Hilfe....stündliches Aufwachen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Frau Maus, 10. Oktober 2003.

  1. Liebe Petra und die anderen erfahrenen Muttis,
    Glen war immer ein guter Schläfer, dh. bis zum Robbenalter durchgeschlafen und immer wach ins Bett gelegt. Mit 1-2 Mal nachts aufstehen kann ích ja leben, aber momentan ist es stündlich-ich kann nicht mehr ! Es klappt auch nicht, ihn nur im Bett zu streicheln, er will raus und auf Mamas Arm, nur so beruhigt er sich. Und dann am liebsten in den Sessel setzen und bei Mama draufkuscheln. Aber so bekomme ich nie ein bißchen Schlaf oder noch schlimmer, ich nicke kurz ein und er rutscht mir runter. Nach einigen Nächten habe ich jetzt kapituliert und hn mit ins Gästebett genommen und siehe da er schlief ohne zu meckern durch. Ist das nur einen Phase, oder muß ich mich jetzt auf einen neuen Beischläfer einrichten ? Ich schlafe natürlich auch sehr unruhig dadurch, aber besser als garnicht. Am Einschlafritual habe ich nichts geändert und auch sonst achte ich auf einen ruhigen Tagesablauf. Momentan kann ich auch nirgendwo allein hingehen im der Wohnung, großes Geschrei !!! Was kann ich machen ?? Bitte um Eure Tipps und Erfahrungen !!!!! Danke !!
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    Hallo,
    Es wäre gut, wenn Du in Deinen Beitrag oder besser noch in die Signatur (oben im Profil) reinschreibst, wie alt Dein Kleiner ist, z.B. Geburtsdatum in der Signatur.
    Es kann durchaus sein, daß Dein Kleiner durch die wachsende Mobilität jetzt sehr unruhig schläft und mehr Kuscheleinheiten braucht - er kann sich auf einmal von Dir wegbewegen, braucht Dich aber nach wie vor in seiner Nähe.
    Bei uns ist es bis vor ganz kurzem ähnlich gewesen, Saskia kann ja schon länger robben/krabbeln, steht aber seit ca. 14 Tagen auch allein auf und läuft an Gegenständen entlang. Das hat uns viele unruhige Nächte beschert. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, daß meine auch nächtliche Präsenz sie so langsam wieder ruhiger werden läßt, jetzt reicht ein leises "schschsch" aus, um sie wieder einschlafen zu lassen, außerdem wird sie seltener wach. Sie müssen sich halt immer wieder versichern, daß Mama weiterhin für sie da ist, auch wenn sie jetzt selbst wegkönnen.
    Ich weiß, das waren jetzt keine hilfreichen Tips, die kommen sicher noch, aber es sollte erstmal eine Erklärung der Situation geben, so wie ich es sehe.
    Liebe Grüße, ich wünsche Dir starke Nerven und schicke Dir eine Portion Schlaf, Anke
     
  3. Nachtrag !!!!!!!!!

    Liebe Anke,
    danke Dir für Deine aufmunternden Worte, es ist schön nicht allein zu sein ! Ich denke auch, es ist die Zeit, wo er so mobil wird/ist. Bin nur im Moment allein, mein Mann ist auf Dienstreise und meine Eltern im Urlaub. Die wohnen zwar auch 200 km entfernt, kommen aber auch, wenn mal was ist. Naja, die letzte Nacht wurde ich nur 2 x geweckt und habe mir auch ne Matraze vor Glens Bett gelegt. Bei uns im Wasserbett kann und will ich ihn nicht schlafen lassen, wg. Tenperatur und rausfallen. Wollen wir mal sehen, was die nächsten Nächte bringen. Vielleicht bekomme ich ja noch ein paar Tipps von den anderen !??
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...