Hilfe wegen Essensplan und Stücken

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Nicoletta, 6. März 2005.

  1. hallo,

    ich hab im Moment gleich mehrer Probleme mit Leonie.
    Sie ist ja jetzt schon fast 14 Monate alt, aber sie futtert immer noch Gläschen ab dem 4. Monat. Stückchen mag sie nicht, dann spuckt sie das Esen aus oder würgt (und erbricht sich gelegentlich). Sie mag kein essen von mir gekocht, auch nicht mit der Gabel zermatscht. Nur das echt dünnpürierte Zeug. Ich hab sie auch schon mit der Gabel selber "pieken" lassen. Nix!
    Es ist ja aber nicht so, dass sie es nicht KANN, sie ißt ja auch Kekse, Brezel, Brötchen, Kuchen, Einback, Mandarine (ein Schnitz).... aber nicht zu den Hauptmahlzeiten und halt nur ein 2x2cm stückchen brezel o.ä.

    Außerdem verweigerte sie jegliches Obst (nur ab und an Birne aus dem Gläschen). Und meiner Meinung nach ißt sie zu wenig.

    Hier mal unser Tagesplan
    8.00 100-150ml Milumil 2
    8.30 einmal an Mamas Brot beißen
    12.15 190g Gläschen mit Öl (oft bißchen weniger) ab 4. Mon
    15-16.00 Birne aus dem Glas (wenn sie sich überreden läßt) oder Joghurt oder nen Keks und ministück Banane
    18.15 150-190g Gläschen ab 4.mon (Milchbrei wir absolut verweigert *würg*)
    19.45 150-200ml Milumil 2

    dazu trinkt sie noch je nach Laune 100-300ml Wasser und ab und zu Saftschorle

    sie wog bei der Geburt 2700g bei 47cm
    mit 6 Monaten 6500g bei 64cm
    mit 12 monaten 8200g 72cm
    und mit 14 monaten 8400g bei 76cm

    was meint ihr dazu??
    ich biete ihr halt immer wieder stückige kost an. gestern und heute hat sie oh wunder gläschen ab 8 monate gegessen

    aaaach halt, also spaghetti mit tomatensoße nur kleingeschnitten ißt sie, aber leider nur ca 20g

    lg
    Nicoletta
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hilfe wegen Essensplan und Stücken

    Ich würd das genau so weiter machen. Stückiges anbieten zum üben und zum satt werden den Brei.
    Meine 11 Monate alte Tochter fängt auch gerade erst an stückigere Kost zu akzeptieren. Banane kann sie komischerweise essen (aber keine ganze) und Brotstücke nur dann, wenn sie richtig Hunger hat. Aber sie liebt es mit dem "richtigen" Essen rumzuexperimentieren, auch wenn das meiste dann wieder ausgespuckt wird.
    Lulu
     
  3. AW: Hilfe wegen Essensplan und Stücken

    Halli hallo; ich finde es ganz ok mit 14 Monaten; meine tochter ist 27 Monate und mag kaum etwas; mit den tips von den Teilnehmern hier,habe ich es geschafft das sie wenigstens immer EIne sorte ist was auf den Teller kommt(.Habe ein Thema eröffnet :27 monate und mag nix essen )Kannst ja mal nachlesen vielleicht ist da was dabei für dich.wünsche viel Glück in Zukunft
     
  4. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe wegen Essensplan und Stücken

    Emma war auch so: andere futterten schon längst Stückiges, sie nur fein püriert. Wie lulu schon sagte, immer dazu fingerfood anbieten: z.B. mundgerechte Stücke Kartoffel oder Möhre. Irgendwann klappte das dann. Ne ganze Zeit aß Emma dann entweder NUR püriert oder GANZE Stücke, aber nicht den stückigen Brei, also das "Zischendings". Es hilft nur Geduld und immer wieder anbieten. Aber locker bleiben, denn wenn Du drängst undnervös wirst, das merken die Kleinen sofort und dann geht nix mehr.
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Hilfe wegen Essensplan und Stücken

    Und wenn Du ihr zum Essen mal einfach einen Broccolistengel oder eine ganze Kartoffel in die Hand drückst...?

    ...schlägt eine Nicht-Essens-Expertin vor. ;)

    :winke:
     
  6. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Hilfe wegen Essensplan und Stücken

    Hallo,

    da bin ich aber froh, das es nicht nur uns so ging. Annika hat, bis sie 14 Monate war, auch nur 4_Monats-Gläschen verputzt. Es war von einem auf den anderen Tag vorbei, und sie wollte nur noch stückige Sachen. Mach Dir deshalb also keinen Kopf, irgendwann platzt der Knuten. Jedes Kind hat da seinen eigenen "Fahrplan".

    Was den Tagesplan angeht ist mir etwas aufgefallen. Ich weiß nicht, ob ich richtig liege, aber warum gibts Du ihr abends nochmal Milch? Ich habe recht früh angefangen auf 5 Mahlzeiten zu gehen (mit ca 6 Monaten). Das sah mit 14 Monaten ungefähr so aus.
    zwischen 6-7 Uhr Milch (Menge weiß ich nicht mehr)
    zwischen 9-10 Uhr Zwischenmahlzeit (1/2 Obstgläschen)
    zwischen 12-12:30 Uhr Mittag 190g-Gläschen
    zwischen 15-16 Uhr Getreide-Obst-Brei (ca 100-150g)
    gegen 19 Uhr Milchbrei

    Am Abend würde ich versuchen, was sättigendes zu geben, womit sie lange durchhält. Dadurch, das der Abendbrei später war, brauchte sie abends keine Milch mehr. Auch hat sie in der Zeit vom Frühstückstisch nichts bekommen, so hatte sie zum 2. Frühstück wieder etwas Hunger. Aber da es da nur 1/2 Glas gab, hatte sie auch mittags wieder Hunger u.s.w..
    Ich kann da allerdings nur aus Erfahrung sprechen, bin da absolut keine Expertin.

    Ich wünsch Dir viel Geduld und viel Spaß mit deiner Kleinen.

    LG
    :winke:
     
  7. AW: Hilfe wegen Essensplan und Stücken

    Huhu

    ich hab eine Freundin die hat eine 4 Jahre alte Tochter, die isst alees nur Mittags will sie püriertes Gläschen. Keien Ahnugn wieso, aber ohne geht nix... Sie wird sich sicher dran gewöhnen, meine macht auch noch aufstand ;)

    Anbieten und abwarten ;)

    LG
    Nine
     
  8. AW: Hilfe wegen Essensplan und Stücken

    hi,

    also danke erstmal. wenigsten bin ich nicht die einzige mit dem problem.

    sie bekommt abends aus verschiedenen gründen noch milch:
    1. sie verweigert milchbrei, bekäme also sonst meiner meinung nach zu wenig milch
    2. sie schläft dann besser durch
    3. ich finde es gemütlich und nicht schlimm, gehört zum abend einfach dazu

    heute fand sie das gläschen ab dem 8. monat mal wieder so richtig zum k... *seufz* das andere wollte sie dann aber auch nicht. jetzt liegt sie mit 3 oder 4 löffeln mittagessen im bett und pennt

    naja nachher gibts dann joghurt wenn sie mag

    lg
    Nicoletta
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...