Hilfe!!! wir sollen Arznei einnehmen....

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von lucaeins, 24. Januar 2006.

  1. Hallo zusammen.

    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen aus eurem so reich angesammeltem Praxisschatz.

    Wir waren gestern beim Arzt wegen hohem Fieber (40,5). O.k. er hat Antibiotika verordnet. Theoretisch nicht weiter schlimm. Praktisch nicht anwendbar.

    Unsere kleine Dame weigert sich mit Händen und Füßen mit Spucken und alles wieder rauswürgen das Zeug einzunehmen. Sie trinkt den Saft nicht (der mit dem Antibiotika präpariert wurde (ohne dass sie es mitbekommen hat), sie will es nicht vom Löffel und sie möchte es auch nicht von der Spritze nehmen.

    Jetzt ist es nur leider so, dass Antibiotika bis Zuende genommen werden muss.

    Kann mir jemand irgendeinen Rat geben.

    Danke an alle schon mal im voraus.

    Liebe Grüße
    (die verzweifelte)Petra
     
  2. AW: Hilfe!!! wir sollen Arznei einnehmen....

    Hallo Petra,

    ich würde das Antibiotikum nicht verstecken, dadurch verlierst Du nur das Vertrauen Deiner Tochter. Es darf ihr schon klar sein, dass das jetzt die Medizin ist, die nicht so sehr lecker schmeckt. Aber danach gibts zur Belohnung etwas, was sie besonders gern mag - ein leckeres Stück Schokolade z.B. So würde ich es versuchen. Und den Saft vielleicht richtig kalt geben, dann schmeckt er nicht so intensiv.

    Viel Glück!
    Gabi
     
  3. AW: Hilfe!!! wir sollen Arznei einnehmen....

    Guten Morgen,

    ich hätte jetzt zu ähnlichem geraten, wie Gabi.

    Eine kleine Süssigkeit oder etwas was sie gerne trinkt hinstellen und ihr gleich danach geben.

    Ansonsten muss die Medizin sein. Geb sie in die Spritze und spritz ihr das Medikament in die Backentasche. Meist dann müssen sie schlucken.

    Und nicht vorher groß fragen, ob sie will - da sagt meiner auch "nein".

    Das ist nicht lieblos - das ist nur gut fürs Kind.

    Alles Liebe
    Sandy
     
  4. AW: Hilfe!!! wir sollen Arznei einnehmen....

    Hallo Petra,

    eine Freundin hatte mir die Tiere der Firma Aquatis empfohlen.
    Die haben verschiede Tiere entwickelt, welche sich mit dem Thema Gesundheit bei Kindern beschäftigen und als Hilfsmittel eingesetzt werden.
    Es gibt auch ein Klasse Buch dazu, indem ein Doktorfisch namens Blubb die Hauptrolle spielt, damit man den Kindern kindgerecht die Themen Vorsorge, Medizin und Hygiene beibringen kann. Mir gefallen das Buch und die Produkte sehr gut.

    Für die Verabreichung von flüssigen Medikamenten benutze ich Oskar das Seepferdchen. Dieses ist speziell für die Medizinabgabe und der Behälter ist auch mit dabei.

    Ich habe meiner Tochter Saskia die Geschichten vorgelesen, sie war total begeistert und ich habe jetzt keine Probleme mehr.

    Gibt auch noch einen speziellen Waschhandschuh in Form eines Rochen und einen Spezialhandschuh als Krake. Der Spezialhandschuh ist besonders für Nasen- und Augentropfen geeignet.

    Bestellt habe ich mir die Produkte über folgenden Link: (Produkte)

    www.tierische-kinderfreunde.de

    Gruß

    Christel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...