Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Nemo, 15. Februar 2005.

  1. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.654
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    Hallo zusammen,

    unsere Maus hat im letzten Monat nur 140 Gramm zugenommen. Da sie eh so klein und zierlich ist, mache ich mir ziemliche Sorgen. Unsere Kindernärztin ist zur Zeit krank und die Vertretung meinte nur, ich bräuchte mir keine Gedanken machen solange sie überhaupt zunimmt. Trotz der geringen Gewichtszunahme ist sie quietschfidel und munter.

    Nemo (Name geändert) ist im Oktober 2004 geboren (Geburtsgewicht 2570 Gramm). Mittlerweile wiegt sie 5.040 Gramm. Sie trinkt pro Tag nur zwischen 500 und 600 ml, mehr kriege ich einfach nicht in sie rein. Wir haben schon alles versucht, Trinkabstände vergrößern, verkleinern, größere Sauger... aber sie trinkt einfach nicht mehr. Da es mit dem Stillen nicht mehr geklappt hat, füttere ich seit Dezember Aptamil HA 1.

    Da Nemo ein Kiss Kind war (wurde im Dezember hoffentlich erfolgreich behandelt) und zudem noch einen unreifen Kehlkopfdeckel hat, weiß ich nicht so recht, wo wir zuerst nach dem Grund für ihre Trinkfaulheit suchen sollen.

    Auf Anraten der Kinderärztin versuche ich es jetzt mal mit einem HA Brei am Mittag. Hat noch jemand Tips und Ideen für mich ?

    Danke im voraus und viele Grüße
    Sandra (nemos Mama)
     
    #1 Nemo, 15. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2010
  2. AW: Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

    Bis Ute dir antwortet kannst du mal auf Utes Seiten lesen: www.babyernaehrung.de
    Da findest du Infos dazu, was z.B. ein Baby zunehmen sollte.


    Gruß Tati
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

    hallo sandra und herzlich willkommen,

    um dir wirklich weiterhelfen zu können brauche ich von dir:
    die komplette gewichtsentwicklung plus der genauen daten.

    dann schreib mir bitte auf, wann, wieviel sie am tag trinkt.

    gibt es gründe dafür, dass ihr weiterhin ha füttert? also allergien in der familie zum beispiel?

    bitte melde dich noch mal mit einzelheiten.

    liebe grüße
    kim
     
  4. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.654
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

    Hallo Kim,

    danke für die schnelle Rückmeldung. Hier also ein paar weitere Infos:

    11.10.2004 Geburtstag: 2570 Gramm (49 cm)
    14.10.2004 U2: 2340 Gramm
    27.10.2004 2710 Gramm
    7.11.2004 3000 Gramm
    12.11.2004 3180 Gramm
    19.11.2004 U3: 3330 Gramm (52 cm)
    4.1.2005 4.550 Gramm
    20.1.2005 U4 4.900 Gramm
    14.2.2004 5.040 Gramm (59 cm)

    Einen ganz festen "Futterrhytmus" hat Nemo noch nicht, aber ein halbwegs typischer Tag sieht so aus:

    Nachts ca. 3:30 Uhr: 50-70 ml
    Morgens ca. 8 Uhr: ca. 100 ml
    ca. 11 Uhr: 70-130 ml
    zwischen 13-14 Uhr: 70-100 ml
    zwischen 16-17 Uhr: ca. 100 ml
    zwischen 19:30 - 21 Uhr: ca. 100 ml

    An "guten" Tagen liegt die Gesamttrinkmenge bei ca. 600 ml, meist aber darunter, teilweise sogar unter 500 ml.

    Die HA Nahrung füttere ich, da ich bis vor einigen Jahren unter sehr heftigen Allergien (Heuschnupfen und Lebensmittelallergien) mit relativ starken Atembeschwerden gelitten habe. Habe diese dann durch das sogenannte Bioresonanzverfahren "löschen" lassen, was prima geholfen hat. Seitdem habe ich im Frühjahr noch ein bißchen Heuschnupfen, ist aber kein Vergleich zu früheren Jahren mehr. Vielleicht sollte ich erwähnen, dass die Homöopathin damals von einer Milchzuckerallergie sprach. Ich reagiere aber nicht direkt allergisch darauf, ich mag Milch halt nur nicht so gerne und bekomme bei sehr starkem Konsum Magenprobleme.

    Ich habe den Eindruck, das das Trinken Nemo sehr anstrengt (was ich durchaus verstehen kann, da sie sich aufgrund des weichen Kehlkopfdeckels ja schon anstrengen muß, ausreichend Luft "zu ziehen").

