Hilfe, was nun??

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von novembersteffi, 17. Juni 2003.

  1. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ihr Lieben,

    bin gerade voll ratlos. Meine Tochter Leonie litt von Geburt an an Blähungen. Comformil brahcte nichts und auf anraten von Ute habe ich Som gefüttert. Da waren die Bauch weh weg ( Ach ja, sie hat auch schon immer viel gespuckt)Aber das spucken blieb. Da hat der Kinderarzt gesagt, langsam auf Milumil prebiotisch umstellen, weil es sich ja nicht um eine Allergie handelt, sondern Unveträglichkeit. Er meinte, das Som hätte wohl alles ins Gleichgewicht gebracht. Seit vier fünf Wochen bekommt sie Milumil. Das hat alles super geklappt. Keine Bauchweh und Stuhlgang super. Aber das spucken blieb. Und Bauchweh hat sie auch wieder seit einer Woche.
    Heute waren wir beim Ultraschall und da war alles OK. Auch keine Auffälligkeit beim Magen, nur sehr viel Luft. Das wars, toll. Morgen muß ich wieder zum KA.
    Ich glaube auch, so kommt mir meine Maus vor, das sie spuckt, weil sie so viel Luft im Bauch hat. Das drückt doch auch auf den Magen.
    Die Trinkmengen sind auch Ok=5 mal am Tag Milumil 1, 180ml. Der KA im KH meinte, wir sollten vielleicht das Flaschensystem wechseln, da Leonie beim Trinken so viel Luft schluckt. Haben bisher die Nuk Flaschen. Und wenn das sein muß, übernimmt da vielleicht was die Krankenkasse? Solche Antikolikflaschen sind ja nicht gerade billig. Und, was gibts sonst noch so, außer Avent??
    Bin gerade etwas durcheinander , denn dazu hat Fabian eine Bindehautentzündung und vielleicht Pseudo Krupp.

    Lg
    Stefani
     
  2. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    mein Kleiner (unsere beiden jüngsten sind übrigens am gleichen Tag geboren :D ) spuckt auch wie ein Weltmeister und Blähungen hat er auch. Gegen das Spucken bekommt er Nestargel in die Flasche, das bekommst Du in der Apotheke. Gegen die Blähungen gebe ich Sab Simplex bei Bedarf. Wenn er Bauchweh hat, bekommt er die Tropfen, und dann geht das Donnerwetter in der Hose los :-D Es hilft super. Komischerweise hat er auch in der letzten Zeit wieder mehr Blähungen. Wir waren sie schon fast los.
    Viele Grüsse
    Claudia
     
  3. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Ist vielleicht zu einfach, hat aber bei uns prima geholfen: Ich habe das Pulver ins Wasser bzw. Anis-Fenchel-Kümmel-Tee eingerührt und nicht geschüttelt, sodass sich möglichst wenig Luft bilden konnte und die Flasche bis zum Füttern ein paar minuten stehen lassen, so dass die Luft entweichen konnte. Muss aber dazu sagen, dass meiner nicht gespuckt hat, nur Blähungen hatte. Oder öfter zwischendurch bei der Flasche hochnehmen und bauern lassen, obwohl das bei uns nicht funktionierte, weil das Geschrei dann groß war, so nach dem Motte wie ich es wagen könnte, die Flasche vor der absoluten Leere wegzunehmen.

    Ansonsten wirkt Sabsimplex bei ganz argen Blähungen wirklich Wunder...
     
  4. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Hallo Petra! War ach nicht purer Tee sondern stark verdünnt mit abgekochtem Wasser (1 Teil Tee, 2 Teile Wasser) und auch nicht jede Flasche, von den fünf Flaschen waren´s zwei. Das war damals ein Tipp von der Hebamme und der Kinderärztin und hat super geholfen, weil ich nciht sofort zu den Simplex-Tropfen greifen wollte.

    Ansonsten kann ich nur bestätigen, dass Utes Tipps prima sind - auch wenn ich die Seite damals noch nicht kannte (wie sich das anhört, als wenn Lars schon wer weiß wie alt ist, aber wir hatten Glück und die Blähungen verwschwanden Mitte/Ende des dritten Lebensmonats)...
     
  5. Hallo Claudia,

    hatte ich schon vermutet, wollte es aber für die vielen Mitleser klar stellen :D .

    Grüssle
    Petra
     
  6. novembersteffi

    novembersteffi Ohne Titel glücklich

    Registriert seit:
    4. März 2003
    Beiträge:
    9.664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Avent+Nestargel

    Hallo :bravo: ,

    ich habe heute morgen einfach mal eine Aventflasche, die ich noch von meinem Sohn hatte ( Der mochte die nicht) bei Leonie ausprobiert. Inzwischen hatte sie alle Mahlzeiten und auch den Tee mit einer Aventflasche. Und, es klappt super!!!!! Es sieht so aus, als läge der Sauger einfach besser in Leonies Mund. :)

    Aber nun noch eine Frage: Ich habe Nestargel aus der Apotheke, aber ich kapier da was nicht. Kann mir jemand sagen, wie viel fertiges Nestargel ich bei 200ml Babynahrung (Milumil 1) nehmen muß und brauche ich da 180ml Wasser+ das Nestargel, oder 180ml Wasser minus die Nestargelmenge?? Wie macht Ihr das? Ich finde die Beschreibung ja irgendwie so undeutlich. Die ist für 180 ml Babynahrung.

    Lg
    Stefani
     
  7. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    bei 180 ml Wasser, nehme ich 40 ml Nestargel und 140 ml Wasser. Ute meinte, das wäre so o.k.
    Viele Grüsse
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...