Hilfe, wie lang soll das noch so weiter gehen ?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Anna Lena, 12. September 2003.

  1. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    also ich kann und will bald nicht mehr. :heul: :heul:

    Anna Lena ist jetzt gute 8 Monate alt und schläft keine einzige Nacht durch, mein Freund und ich streiten uns nur noch, da wir beide so genervt sind. :heul:

    Ich weiss nicht ob es am Essen liegt oder nicht, ob es ein Wachstumschub ist oder nicht, oder ein Schlafproblem oder Gewohnheit oder oder oder!!!!!

    Jedenfalls muss hier bald was passieren, den so kann es doch nicht weitergehen.

    Anna Lena isst am Tag folgende Mengen:

    07:00 h 100 ml MM2
    12:30 h vielleicht 200 g Gemüse+Öl
    15:30 h OG-Brei
    18:30 h MIlchbrei aus 6 Eßl. angerührt
    20: 00 h 200 MM2
    22:45 h 240 MM2
    04:30 h 200 MM2
    und dann 07:00 h geb ich ihr einfach eine Kleinigkeit

    Tagsüber ist das Essen fast immer so ein Problem, die Hälfte geht und dann wird lieber Faxen und Blödsinn gemacht, drehen und wenden wie ein Aal, holt sie sich das dann in der Nacht ?

    Vor ein paar Wochen war sie krank und hat nicht viel gegessen aber dass hat sie doch wohl nachgeholt ?

    Wir wollen eigentlich am Wochende in Urlaub fahren, ich hab schon gar keine Lust, den wie soll der den werden. Alle in einem Zimmer mit einem Kind, das nicht richtig schläft. :heul:
     
  2. Da Mäuschen im selben Alter ist mag ich dir einige Zeilen schreiben.
    Was euren Essenplan betrifft, da hoffe ich auf ein Feedback der Profis.

    Was mir aber bekannt vorkommt, ist das die erste Hälfte der Ration mit Wonne gegessen wird und danach Mama sich ganz schön anstrengen muss (Faxen machen, Löffel kreisen, Liedchen singen usw.) das die andere Ration auch noch gemampft wird.
    Aber versuch sie doch zu verstehen. Essen ist im diesen Alter einfach total langweilig, schließlich wartet die große (!!!!!!) Welt darauf entdeckt zu werden. Ich versuche das Löffeln wirklich so kurz wie möglich zu halten, immer zügig rein ins Mündchen bevor Mäuschen abgelenkt wird wie z.B. vom Stoff des Sitzverkleineres oder den Muster der Fußbodenfließen oder dem Blick aus dem Fenster, oder, oder.
    Momentan läuft das Löffeln ganz gut, wenn ich ihr auch was in die Hand gebe, z.B. auch einen Löffel oder ihren Trinkbecher, da versucht sie dann selber zwischendurch drauß zu trinken und wehe (!) Mama will helfen, nein, das will sie alleine schaffen.

    Was fällt mir noch ein.
    Wachstumsschübe, der nächste ist um die 37.Woche (+ - 1 bis 2 Wochen).

    Die Kleine muss ja alles verarbeiten, was sie so den ganzen Tag erlebt, mache dir immer wieder bewusst, sie erlebt vieles / alles zum ersten Mal, für uns ist es Alltag, aber für die Kleinen fängt das Leben erst so richtig an und wir können doch so viel von ihnen lernen.


    Habe Geduld!!! Und denke daran es ist alles nur eine Phase, versuche dir das immer wieder zu sagen, alles eine Phase, vielleicht hilft es dir über so manch anstrengenden Tag und anstrengende Nacht "Es ist alles nur eine Phase"



    So wie du dich auftanken müsstest, versuche auch mal deinen Freund die Möglichkeit zu geben, "schick" ihn doch mal über ein Wochenende weg, du wirst staunen, wie glücklich er sein wird sein kleines Mädchen wieder in den Armen zu haben. (Aber erst du,dann er :-D ) Und dann hat auch er wieder mehr Muse dich zu unterstützen, was meinst du?
    Sicher fehlt manchmal das Verständnis vom Mann gegenüber dem was Frau /Mama den ganzen Tag und die Nacht so leistet. Versuche es ihm immer und immer wieder sachlich klar zu machen, das es so lange eure Tochter bei euch ist (also viele, viele, viele Jahre, also auch wenn sie schon "groß" ist!!) immer wieder schlaflose Nächte geben wird.
    Wart mal ab, wenn sie mit 15 um die Häuser zieht,
    dann kann Papa erst recht nicht schlafen :-D ....

