Hilfe....schreikriese!!!!! Mama fertig.

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Lonny76, 6. Oktober 2006.

  1. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    Hallo, Hilfe...

    Mein großer ist 2 1/2, der Kleine 5 Monate und beide meinen mich ärgern zu müssen. Der Kleine will plötzlich wieder alle 2 std an die Brust, kann nur noch an selbiger einschlafen ( ich versuchs zu unterbinden in dem ich ihn versuch mit dem Schnulli zu betuppen... gelingt nicht immer), der Große schreit und nölt am laufenden Meter, will nichts essen, schmeisst seine spielsachen...( Um ganz ehrlich zu sein, hab ich ihn auch schon auf die Pampers geklappst NICHT FESTE!!!!!!!!! Ich hab mich dabei über mich selbst erschrocken, aber die Nerven liegen blank.)

    Ich rede mit ihm, er darf abends länger als Liam aufbleiben, morgens bekommt er Schmuseeinheiten, ich spiele mit ihm... Also, er wird nicht wegen dem "Neuen Kind" benachteiligt.

    Mein Ma meint, ich wär auch so Jähzornig gewesen.... Liegt es echt an den Genen und kann man nichts machen?!

    Seinen Bruder mag er schon, er war jetzt auch nicht sooo eifersüchtig, diese Schreiphase hat auch schon vor der Geburt angefangen. Ich weiss echt nicht was ich machen soll. Ich würd am liebsten abhaun...

    Zudem überleg ich mir, ob ich nicht abstillen soll, um wieder zur Kraft zu kommen. Mein Mann hat nicht sooo das Feingefühl ( er kann mich einfach nicht verstehen, sooo schlimm ist das alles ja nicht...;-/ )
    Habt ihr Tips oder kennt ihr diese Phasen? Was habt ihr gemacht? Gibts Zaubertricks, wie ich schneller zur Kraft finde?


    Gut Zureden würd schon helfen:)


    Danke schon mal.
     
  2. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Hilfe....schreikriese!!!!! Mama fertig.

    Solche Sprüche klopft meine Mutter auch immer über meine Tochter. Dabei ist sie nicht übermäßig jähzornig, aggressiv, still oder sonst irgendwas, sondern so wie andere Kinder in ihrem Alter auch. Ein ganz normales Kind im Wachstum und keine Wohnzimmerdekoration (wie sie es wohl gern gehabt hätte).

    Wir haben nun kein kleines Geschwister hier, insofern kann ich schlecht raten. Bei uns hilft Gelassenheit und nicht persönlich nehmen. Wenn sie nicht essen will, dann lässt sie es eben. Kommt aber wenige Minuten später doch dazu und isst gut mit.

    Zweieinhalb scheint generell ein schweres Alter zu sein, man ist groß und kann bzw. will schon viel alleine, andererseits ist man doch noch klein und braucht Mamas/Papas Rückhalt. Je weniger wir hier meckern und lenken, um so weniger Probleme hat Céline auch mit sich selber.

    Uns hilft es auch sehr, die Ursache nicht im "Ärgernwollen" zu suchen, sondern wir versuchen so gut wie möglich ihre Perspektive zu verstehen/herauszufinden. Das habe ich an meinen Eltern so gehasst, sie meinten genau zu wissen was ich denke fühle ("du wolltest aus prinzip dagegen angehn" und ähnliche Sprüche) und lagen damit meilenweit daneben.

    Klar geht das nicht ohne Schelte ab, wir monieren aber auch nicht jede Kleinigkeit auch wenn wir sie nicht soo toll finden. Vieles erledigt sich hier von ganz allein durch gutes Vorbild und Nichtdramatisieren (heißt nicht unbedingt ignorieren) unerwünschter Dinge.

    Ob und wie sich das auf euch übertragen lässt (vieles kommt dennoch auf das Wesen des Kindes an), weiß ich nicht. Das sind die Gedanken, die mir auf uns übertragen dazu in den Sinn kommen.
     
  3. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Hilfe....schreikriese!!!!! Mama fertig.

    Nachtrag:
    bei uns ist der Papa zuhause und ich bin arbeiten, insofern darfst du den Vergleich mit dem "ist doch nicht so schlimm"-sagenden Gatten durchaus ziehen.
     
  4. Lonny76

    Lonny76 Panikteilchen

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    1.822
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo zwischen Schweiz, Deutschland und Frankre
    AW: Hilfe....schreikriese!!!!! Mama fertig.

    Hm, das mit dem Essen läuft bei uns dann wie folgt:

    "Will nich will nich will nich... Will Milch..." Wenn wir die Milch "durchgehen" lassen, "ißt Kilian gar nichts festes mehr. Mit 2 1 / 2 braucht er aber Energie ( denk ich...) Klar dachten wir erst, es liegt daran, dass er ein Brüderchen bekommen hat, aber bei der U 7 wurden wir daraufhin gewiese, dass er schon 3 "feste" Mahlzeiten essen sollte. Nun gut, Realität und Wunsch sind 2 verschiedene paar Schuhe...;-)
    Aber eine sollte doch wohl drin sein. Wenn wir ihn "schmachten" lassen, dann hält er es durch ( nach der 3., shclaflosen Nacht "Milchverweigerungstaktik meinerseits"hab ich dann aufgegeben, ergo er hat dann wieder Milch bekommen).
    Nun gut, im Moment müssen wir leider die "du, das Christkind schaut zu, was du machst" Taktik fahren ( er ißt jetzt schon eine Mahlzeit pro Tag), aber was machen wir nach Weihnachten?! :)))
    Ich glaube, mich macht das Stillen auch ein bißchen "ernergilos", oder es ist die Jahreszeitenumstellung, oder ich brauch einfach mal wieder ne Std. 2-3-4-5 für mich:)
    Oder ich red mir einfach hier die Seele frei:)
     
  5. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Hilfe....schreikriese!!!!! Mama fertig.

    Da kann ich nichts spezielles zu raten. Meine braucht ihre Milch aber auch noch. Der Unterschied ist nur, die bekommt sie abends direkt von mir (Brust), über Tag bin ich ja nicht da. Und die Mittagspause reicht für derlei nicht mehr. Über Tag fragt sie dafür gezielt nach Milchprodukten wie Joghurt, Pudding, Eis etc. Milch ist ein Nahrungsmittel, kein Getränk, das Sattsein hinterher ist ganz normal. Und es ist energietechnisch auch etwas "zu essen". Selbst wenn es aussieht wie ein Getränk.

    Wir steuern kaum (Süßigkeiten stehen allerdings nicht einladend rum), und es läuft eigentlich ganz gut. Sie mag gern Leckerzeug, aber genauso gern Dinge wie Sauerkraut, Braten etc.

    3 feste Mahlzeiten, das kommt bei uns aber auch nicht perfekt hin. Kleines Frühstück wenn der Appetit entsprechend ist (meist irgendwas milchiges), Mittag isst sie auch wenn ich anfange zu essen (was schnelles in der Pause). Abends wird gemeinsam warm gegessen.

    Wir machen keinen Kampf um Essenstermine und Sitzenbleiben bis fertig. Das ist nicht jedermanns Sache (und passt auch nicht auf jedes Kind), aber bei uns funktioniert es gut, sie machen zu lassen, sie holt sich was sie braucht ganz allein. Auch wenns mal grobe Schwankungen gibt.

    Aber sich seinen Frust mal runterschreiben hilft auch mir gut, das macht oft den Kopf wieder frei, für Energie und neue Ideen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...