Hilfe, meine Tochter schläft nicht!!!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von karola, 5. April 2007.

  1. Hallo, :winke: ich bin neu hier und hoffe ich mache das jetzt richtig...

    habe ein riesen Problem, meine Tochter ist jetzt 22 Monate alt und schläft nicht vor 22 Uhr ein. In ihrem bett will sie überhaupt nicht schlafen, also schläft sie bei uns. Haben alles versucht, z.B abendliches ritual mit gute nacht geschichte usw. Aber die schläft nicht vor 22.00 Uhr. :umfall: Mittags schläft sie nach der Kita von 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr in meinem Bett. Ist das zu lang? Danach unternehmen wir auch immer irgendetwas, da ich denke, das sie vieleicht nicht ausgelastet ist. Habe auch schon versucht den Mittagsschlaf wegzulassen, dann ist aber ab 17.00 Uhr nichts mehr mit ihr anzufangen. Was soll ich nur tun?
    Ich werde ab August eine Schule zur Weiterbildung besuchen und brauche dann abends die Zeit für mich um meine Aufgaben zu erledigen... Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben!

    viele Grüsse Karola
     
  2. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Hilfe, meine Tochter schläft nicht!!!

    Hallo Karola! :winke:

    Wie lange schläft deine Tochter morgens?
    Könnte man sie eventuell früher wecken?

    Wie sieht euer Einschlafen abends aus?
    Versuchst du sie 1000 mal hinzulegen oder bleibst du bei ihr, so daß sie vielleicht die "Angst", du könntst gehen wollen, abhält vom Einschlafen?
    (Ich meine, in dem Alter war das was mit Trennungsangst!)

    Zeigt sie eindeutige Müdigkeitserscheinungen oder wirkt sie auch "richtig fit"??


    Nachdem sich David als ein "Wenigschläfer" herauskristallisiert hat uns uns alle mit seinem Nicht-Schlafen-Können regelmäßig an unsere Grenzen gebracht hat und auch stäääändig in unserem Bett lag, so daß WIR nicht schlafen konnten, hab ich für Dylan gleich einen Babybalkon gemacht und bis heute so stehen!

    Ich lege mich abends zu ihm und streichel seine Hände und warte, bis er tief schläft. (Dauert bei ihm normaler Weise nur 5-10 Min.!)
    Dann kann ich wieder aufstehen und meinen Abend "genießen"...

    David habe ich kurz vor Weihnachten in sein eigenes Bett im eigenen Zimmer umbetten können, vorher war aber auch NICHTS anderes zu machen als ihn in meinem Bett liegen zu lassen und ihn zu "bekuscheln" bis er schlief...
    :umfall: Ich sach nur: Stehaufmännchen mit riiiiiiieeeesigem Stimmenvolumen! :roll: :umfall:

    Aber Johanna wird sicherlich auch noch hier auf deinen Post aufmerksam und meldet sich dazu! :jaja:

    :winke:
     
  3. AW: Hilfe, meine Tochter schläft nicht!!!

    Hallo Karola!

    Herzlich Willkommen in der Schnullerfamilie!

    Vielleicht schreibst du mal die genauen Schlafzeiten deiner Tochter auf, also eigentlich fehlt ja nur noch wann sie aufsteht :winke: Corinna

    Dann kann man ausrechnen wieviel Stunden deine Kleine insgesamt schläft. Diesen Wert kannst du dann in einer speziellen Schlaftabelle mit den Durchschnittswerten anderer Kinder in ihrem Alter vergleichen. Dabei ist aber der "grüne Bereich" sehr sehr breit. Moment, ich guck mal eben nach.....
    .... die durchschnittliche Schlafdauer ist in dem Alter etwa bei 14 Stunden, der "grüne Bereich" liegt aber zwischen ca. 12 und 16,5 Stunden, also alles dazwischen ist normal.
    Der Gesamtschlafbedarf ist eine feste Größe, d.h. wenn das Kind zusätzlich Mittags schläft, wird die Zeit dann vom Nachtschlaf quasi "abgezogen".

    So nun gibt es folgende mögliche Ursachen dafür, dass deine Kleine so spät erst einschläft:

    1. Sie braucht nicht mehr Schlaf momentan. Und dadurch, dass sie Mittags noch 1,5 Stunden schläft, wird sie abends erst so spät müde.

    2. Sie überschreitet abends irgendwann einmal (von dir unbemerkt ) ihren müden Punkt und wird überdreht. Dadurch kommt sie dann erst um 22 Uhr wieder zur Ruhe. Kleine Kinder sind da sehr geschickt im "keine-Müdigkeit-vortäuschen", die wirken oft total lebhaft und voller Energie obwohl sie eigentlich schon todmüde sind.

    Ich würd also an deiner Stelle mal genau beobachten, ob deine Kleine abends irgendwann mal doch Müdigkeitsanzeichen zeigt. Die können ganz versteckt sein (Weinerlichkeit, verminderte Aktivität, aber lustigerweise auch vermehrte Aktivität, Augenreiben, Ohrenwuzeln, Kuschelbedürftigkeit, Gähnen natürlich, keine Konzentrationsfähigkeit mehr usw...)
    Wenn dir sowas auffällt, dann versuch deine Tochter zu dieser Zeit ins Bett zu legen. Das klappt dann natürlich nicht von heute auf morgen, denn der Schlafrhythmus deiner Kleinen ist ja auf 22.00 eingestellt. Aber mit etwas Geduld und Konsequenz dürfte es funktionieren.

