Hilfe sie schläft nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Jennifer29, 14. März 2005.

  1. Morgen Leute!!:hilfe:

    Ich brauch echt hilfe..... Meine Tochter kommt fast jede Nacht alle zwei Stunden. Was ist los??????? :bruddel: *Ichvollverzweifeltbin* :cry: Wenn sie jedes Mal hunger hätte würde ich den Grund ja wissen, aber es ist leider nicht so!!! Irgendwie wird sie wach und lässt sich dann nur beruhigen wenn ich sie raus nehme...Wage ich es aber dann sie wieder ins Bett zu legen dann brüllt sie mir alles zusammen:kapierich . *ichnichtmehrweiterweiß*. Habe sie sogar schon gegen meiner Überzeugung brüllen lassen, war aber für mich, mein Mann und für sie schlimm. Will ich auch nicht mehr!! Die letzten Nächte haben wir (mein Mann und ich) nur Schlaf bekommen indem ich sie mit zu uns ins Bett geholt habe und mein Mann ausgezogen ist. Auch keine tolle Lösung, allerdings schafft sie da vier bis fünf Stunden am Stück zu schlafen. Ist irgendwas am Bettchen falsch??? Muss ich vielleicht den Himmel abmachen oder ihr schon ein Kissen geben??? Vielleicht ist das auch der zu lange Mittagsschlaf (manchmal 3 Stunden)? Allerdings habe ich den auch schon mal gekürzt um eine Stunde und es hat auch nichts gebracht. Bitte helft mir.....Wie läuft das denn bei euch ab??? Was mache ich denn verkehrt???

    LG *dieschonvollamendeist* Jenni!!
     
  2. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Hoi Jenni

    Ich kann Dir leider nicht helfen, aber vielleicht beruhigt es Dich zu wissen, dass es bei uns momentan nicht viel anders ist. Wir laufen auch seit zwei Wochen völlig auf dem Zahnfleisch.

    :rotekarte:

    Zaza, *todmüde*
     
  3. habt ihr beiden schon die zähne kontrolliert? emma gehts tagsüber trotz zahnen häufig richtig gut, aber nachts hat sie arge schlafprobleme. gebe ihr dann immer die osanitkügelchen und dann ist wieder ruhe.
     
  4. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Liebe Jenni,

    ich kann nur sagen: wir hatten das auch :jaja:
    Ich hatte immer das Gefühl, Luca muß sich versichern, daß ich da bin (oder Papa), auch nachts, auch wenn da nirgendwo Geräusche sind und alles dunkel ist.
    Bei uns ging das so, bis Luca fast 2 Jahre alt war, wobei die letzten6-7 Monate von Dauerkrankheit überschattet waren, also ohne krank wärs vielleicht schon früher was geworden.
    8 Monate ist ja bei vielen Kindern nochmal eine ziemlich heftige Fremdelphase. Wie ist das bei euch tagsüber?
    Hast du schon mal beim Doc vorbei geschaut? Alles ok? Kein Infekt im Anmarsch? Wie ist sie denn tagsüber drauf?
    Hat sie ein Beschütztier für den Schlaf? Oder hast du es schon versucht, ein benutztes Tshirt von dir mit ins Bettchen zu geben?

    Liebe Grüßle
    Nici

    p.s. in der Zwischenzeit schläft Luca ohne Probleme seine Nächte durch!
     
    #4 nici, 14. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2005
  5. Hallo Jenni,

    es ist wahrscheinlich kein richtiger Trost für Dich, aber so was ist wohl normal und passiert ganz vielen. Unser Kleiner hat auch so ähnliches Schlafverhalten, ich hole ihn nach der ersten Schlafphase zu uns ins Bett und dort schläft er weiter, denn wenn ich nachts stundenlang an seinem Bettchen sitzen müßte, wäre ich wahnsinnig geworden. Für mich ist es ok, ich habe keine bessere Lösung gefunden, aber wenn das für Dich nicht geht, findet sich bestimmt eine andere. Mal sehen, was die anderen noch so sagen.

    Liebe Grüße,
    Natascha
     
  6. Tomsmama

    Tomsmama Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    1.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Hildesheim
    Hallo Jenni,
    diese Phase haben wir auch erlebt, und sie hat sich nur beruhigt und auch geschlafen, wenn wir sie in unser Bett genommen haben. Leider schnarchte mein Liebster urplötzlich und so war alles völlig durcheinander.
    Also Mann immer mal ausgezogen, Toni vom Bett geplumst...wieder zurück in ihr Bettchen, weinen, wieder zu Mami und dann war sie ganz wach und spielte und spielte mit meiner Nase usw. bis sie nach ca. 1 1/2 Stunden dann doch wieder einschlief.

    Ich habe dann doch immer wieder versucht, sie in ihr Bettchen zu legen, ganz ruhig und liebevoll und auch oft eine Weile daneben gesessen. Und dann immer öfter schlief sie doch wieder ein und gewöhnte sich daran, selbst wieder in den Schlaf zu finden.

    Jetzt ist sie 1 Jahr und die Nächte schläft sie -wenn sie nicht gerade krank ist- hauptsächlich in ihrem Bettchen. Zwar haben wir immer wieder so Nächte, wo sie doch öfter aufwacht und auch in unserem Bett weiterschläft aber es bleibt im Rahmen.
    Grundsätzlich stört es uns allerdings auch nicht so sehr, nur da wir ja in einigen Tagen/Wochen noch ein Baby bekommen müssen wir schon etwas konsequenter sein, sonst müssen wir noch ein Bett anbauen!
    Was auch bei Antonia der Renner ist, ist ihr bunter, weicher Clown. Den drückt sie neuerdings ganz doll an sich und schläft dann besser ein.
     