    Wir haben natürlich auch schon fleißig Utes Internetseite studiert (die ich übrigens ganz prima finde, dickes Lob !). Wir haben es dann einige Tage mit einem größeren Sauger probiert, ich habe aber den Eindruck, dass sie mit dem größeren Sauger noch mehr kämpft. Sie stößt zwar weniger heftig auf, die Trinkmenge ist aber leider nicht gestiegen.

    Ich hoffe, diese Infos helfen dir weiter. Wenn du noch mehr brauchst, bitte einfach melden ! Freue mich riesig auf deine Antwort !

    Viele Grüße
    Sandra
     
    #4 Nemo, 16. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2010
  5. AW: Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

    Hallo
    Ich weiß nicht was du für Sauger nimmst, aber vielleicht kannst du ein größseres Loch in den Sauger machen oder Breisauger nehmen?
    LG Dana
     
  6. AW: Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

    Hallo Sandra!

    So oder so ähnlich war auch meine erste Frage in diesem Forum. Meine Kleine ist nicht viel älter als Deine Maus (*24.09.2004, 2880 g, 51 cm). Mit dem trinken und auch dem Stilen war es genau wie bei Euch. Ab Weihnachten hat sie sich selbst abgestillt. Kannst ja mal unter meinem Mitgliedsnamen nach dem Beitrag suchen. Ist ja noch nicht so lange her.

    Sie ist auch sehr zierlich und nimmt wenig zu. Wenn ich da immer die anderen Babies im selben Alter sehe, habe ich mir auch immer Gedanken gemacht.

    Irgendwann habe ich mir meine Kleine mal richtig angesehen: sie lacht den ganzen Tag, ist quietschfidel und lernt immer mehr dazu. Sie sah nun wirklich nicht aus, als fehle ihr. Milch habe ich ihr immer gegeben, wann sie wollte auch nachts und irgendwann als ich mich damit abgefunden hatte, dass ich ein zierliches Kind habe und sie wahrscheinlich auch nicht die Mengen trinken kann wie ein 6-Kilo-Baby, da trank sie plötzlich mehr.

    Vielleicht merken die Mäuse die Nervosität der Mutter und das überträgt sich.

    Wir sind jetzt aber gut davor. Haben seit drei Tagen mit der Beikost angefangen und nun ist wieder alles anders. Aber das spielt sich ein.

    Wenn Deine Kleine nicht den Eindruck macht, als fehle ihr was, mach Dir keine Gedanken. Gib ihr was, wenn sie möchte und denk positiv. Das hat mir sehr geholfen.

    Liebe Grüße Monique
     
    #6 skychen, 16. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Februar 2005
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

    hallo sandra,

    die gewichtszunahme ist mit zeitpunkt des zufütterns ja erstmal prima angezogen! zwischen 04. januar und 20. januar ein persönliches hoch von ca. 220 g die woche :prima:

    das heißt für mich, sie kann.... trotz unreifem kehlkopfdeckel und kiss.

    im endeffekt hab ich zwei ideen bei euch. erstmal, auf pre zurück zu gehen, weil es sein kö.nnte, dass die 1-ermiclh zu schnell sättigt. was ich eher vermute ist, dass dass dein süßes muttermilch gewöhnte kind die ha-nahrung nicht mag. (trinkprobleme konntest du ja bereits ausschließen, oder?)

    bitte lies dir utes seiten zum thema allergieprophylaxe einmal durch, links findest du die beiden themenbereiche 6 monate ha und 1 jahr ha. und wäge dann für dich ab, ob ha bei euch- unter dem aspekt, dass dein baby nicht mehr zunimmt - noch sinn hat. letztendlich schadet ein entwicklungsrückstand (krass formuliert) durch unterernährung, deinem baby mehr, als ein eventueller heuschnupfen im leben.

    viele liebe grüße
    kim
     
  8. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.654
    Zustimmungen:
    219
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Hilfe, unsere Maus nimmt nicht zu ! @ Ute und Helferlein !

    Liebe Tati, Dana, Kim und Monique,

    danke für die vielen Tips und die aufmunternden Worte. Monique, du hast Recht, ein Riese wird unsere Maus nie werden (kann sie auch nicht, denn mein Mann und ich sind auch eher "Sitzriesen"), ich werd also versuchen ein bißchen entspannter zu sein. Aber auch die Idee mit dem größeren Loch und der Umstellung auf Pre-Nahrung finde ich gut und werde es ausprobieren. Drückt mir die Daumen, ich halte Euch auf dem Laufenden.

    Viele Grüße
    Sandra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...