HILFE!! WILL KEINEN BREI UND KEIN FLÄSCHCHEN!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Doris0028, 26. Mai 2004.

  1. Hallo Ute,

    Ich habe da ein großes Problem... Mein kleiner Stefan (am 30.05.04 8 Monate alt) will absolut keinen Brei essen. Auch Flaschenmilch lehnt er strikt ab!!! Habe alles schon ausprobiert - gewartet bis der Hunger ganz groß war, Bananen dazugegeben.... aber sobald er nur Brei riecht ist der Mund wie zugeschnürt! Keine Chance. :heul:
    Da er aber schon seit ca. 1 1/2 Monaten Beikost bekommt und alles (nur keinen Brei und kein Fläschchen) sehr gerne isst und auch hin und wieder normale Kost probiert (noch keine Zähne) versuche ich dem Problem so auszuweichen.
    Nun möchte ich aber schön langsam abstillen - wie groß ist die Gefahr, dass er dann zu wenig Kalzium bekommt???
    Bitte helft mir weiter!!!

    P.S. Ich stille im Moment noch am Abend, in der Nacht (1x) und ganz selten 1x tagsüber.

    Liebe Grüße

    Doris & Stefan
     
  2. Bienski

    Bienski die Tante aus dem Busch

    Registriert seit:
    22. März 2002
    Beiträge:
    5.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke: und herzlich Willkommen erst mal!
    Ich bin zwar kein Experte (die antworten Dir sicher auch noch :jaja: ), aber so lange Du stillst braucht Du Dir doch keine Sorgen zu machen! :)
    Ich kenne 2 Kanditaten :) aus meinem Freundeskreis, die ausser Mama's Brust auch nichts milch- oder breiartiges gegessen bzw.getrunken haben.
    Spaeter mochten sie immerhin Joghurt & Kaese.
    Ich hoffe Ute oder die anderen Mama's haben noch ein paar Tipps fuer Dich auf Lager!
    Erst einmal liebe Gruesse
    Sabine
    :tippen:
     
  3. Hallo Bienski,

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. :-D Sicher geht es im Moment noch mit dem stillen, aber da mein Kleiner ja nur noch selten trinkt, wird die Milch natürlich auch nicht mehr lange reichen. Und dann??
    Ich habe keine Möglichkeit ihn jetzt schon an einen Muttermilchersatz zu gewöhnen...


    Liebe Grüße


    Doris & Stefan
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Doris, was die Milchmenge betrifft, solltest du dich nicht sorgen. Solange abgefordert wird, produziert der Körper auch. Bei zwei festen Mahlzeiten sollte das kein Problem sein.

    Meine Hebi aus dem Rückbildungskurs hat einen fast 4 Jahre alten Sohn und sie stillt ihn, wann immer er es mag - das kommt so ein bis zweimal die Woche (!) vor. Und auch das scheint der Körper hinzubekommen.

    Meine Große ist lange Zeit mit einer Stillmahlzeit ausgekommen. Bei uns fiel das Stillen allerdings weg, als ich wieder schwanger war. Da mochte sie nicht mehr.

    Wenn dein Kleiner Beikost mag, dann könntest du versuchen, ihm einen Kartoffelbrei zu geben - angerührt mit der Milchnahrung, die du füttern möchtest. Damit hat er sein gewohntes Mittagessen, bekommt aber gleichzeitig den Geschmack der Milch mit. Vielleicht bekommst du ihn so gelockt?

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  5. Danke Andrea für Deinen Tipp - das mit dem Kartoffelbrei werd ich einfach mal versuchen...
    Heute hab ich wieder ein Fläschchen gemacht - extra mit Karottengeschmack, weil er Karotten so gerne mag - einmal kurz probiert und nix ging mehr -
    Dafür hat er dann ein ganzes Gläschen mit Obstbrei gefuttert!!!

    Obst könnte er sowieso den ganzen Tag essen - vor allem die Fruchtzwerge von Hipp und Alete!! Aber auch Wassermelone, Banane, Pfirsich u.s.w

    Natürlich bekommt er mittags und abends auch ein warmes Essen (meistens ein Gläschen) Auch die mit kleinen Stückchen isst er ganz gern.
    Ich denke, er wird schon genug bekommen - was meinst Du??

    Die Brust braucht er mehr zum einschlafen und wenn er nachts aufwacht - er trinkt dann auch nicht richtig, sondern lutscht mehr drauf herum, um wieder einzuschlafen (er schläft bei mir)...

    Liebe Grüße

    Doris
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Hallo Doris,

    Obst ist gesund. Sei froh, dass er das futtert.

    Wenn er Stückchen mag, dann mach den Kartoffelbrei nicht ganz so fein. Sonst kommt er vielleicht auf die Idee, du willst ihm Milchbrei unterjubeln. Er soll merken, dass er kauen darf und das das warmes Mittag ist.

    Wenn er nicht genug bekommt, wird er sich schon melden. Hunger ist ein häßliches Gefühl. Wie du das mit der Kalziumversorgung löst, weiß ich momentan auch nicht. Vielleicht faellt Ute da was zu ein. Kinder mit Milcheiweißallergie müssen das ja auch über andere Nahrungswege bekommen.

    Liebe Grüße und viel Glück
    Andrea
     
  7. Sag mal Andrea - wie machst Du denn den Kartoffelbrei??
    Mit oder ohne Salz?? Ich hab nämlich die Befürchtung, wenn ich ganz ohne Salz koche, wird er lieber die Gläschen essen, weil die wohl schmackhafter sind...

    Lg, Doris
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Die Gläschen sollten salzarm oder salzfrei sein, wenn ich mich recht entsinne. Hab mal eben geguckt, ich hab ein "Notfallgläschen" im Schrank von Hipp, das ist ohne Salz. Allerdings ab dem 4. Monat ...

    Ich habe Kartoffeln meist in der Microwelle gekocht, da kommt dann eh kein Salz ran. Ansonsten ganz normal in Wasser, aber ohne Salz. Dann hab ich eine kleine Menge Milch angerührt und wie gewohnt Kartoffelbrei gemacht. Wenn ihr nicht auf allergenarm achten müßt, kannst du statt Öl etwas Butter für den leckeren Geschmack rein tun. Ich hab damals gern etwas Petersilie reingemacht. Aber ich mag im allgemeinen salzarmes Kochen und dafür viele Kräuter. Abwandeln kann man das Ganze, wenn man zusätzlich Karotten untermischt. Und wenn er die eh mag ...

    Geschmack hat nichts mit Salz zu tun, es ist das Ganze in sich, was schmecken muß. Da kann man mit Kräutern viel machen.

    Versuch macht klug! Viel Glück wünscht
    Andrea

    PS: Hast du mal Utes www.babyernaehrung.de durchgelesen. Vielelicht steht da was zu milchfreier Ernährung? Hab gerade wenig Zeit und weinendes Baby, sonst würd ich dir einen Link raussuchen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...