    #6 Tomsmama, 14. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2005
  7. Hallo,

    das Problem kenn ich unser. Unser Kleiner ist 5 Monate alt und wird auch ständig nachts wach. Manchmal sogar im 10 Minuten-Rhytmus. Aber 7 Mal in der Nacht wachwerden und weinen ist Standard. Essen tut er aber nur alle 3 Stunden. Glücklicherweise schläft er in seinem Bettchen direkt neben mir (wir haben das Babybett so umgebaut, dass es als Erweiterung von unserem Bett dient, indem wir das eine Gitter abgebaut haben) und er lässt sich auch im Bettchen beruhigen. :prima: Manchmal schnell, manchmal nicht. :-?

    Jetzt kam bei uns noch dazu, dass er auch mit Einschlafen Probleme hat, was vorher geklappt hat....

    Aber wir hoffen, dass das alles nur eine Phase ist und hoffentlich bald vorbeigeht. Habe nämlich seit 5 Monaten nicht mehr als 3 Stunden am Stück geschlafen und das auch nur wenn ich Glück hatte und er nur zum Trinken wach geworden ist....

    Sorry, einen Rat habe ich daher auch nicht, kann nur sagen Augen zu und durch und irgendwann ist es hoffentlich vorbei.... ;-)
     
  8. Hallo liebe Jenny,

    ersteinmal drück ich dich ganz doll und wünsch dir ganz viel Kraft für evtl. weitere schlaflose Nächte!!!!

    Eine Frage vorab: Seit wann ist das denn so? Hat sie vor dieser Zeit durchgeschlafen?

    Da ich nicht weiss, wie dein Tagesablauf aussieht, kann ich dir aber vielleicht mal kurz erzählen, wie es bei mir ist.

    Angelina ist jetzt 5 1/2 Monate und schläft, seit dem sie 9 Wochen alt ist durch. Es gibt aber auch mal Tage bzw. Nächte, wo sie unruhiger schläft, mehrmals wach wird und auch mal weint. Mir ist aufgefallen, dass es sich immer um solche Tage handelt, an denen wir viel unternommen haben oder aber wir hatten viel Besuch oder aber es war einfach nur stressig. Die Kleinen verarbeiten ja nachts im Schlaf die Aktivitäten des Tages. Und wenn es mal zu viel war, sind sie damit überfordert.
    Meist ist ja auch ein Trugschluss, dass die Kinder nachts besser schlafen, wenn man sie am Tage mehr wach hält. Also ich konnte in dieser Hinsicht ganz andere Erfahrungen machen. Um so mehr Ruhe und Schlaf Angelina am Tag hatte, desto besser schläft sie nachts.
    Sie geht abends zwischen sieben und acht ins Bett und wird dann in der Frühe so gegen sieben wach. Dann bekommt sie ihre Flasche, wird gewindelt und angezogen und liegt dann um acht wieder in ihrem Bett. Meist schläft sie dort weiter bis zehn oder sogar bis elf (Ich muss dazu sagen, dass sie aber zwischendurch auch mal wach wird. Entweder nutze ich die Chance dann, ziehe sie an und geh dann mit ihr raus, wobei sie dann meist wieder im Wagen schläft oder aber wenn ich sehr viel zu tun habe, lasse ich sie in ihrem Bett, wo sie dann zehn bis 15 Minuten "erzählt" und dann wieder einschläft). Elf Uhr bekommt sie dann ihr Mittag (Gemüsebrei) und liegt dann um zwölf schon wieder im Bett um Mittagsschlaf zu machen. Dann wird sie zwischen halb drei und drei Uhr wieder wach. Und nun habe ich ENDLICH mal so ca. 2 Stunden was von meiner kleinen Maus. Denn von drei bis ca. fünf ist sie immer putzmunter und gut drauf. Nun wird sie aber schon wieder müde und schläft dann bis sechs.
    Und so ist es fast jeden Tag!!!! Manchmal ist es wirklich fast langweilig mit ihr. Aber das wird sich hoffentlich ändern, wenn sie dann krabbeln kann.

    Anders ist es aber an solchen Tagen, an denen wir z. B. zur Krabbelgruppe oder zur Aquagymnastik gehen oder wenn wir mal den ganzen Tag bei Oma und Opa sind. Sie hat dann Schwierigkeiten beim Einschlafen, egal ob am Tag oder am Abend. Und oft ist sie dann auch in der Nacht einige Male wach.
    Für mich ist das ein klares Zeichen dafür, dass die Kleine ihre vertraute Umgebung und ihren regelmässigen Tagesablauf braucht.

    Vielleicht macht deine Kleine aber auch gerade einen grossen Entwicklungsschub durch. Ich kann dir da ein tolles Buch empfehlen "Oje ich wachse". Darin werden diese Schübe genau beschrieben und du erfährst in welchen Abständen die Babys da durch müssen, wie sich das auswirkt und was sie danach alles Neues können. Sehr interessant. Kann ich echt nur empfehlen.

    So, jetzt weisst du, wie mein Tag aussieht. Vielleicht konnte ich dir ja ein wenig weiterhelfen.

    Sei ganz lieb gegrüsst
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...