    Wenn ihr euch laufend streitet, verschlimmert das die Situation noch mehr, Anna Lena bekommt doch alles mit, ihr seid nicht gut drauf, sie ist nicht gut drauf und alles wiederholt sich, wird schlimer und die Katze beißt sich in den Schwanz.

    Schreib doch noch etwas zu euren Abendritual, das hilft Petra bestimmt die Situation besser einzuschätzen.
    Wenn sie nicht durchschläft, wie verhält sie sich in der Nacht, ist sie nur wach? Will sie nur trinken und schläft dann weiter? Schreit sie? Wie verhaltet ihr euch? Schreib doch auch da noch was dazu, ja?

    Mehr fällt mir momentan nicht ein,
    lG,I.
     
  3. Hallo Sandra,

    aus den Trinkmenge am Abend sehe ich, dass Anna Lena Hunger hat.

    Stell um auf eine 3er Milch. Lass tagsüber den Chef raushängen beim Essen, drück ihr einen eigenen Löffel in die Hand, damit sie beschäftigt ist. Auch der Tipp von Wintermädchen mit dem Schnell-Löffeln ist gut. Versuch in der Zeitspanne wo sie noch Geduld hat möglichst viel ins Kind reinzubringen.

    Außerdem würde ich versuchen ihr entweder am Vormittag noch einen OG unterzuschieben oder Mittag-Essen und alle anderen Mahlzeiten nach vorne zu holen. Denn dieses Trinken um 20 Uhr und um 22.45 ist eigenartig. Ist sie beim Milchbrei vielleicht zu müde? Mag sie ihn nicht? Bei diesen Milchmengen könntest Du auch abends einen OG geben wenn sie den besser ist.

    OG rührst Du selber an aus Flocken? Ist nahrhafter als Gläschen.

    Mittag-Essen ist kaloriengerecht? Es sollten 160 kcal und mehr sein in diesem Alter (Sandra brauchte 250 kcal)

    Ansonsten kann ich mich nur Wintermädchen anschließen: Sorgt dafür, dass wenigstens einer in der Nacht schlafen kann, wechselt euch ab bei der Nachtwache, wenigstens am Wochenende solltest Du auch mal durchschlafen.

    Gestörte Nächte werden euch noch lange begleiten und ihr müßt eine andere Lösung finden, als "das Kind muss durchschlafen".

    Alles Liebe
    Petra
     
  4. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    Danke erstmal für Eure Antworten.

    Also es ist so, dass Anna Lena heute eine riesen Portion OG-Brei (selbstangerührt) gegessen hat :bravo: , das war so 15:00 h und um 18:00 h hat sie aus 7 Eßl. Milchbrei gegessen, den mag sie immer besonders gerne und gibt beim Essen sogar immer so süße Geräusche ab wie mh mh mh.

    Habe ihr heute mal die Flasche nicht im Bett gegeben sondern in unserer Hängeschaukel und hab sie dann wach ins Bett gelegt, da hat sie noch 15 min. rumgebrabbelt und genörgelt und ist dann eingeschlafen.

    Jetzt bin ich mal gespannt wie es wird.

    Ich bzw. wir sind zwar in der Nacht dann oft genervt aber wenn wir am Morgen dann in das Zimmer gehen und so süß angelächelt werden, dann ist doch eh alles egal und man sagt sich irgenwann wird man sich nochmal wünschen so gebraucht zu werden . :-D

    Werd die Tage mal eine 3 Milch kaufen gehen, mal sehen wie es dann in den nächsten Tagen wird.

    Danke !! Werd mich die Tage melden und berichten !!
     
  5. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    so da bin ich wieder mit neuem Lagebericht:

    Es wird irgendwie einfach nicht besser, d.h. Anna Lena ißt und ißt, in den letzten 24 Std. hat sie folgende MZ zu sich genommen :

    05:15 h 200 ml MM2
    09:00 h OG Brei
    12:30 h 190 g Gemüse mit Öl
    15:30 h riesen Portion OG- Brei
    18:00 h aus 7 Eßl. Milchbrei
    19:00 h 180 ml MM3
    24:00 h 200 ml MM3
    04:30 h 200 ml MM3
    07:00 h 200 ml MM3
    10:00 h 100 ml MM3
    12:30 h 190 g Glas
    15:15 h riesen Portion OG-Brei
    18:15 h 3 Löffel Milchbrei (kein Hunger)
    19:10 h 200 ml MM3

    Das ist doch der Hammer was sie in der Nacht verputzt (780 ml Milch :o :o )

    Also ich weiss nicht ob das nicht zur Gewohnheit geworden ist ? Meine Mutter und Geschwister sowie die Schwester meines Freundes (haben alle selber Kinder) meinten dass ich es selber schuld wäre, ich würd ihr ja immer was zu Essen geben, sie hätte sich daran gewöhnt !!?????

