Hilfe Riesenhunger

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Jill A.L., 15. Juli 2005.

  1. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Ute,

    mein Sohn trinkt und trinkt und trinkt und nimmt wahnsinnig viel zu.
    GT 23.6. 3700g
    25.6. 3600g
    27.6.3650g
    1.7. 4010g (mit nasser Windel zur U:relievedface:
    8.7. 4260g (von der Hebamme gewogen, ohne Windel)
    15.7. ca. 4700g

    Ich schaffe es nicht ihn mit stillen satt zu kriegen und füttere von Anfang an zu (Aptamil pre). Vor einer Woche gabs mal ein paar Tage da hab ich gar nichts zufüttern brauchen, davor nur 20-60 ml/Tag. Jetzt wird es immer mehr. Vorhin hab ich eine Stillmahlzeit ausgewogen und kam auf 130ml. Danach brauchte er noch 40 ml aus der Flasche, also insgesamt 170ml.
    Außerdem hab ich hier einen Abstand von 2-3h zwischen den Mahlzeiten Tag wie Nacht. Das heißt ich füttere ihn etwa 10mal am Tag. Da er sehr langsam an der Brust trinkt, sitz ich hier pro Mahlzeit eine knappe Stunde.

    So gehts nicht weiter. Mein "Großer" fängt schon an zu weinen, wenn ich mich zum stillen hinsetze und spätestens nach 40min wird er quängelig. Ich überlege ob ich abstille. Stillen und dann Flasche dauert einfach viel zu lange. Soll ich dann gleich eine 1er Milch nehmen? Oder gibts eine Spezialnahrung für Babys mit zuviel Appetit?
    Ist das überhaupt normal? Hört das vielleicht schon in 1-2 Wochen auf?

    Gruß
    Jill
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Jill,

    wie wäre es gemütlich auf Zwiemilch umzustellen. Wann immer die Zeit es erlaubt stillst du und dazwischen gibt es eine Aptamil 1 Nahrung. Das ghet sehr gut in Kombination und befriedigt sicherlich die Bedürfnisse von euch allen. Es wäre schade wenn das Abstillen jetzt schon folgen würde .....
    Alex ist halt auch noch klein und es ist einfach viel für ihn solange auf Mama zu warten. Geduld kennen die kurzen ja noch nicht. Auf der anderen Seite braucht Hannes auch noch Mamamilch für sein Immunsystem plus besonders lange kuscheln an nackter Haut.

    Ich würde es echt mit der Kombi versuchen :jaja: und wenn die Stillabstände länger sind reicht die einzelne Stillmahlzeit bestimmt auch wieder länger an. Zumal wenn der Stress erstmal aus der Situation raus ist.

    Schlechtes Gewissen einmal ablegen und ein wenig umorganisieren so dass beide Kinder und DU besser klar kommen.

    Grüßle Ute
     
  3. Also wegen dem Gewicht würde ich mir nicht solche Sorgen machen. Meine Maus hat am Anfang auch echt gut zugelegt, zur U3, die mit genau 4 Wochen war, hatte sie schon 1300g mehr als bei der Geburt. ;) Manche Kinder wachsen halt anfangs schneller und nehmen entsprechend zu. Aber mit 6 Monaten hat sich das ganze bei uns deutlich verlangsamt. ;)

    Ich würde es auch so versuchen, wie Ute vorgeschlagen hat. Vielleicht kann sich der Papa ja auch mal nach der Arbeit besonders intensiv um den Großen kümmern, damit du in Ruhe stillen kannst und sich keiner vernachlässigt fühlt. Oder der Papa gibt dann die Flasche und du widmest dich ganz intensiv deinem Alex.

    Viel Erfolg!!
     
  4. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ok so probier ich das mal. Auf die Idee wär ich garnicht gekommen. Da kann ich in Ruhe ausprobieren, ob Flasche wirklich die Lösung des Problems ist. Der Gedanke komplett abzustillen treibt mir zwar die Tränen in die Augen, aber er ist trotzdem verlockend. Zum Glück ist morgen Wochenende.
    1300g schaffen wir sicher auch bis zur U3. Was wiegt dein Mäuschen denn jetzt?
    schöner Plan, scheitert aber daran, dass der Papa erst 19 Uhr von der Arbeit kommt. Ich bin schon froh, dass er in der Nacht da ist. ICh stille auch am liebsten nachts (wenns nur nicht so oft wär *jammer*)

    Danke
     
  5. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    huhu lass dich mal drücken :knuddel:
    Ich verstehe genau was du gerade durchmachst. Der Bericht könnte von mir sein.
    Nico hat in 4 wochen von 3880g auf 5090g zugenommen.
    Dauerstillen war angesagt und Julian verstand hier nix mehr.
    Die letzten Tage war ich nur im Schlafzimmer weil ich versuchte die Milchmenge zu steigern, funktionierte hinten und vorne nicht und Nico brüllte. Wir kamen in einen Teufelskreis weil ich eigentlich stillen wollte.
    Nachdem es heute wieder ganz extrem war habe ich ihm nach dem stillen beider Brüste die Flasche angeboten, und was war? Er trank komplett die 80 ml noch weg. Er hatte also einfach Hunger.
    Eben bekam er die Flasche direkt ohne Brust vorher, 170ml!!!
    Ich habe für mich eine Entscheidung getroffen.ö Einerseits mit einem weinenden Auge weil ich stillen wolte, anderseits wird es uns so besser gehen.
    Mir geht es besser weil ich den Druck nicht mehr habe, Nico weil er keinen Hunger haben muss und Julian weil er mich wieder hat!
    Aber was du machen wirst kannst nur du ganz alleine entscheiden!!!

    Ach ja wir gene Milumil Pre. Mal sehen wieviel er davon am Tag trinken wird!
     
  6. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Ignatia: ich knuddel mal zurück. Ich versuch mich daran festzuhalten, dass es in ein paar Monaten schon viiel besser ist.
    Wow noch so'n Freßsäckchen. Es scheint ja doch normal zu sein.
    :p jaja Milchmenge steigern war ja auch mein Gedanke. Aber bis wohin müßten wir denn steigern? 1500ml? und in 4 Wochen 2000ml?

    Ich bin noch nicht so überzeugt das die Flasche alle unsere Probleme löst. Denn er trinkt da nicht so schön dran, wie an der Brust. Er verschluckt sich und schreit dann, zieht den Sauger platt.... An der Brust trinkt er meistens ruhig, leider gab's auch hier schonmal Probleme, die mich mit grausen an die letzten 2 Monate stillen mit Alexander erinnerten. Außerdem hab ich beim Stillen ja eine Hand frei, um mich mit Alexander zu beschäftigen. Mit Flasche geht dann manches nicht mehr.

    Wir haben heute früh die 1er Milch gekauft. Mal gucken wann ich es probiere, hab irgendwie noch Hemmung, weil ja jetzt WE ist und ich Zeit habe. Ich hab jetzt ne Kanne Milchbildungstee gekocht, aber heute früh zur Sicherheit auch ein Päckchen Salbeitee gekauft:-?

    Gruß
    Jill
     
  7. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
    Ach Jill, ich kenne das auch, Lukas hat mich fast am lebendigen Leib aufgefressen! Ich wünsche Dir einfach nur alles Gute und mit Zwiemilch war ich auch gut dran.

    :bussi:

    Zaza
     
  8. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    huhu Jill, wie sieht es denn im Moment aus. Wie geht es bei euch weiter?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...