beibehalten und musst der Frau nicht über den Weg laufen.

    Schnapp dir deine Kollegin mal und geh mit gutem Beispiel voran, indem du das Problem auf den Tisch packst. Dann weisst du wenigstens woran du bist und vielleicht klärt sich ja auch alles.

    Ich wünsch die alles Gute und lass den Kopf nicht so hängen, manche Menschen haben nunmal nicht genug Selbstbewusstsein ehrlich ihre Meinung zu sagen.

    Liebe Grüsse,
    Nina
     
  5. Isi und Lina

    Isi und Lina Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    17. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: hinter meinem Rücken...

    Ja das stimmt schon. Es ist nur so, dass schon öfter Sachen vorgefallen sind, die immer nur wegen Ihr waren. Mal war es besser, mal schlimmer. Irgendwann ist das Faß halt voll. Und sie ist ein Mensch mit dem man nicht reden kann. Sie fühlt sich gleich angegriffen und ist verletzt, oder aber sie argumentiert dich mit ihren Worten so in den Boden dass du hinterher klitzeklein bist. Also es ist in jedem Fall sehr schwierig.

    Ganz am Anfang waren wir sehr gut befreundet. Bis ich dahintergekommen bin was für ein Mensch sie ist. Und als sie dann letztes Jahr zu mir meinte: "Was, den Typ willst du doch wohl nicht heiraten, der ist doch total unter deinem Niveau" (sie kennt ihn ja noch nicht mal, den Typ) da war es halt bei mir ganz rum.




    Ja, es ist ja auch nur 1x in der Woche so. Aber spätestens am Weihnachtsessen muß ich ihr ja dann wieder in die Augen sehen.


    Wahrscheinlich habt ihr recht, es ist wohl doch am besten ein Gespräch mit ihr zu suchen.
    Mehr wie schief gehen kann es nicht:-? .


    Danke Eva und Nina für Eure Hilfe!

    Liebe Grüße von Isi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...