    Langsam glaub ich das auch schon, dass kann doch nicht sein über so einen langen Zeitraum ??
     
  6. Hallo Sandra,

    jetzt mal immer mit der Ruhe:

    Vor ein paar Tagen hast Du geklagt, sie würde ihren Brei nicht essen, nun isst sie ihn. Ist doch wohl eine Verbesserung, oder??

    ENDE DER 24 STUNDEN: "nachts" getrunken: 200 ml

    ENDE 24 STUNDEN: "nachts" getrunken: 0 ml

    Diesem Rechenbeispiel kann ich nicht folgen, sorry. 4:30 ist für ein 8-Monats-Baby nicht "nachts" und selbst wenn ich das zur 24-Uhr-Mahlzeit rechne komm ich nicht auf 780 ml ?? Sondern auf 400?? Ich meine: 7 Uhr und 19 Uhr Flasche sind in dem Alter ja normal, das kann man ja nicht als "Nachttrinken" bezeichnen.

    Liebe Sandra, es ist immer gut wenn man sich entscheidet auf welche Ratgeber man hören will, sonst wird man immer nur noch verwirrter. Wie alt sind die Kinder von Schwester & Co? Man vergisst so schnell wie Babys ticken und jedes Kind ist anders.

    Frag gerne bei Ute nach, ich denke das Essverhalten ist normal für einen Wachsstumsschub, der in dem Alter schon mal 10 Tage dauern kann. Hab Geduld und arbeite weiter am Brei-Essen unter tag. Überprüf Essensplan und Mengen auf Utes Seite und frag sie im Forum.
    http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm
    http://www.babyernaehrung.de/wachstumsschub.htm
    (beide Seiten bis 8. Monat nach unten scrollen)

    Ein Kind, das 200 ml nach Rezept angerührte Milch trinkt, hat meiner Meinung nach Hunger. Und das einzige das gegen Hunger hilft, ist Füttern. Wie soll sich ein Baby mit 8 Monaten "gewöhnen", ein Baby in diesem Alter fordert Essen so wie es braucht.

    Alles Liebe
    Petra
     
  7. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Petra,

    erstmal Danke für Deine Antwort.

    Hatte auch schon im Ernährungsforum gepostet und Ute gefragt, die sagte ich sollte jetzt einfach mal versuchen, die Nachtflaschen mit weniger Pulver anzurühren, um zu sehen ob sie dann früher kommt oder ob es auch anhält !

    Wollte das letzt Nacht mal versuchen aber da hatte sie nach der
    Abendflasche (19:15 h)die nächste um 22:15 h gekriegt und dann erst wieder um 04:15 h. Die hab ich dann normal gemacht, was mich dann aber wunder ist, dass sie so gegen 07:00 wieder anfängt zu nörgeln und wenn ich ihr dann wieder eine Flasche gebe ist Ruhe, da liegen gerade mal 2 3/4 Std. zwischen ??? :o

    Naja, bin mal gespannt wie es diese Nacht wird ??? Werde es mal ausprobieren.
     
  8. Anna Lena

    Anna Lena Familienmitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So da bin ich wieder,

    also es ist wieder so, dass Anna Lena wieder "normal" ißt (mal mehr mal weniger) aber in der Nacht kommt sie immer noch so gegen 02:00 h, die Flasche hält dann so bis 07:00 h,
    Was ich nicht verstehe ist, dass sie am Tag locker 5 Std. ohne Essen aushalten könnte aber nachts nicht. Ist wohl alles tagsüber zu spannend oder :-D .

    Was mich allerdings auch immer wundert ist, dass sie nicht ruhig schläft, d.h. sie nörgelt oder quengelt aber die Augen sind zu. Ich geh dann zu ihr und will ihr den Schnulli geben und dann wird sie richtig grantig :o
    Nach einiger Zeit nimmt sie den Schnuller dann. Meistens mach ich ihr dann eh eine Flasche.
    Ich hab hier im Forum oft gelesen dass auch andere Kinder nachts wach werden und nach beruhigen oder knuddeln ist dann ruh.

    Wie gesagt, geb ich ihr dann die Flasche und sie ist wieder ruhig, manchmal meldet sie sich aber auch dann nach 1 Std. wieder.
    Mach ich da vielleicht irgendwas falsch ??
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...