Hilfe sie mag ihre Milchfalsche nicht und noch mehr Fragen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Nicole29, 23. März 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben,
    Meine Tochter mag Ihre Milchflasche Morgens nicht mehr und ich weiß nicht ob das in Ordnung ist. :?

    Ihr Speiseplan schaut so aus:

    09.00 200ml Milumil2
    13.00 1 Gläschen (190g) Gemüse.Kartoffeln,Fleisch
    15.00 100g Obst (Apfel/Birne)
    18.00 Milchbrei mit Banane
    20.00 230ml Milumil2
    ca 200ml Tee den Tag über verteielt

    Heute Morgen hat sie nur 30 ml genuckelt und dann denn Sauger immer wieder ausgespuckt und die Flasche mit der Hand weg gedrückt.
    Ich dachte nur,Schei...was mach ich denn jetzt!?!
    Ich habe dann den verschluß abgedreht und ihr so die Milch zum Trinken gegeben(Wie halt aus einem Becher)
    Fand sie ja mächtig toll....und hat so dann insgesamt 150 ml getrunken.
    Aber auf dauer bringt das ja nichts.
    Abends fängt sie mitlerweile auch damit an die Flasche mit der Hand immer weg zu drücken...
    Kann ich Ihr Morgens ruhig Milchbrei geben???
    Und was mache ich abends wenn sie die Flasche auch verweigert???
    ich dachte die Milch ist noch im den alter wichtig,weil da doch alles drinne ist,was sie braucht.
    Heute Mittag habe ich mal mit einen 220g Gläschen ab den 8.Monat angefangen,ich dachte mir,sie kann ja auch schon mal lernen was zu essen was ein paar stückchen hat,aber da dachte ich wohl falsch, sie hat ihe Schnute verzogen und angefangen zu würgen.
    Kommt es dadurch das sie es nicht kennt????

    heute Nachmittag hab ich ihr mal ein Brot mit Butter gegeben,fand sie auch nicht so toll,aber sie hat ein halbes davon gegessen und danach ihre 100g Obst....
    Was nehmt ihr für Brot???
    Und wieviel darf sie davon?
    Und worauf muß ich achten?

    Wäre Lieb wenn mir jemand das alles beantworten könnte!!!!

    Danke

    LG Nicole
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Nicole,

    ja die Milchflasche ist mit 8 Monaten noch eine wichtige MZ. Möglicherweise zahnt sie gerade und muckert deshalb damit rum. Ich empfehle dir es stoisch morgens damit weiterzuprobieren und ihr permanent das Fläschchen anzubieten. Wenn du ihr keine Alternative vorsetzt wird sie spüren dass es dir ernst ist und es trinken. Nach einigen Tagen legt sich die Marotte wieder.

    Wenn Babys die Flasche komplett verweigern wird es problematisch im Krankheitsfall. Kranke Kinder verweigern gerne das normale Essen in Kombination mit Flaschenverweigerung wird es echt zum Stress.

    Saugen ist außerdem ein wichtiger physiologischer Vorgang der u.a. für die Entwicklung der Mund-, Kiefermuskulatur wichtig ist. Und saugen wirkt entspannend und beruhigend.

    Saugen kommt von Säugling und sollte mindestens im 1. Jahr gefördert werden. Ich bin sogar für 2 Jahre saugen.

    Stückige Kost ist noch kein "muss". Einfach feinpüriertes weiteranbieten.

    Der Speiseplan ist prima - weiter so.

    Viele Grüße Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...