Hilfe................wg. Elternzeit !!!!!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Frau Maus, 8. Januar 2004.

  1. Ihr Lieben,
    ich arbeitete bis zur Geburt von Glen (20.02.0:relievedface: in einer Industrie- und Handelsvertretung mit 8 Angestellten. Habe nach der Geburt von Glen 3 Jahre Elternzeit beantragt, mit der Option, nach Erhalt eines Platzes in einer Krabbelgruppe, meine Arbeit dort wieder aufzunehmen. Habe mich in 3 unterschiedlichen Einrichtungen angemeldet, aber auch nach Rücksprache mit den Einrichtungen, kann mir dort noch keiner sagen, ob oder wann ich einen Platz bekomme. Ist auch frühestens nach Beendigung der Planung März/April 2004 möglich. Die Kinder werden frühestens mit 1 1/2 Jahren aufgenommen. Hat meinen Chef bis jetzt auch nicht gestört. Heute bekomme ich eine E-MAil !!!, ich möchte mich doch auf Grund von einigen Umstrukturierungen in der Fa. umgehend melden und kundtun, wann ich wieder zur Verfügung stehe !!
    Was soll oder kann ich tun. Der Chef hat selber einen 6 Jährigen Sohn und er kennt die Situation " auf dem Markt der Kinderbetreuung". Außerdem darf ich doch auch in der Elternzeit nicht länger als 30 Std./woche arbeiten ??
    Wer kann mir hier helfen ? Bin echt sauer , daß ich hier so auf den Pott gesetzt werde und dann auch noch per E-Mail. Achso, in der Fa. bin ich seit 4 Jahren ! Würde mich echt über Hilfe oder Ratschläge freuen !!!!!!!! Liebe Grüße Claudia und Glen, der friedlich schläft !!!!!!!
    _________________
     
  2. Hallo Claudia,

    meiner Meinung nach ist das gültig, was Du bei Deiner Firma bekanntgegeben hast, als Du die Elternzeit angekündigt hast. Hast Du also 2 Jahre angegeben, gelten 2 Jahre, aber Du hast die Option, das ist Dein Recht!!, spätestens 8 Wochen vor Beginn um ein weiteres Jahr (dann eben auf volle 3 Jahre, wie sie Dir zustehen) zu verlängern. Du musst das nicht beantragen oder genehmigen lassen, sondern einfach nur mitteilen. Das ist schließlich Dein gutes Recht. Deine Elternzeit kann also max. 3 Jahre lang sein. Du kannst die Elternzeit stückeln, z.B. jetzt 2 Jahre, und bei Einschulung noch mal ein Jahr.

    Ich habe mir folgendes Buch gekauft: Jochem Grönert, Erziehungsgeld, Mutterschutz, Elternzeit vom Falken Verlag. ISBN 3 8068 5526 9

    Da steht einiges drin. Schau doch mal in Büchereien nach, vielleicht haben die dort sowas. Oder eben bei Schmorl (kennst Du doch bestimmt oder?), da hab ich meins gekauft.

    Einen schönen Gruss in die Landeshauptstadt, in der ich auch fast 20 Jahre gelebt habe!!!!!!! :-D

    LG Nele
     
  3. Hallo Claudia,

    das ist echt eine blöde Situation!Man muß ja immer auch bedenken - bei
    allen Rechten die man hat - das man in der Firma auch noch normal arbeiten will ohne Streß. Ich habe damals 3 Jahre beantragt und auch
    genehmigt bekommen.Ich wollte erstmal sehen wie alles so klappt ehe
    ich zuviel verspreche!Inzwischen arbeite ich von zu Hause.

    Gibt es nicht noch andere Betreuungsmöglichkeiten für den Kleinen ?
    Oma oder Tagesmutti ? Oma käme warscheinlich nur in Frage wenn
    es nicht täglich wäre.Ansonsten würde ich an Deiner Stelle in die Firma
    fahren ( per E Mail 8O ) und persönlich
    mit ihm sprechen.Dann sieht alles meist gleich anders aus!!

    Viel Glück Gruß Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...