Hilfe!!!! Panikattacken bei bekannten Geräuschen!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Siko, 28. März 2006.

  1. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich bräuchte mal dringend eure Meinung, Erfahrung..... Ich weiß echt nicht, was ich machen soll!

    Luca ist seit einigen Wochen geräuschempfindlich. Seitdem ist er sehr schreckhaft und zuckt häufig zusammen (z.B. wenn Telefon klingelt, die Haustüre geht....). Jetzt war es für einige Tage wieder besser und seit gestern ist es total extrem!!!!!

    Am Morgen ist er schon immer total zusammen gezuckt, wenn auf der Strasse (wir waren im Haus bei geschlossenen Fenstern) ein LKW vorbei gefahren ist. Er hat seine Hände nach oben gerissen und ist einfach los gerannt, egal in welche Richtung und egal was im Weg stand.
    Ich muss dazu sagen, dass es ihm Lautstärke und Geräusche nichts ausmachen, wenn er z. B. an der STrasse steht und es fährt so ein riesen Gefährt an ihm vorbei. Generell, vor Lärm hat er eigentlich keine Angst. Außerdem tritt es ja auch bei Bewegungen von Menschen, Türöffnen.... auf.
    Ich habe schon überlegt, ob er eine schlechte Erfahrung gemacht hat. Mir ist aber nichts bewußt und es ist ja bei verschiedenen Gelegenheiten.

    Gestern Abend fuhr dann bei gekippten Fenster ein LKW vorbei und er hat total extreme Panik bekommen. Er ist mit erhobenen Armen in die Ecke gerannt, dabei hat er geschrien oder gequietscht oder eigentlicht alles auf einmal, als ob ihm etwas angetan wird.

    Nach ca. einer halben Stunde (er spielte am Boden) klingelte das Telefon und er hat wieder so reagiert.

    Meine Schwiegermutter erzählte mir vorhin, dass er bei ihr heute Morgen (mit geschlossenem Fenster bei einem LKW) auch wieder schreiend und panisch reagiert hat.

    Was soll ich denn machen? Ein Kinderarzt kann mir doch auch nicht weiter helfen. Ich will halt nicht, dass sich sein Verhalten verfestigt und er total ängstlich wird.


    Danke fürs Lesen, weil es ja ein bißchen lang geworden ist!!!!!
     
  2. MamaBonnie

    MamaBonnie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Pfalz
    AW: Hilfe!!!! Panikattacken bei bekannten Geräuschen!

    Das hatten wir auch mit unsere Tochter etwa im gleichen Alter.
    Am schlimmsten war es bei einem Flugzeug, einem Rasenmäher oder einer Kehrmaschiene.
    Wir dachten auch schon daran das sie schlechte Erfahrungen gemacht hatte.
    Wir redeten auch mit dem Ka darüber. Besser wird es wenn sie wissen zu was das Geräusch gehört. Wir haben es ihr immer gezeigt auch wenn sie dabei Angst hatte. Mittlereweile ist sie ganz scharf darauf Flugzeuge zu sehen.
    Ich denke das es eine Entwicklungsphase bei ihr war. Dauerte aber gut ein halbes Jahr bis es besser wurde.

    LG
    Bonnie
     
  3. Siko

    Siko Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    2.295
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe!!!! Panikattacken bei bekannten Geräuschen!

    Danke Bonnie für deine Antwort.
    Bei Luca ist es so, wenn er es sieht und zuordnen kann, hat er keine Angst mehr. Ich habe es heute nochmal besonders beobachtet und festgestellt, dass es alle Geräusche betrifft, die er gerade nicht erwartet. Die Angst tritt NUR im Haus auf, sobald er draußen ist, kann ihn nichts mehr erschüttern.
     
  4. MamaBonnie

    MamaBonnie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Pfalz
    AW: Hilfe!!!! Panikattacken bei bekannten Geräuschen!


    Draußen wirken sehr viel Geräusche auf einmal auf ihn ein.
    Zuhause ist es meist sehr Ruhig und plötzlich kommt irgendein Geräusch, was verständlich ist, daß er dann erschrickt. Bei Eileen war es wenn jemand an der Tür geklingelt hat. Sie bekam regelrecht Panik. Wenn sie schlief, schauten wir immer das Tür oder Telefon ausgeschaltet waren, weil sie auch dann aufwachte und Angst hatte.
    Ging aber alles vorbei.

    Kopf hoch, wird schon wieder

    LG
    Bonnie
     
  5. Apfelkuchen

    Apfelkuchen Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    1.085
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe!!!! Panikattacken bei bekannten Geräuschen!

    In genau dem gleichen Alter hatte Emma das auch.:jaja: Ich denke, dass ist ein Entwicklungsschritt. Dauerte bei ihr ca. 4 Monate an. Sogar wenn eine Taube gurrte, hat sie schlimm geweint8O . Habe ihr dann erzählt, dass es eine Taube ist, dass sie "gurr gurr" macht, weil sie Hunger hat und sich aufs Essen freut. Immer wieder habe ich gesagt :"Das hört sich so witzig an" und gelacht. Irgendwann hat sie sich mitgefreut:wink: .
    Rasenmäher, Staubsauger und Mixer waren ganz schlimm.

    Aber sogar über das Aufspritzen vom Fett, wenn man ein Steak in die Pfanne haute, machte ihr Angst.

    Mach Dir keine Sorgen, dass gibt sich:ommmm: . Erkläre, um was es sich handelt, dass sich das schön/witzig anhört und tue ruhig erfreut über das Geräusch. Wenn Emma merkte, dass ich das gut finde, hörte sie auf zu weinen, war aber trotzdem noch eingeschüchtert.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...