    Wenn du keine solchen Müdigkeitsanzeichen entdeckst, dann braucht deine Tochter eben nicht mehr Schlaf momentan. Du kannst dann gegebenenfalls die Schlafenszeiten verschieben. Also morgens schrittweise, im halbstundentackt früher wecken und abends früher ins Bett bringen. Oder eben vom Mittagsschlaf etwas Zeit abzwicken....
    Das Ganze muss aber langsam erfolgen, damit sich deine Kleine umstellen kann.

    Generell hab ich ja die Erfahrung gemacht, dass die Umstellungsphase von Mittagsschlaf halten auf keinen Mittagsschlaf mehr halten sehr anstrengend sein kann. Einerseits halten es die Kleinen noch nicht aus, ohne Tagesschläfchen auszukommen (vor allem wenn sie vormittags in der Kita einiges erleben), andererseits reicht der Gesamtschlafbedarf nicht mehr, damit sie trotzdem noch die Nacht einigermaßen durchschlafen....
    aber auch das geht vorbei und ist nur eine Phase

    Wenn du zum "allein Einschlafen" noch Tipps brauchst, dann guck erstmal unter dem Stichwort "Trennungsangst" in der Suchfunktion.
    Bei meiner Tochter hat es sich bewährt die sensible Trennungsangstphase abzuwarten, bevor wir sie auf allein Einschlafen umgestellt haben. Du kannst aber jetzt schonmal damit beginnen, deine Maus an ihr eigenes Bett zu gewöhnen, indem du halt dort mit ihr kuschelst bzw. bei ihr bleibst bis sie schläft. Ein getragenes T-shirt von Mama (für den vertrauten Geruch) im Bett und ein Tröster (Kuscheltier, Schnuffeltuch....) helfen dabei, selbständig ein- und durchschlafen zu üben.

    lg, Johanna
     
  4. AW: Hilfe, meine Tochter schläft nicht!!!

    Ersteinmal möchte ich für die Antworten danken..
    Meine Kleine steht morgens zwischen 7.30 Uhr und 8.00 Uhr auf.. Ab 9.00 Uhr geht sie in die Kita. Dort schläft sie (wenn sie möchte) von 13.00 bis 14.00. Ich habe versucht, sie ab 19.00 Uhr abends schlaffertig zu machen ( waschen, wickeln, zähne putzen), dann in mein Bett Bilderbuch ansehen, eine kleine Geschichte vorlesen, kuscheln, dann Gute Nacht sagen und Kuss..
    Dann habe ich das Licht ausgemacht und nur ein kleines nachtlicht angelassen, habe mich neben sie gelegt und ihre hand gehalten (sie wollte das gern)
    aber es funktioniert einfach nicht...habe aufgegeben und bin sauer auf mich selbst da ich denke ich hab es einfach falsch gemacht..hätte sie als baby schon daran gewöhnen sollen..
    Ich kann nicht erkennen das sie abends irgendwann müde wird. Keinerlei anzeichen. Selbst an einem Tag ohne Mittagsschlaf ist sie mittlerweile abend auch top fit..wahrscheinlich braucht sie wirklich wenig schlaf.
     
  5. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Hilfe, meine Tochter schläft nicht!!!

    8O

    *räusper*

    Also meine Jungs krieg ich nur dann um 19.00 / 20.00 Uhr ins Bett, wenn sie zwischen 6.00 Uhr und 6.30 Uhr aufstehen, morgens.... :heilisch:

    Vielleicht mal vorsichtig morgens früher wecken??

    Mein Jüngster geht übrigens im Schnitt so gegen 20.30 Uhr ins Bett, weil er morgens mit seinem zarten Hinterteilchen absolut nicht aus dem Bett kommt... :hahaha:

    Hmmm.... Die Morgenstunden für dich ausnutzen?? :???:
    Morgens so lange eine viertel Stunde früher wecken, bis die "Optimalzeit" rausgefunden ist und eventuell den Mittagsschlaf streichen??? :???:

    Ich kann nur anregen, du selbst kennst natürlich dein Kind am Besten!!!

    Viel Glück beim Herausfinden!!!

    :winke:
     
  6. AW: Hilfe, meine Tochter schläft nicht!!!

    Das werde ich mal versuchen, ab August muss sie sowieso um 6.30 Uhr aufstehen. Danke dir erstmal...werde euch berichten wie es klappt.

    liebe Grüße

    Karola
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Hilfe, meine Tochter schläft nicht!!!

    Karola, wenn du ab August eh so früh raus mußt, dann würde ich jetzt schon mal "trainieren"....
    Wecke deine Maus 10 Min. früher als sonst und praktiziere das über eine Woche lang... Wenn es gut klappt, kannst du die Folgewoche nochmal 5-10 Min. früher wecken und so weiter...

    Dann hast du sie bis August so weit, daß sie ohne großartige Übermüdung früh aufstehen kann und mußt das nicht im "Hau-Ruck" - Verfahren über´s Knie brechen...

    Außerdem "löst" sich dann ja auch nach und nach von allein dein Problem?! *hoff*

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...