Hilfe, mein Kind will keine Flasche!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Michixyz, 3. Juli 2005.

  1. Hallo, bin heute das erste Mal auf dieser Seite.
    Ist ja super,was ihr alles wißt :prima:
    Brauche mal dringend Rat!
    Meine Tochter(Johanna 51/2 Monate) nimmt immer noch keine Flasche. Stille sie noch voll. Habe jetzt schon mal Brei versucht.Mit dem Löffel klappt es ganz gut.Trotzdem möchte ich ihr mal ein Fläschchen geben(mit Tee oder Wasser bei der Hitze).Aber keine Chance!Sie zieht einfach nicht an dem Sauger.Habe schon von verschiedenen Firmen die Sauger ausprobiert,auch unterschiedliche Lochgrößen.Ist auch egal was in der Flasche ist:habe schon verschiedene Proukte ausprobiert, selbst Muttermilch abgepumpt.
    Wollte ja eigentlich bald wieder für einen Vormittag arbeiten gehen,aber das kann ich wohl knicken!
    Hoffentlich habt ihr mal Tipps für mich. :farben:
     
  2. Ja,
    das Thema hatten wir schon mehrmals. Kannst ja auch mal noch unter der Suchfunktion nachlesen.
    Laß mal Deinen Mann probieren, Deinem Kind die Flasche zu geben. Von der Mama erwarten sie definitiv die Brust. Bei meinem Sohn hat es auch eine halbe Ewigkeit gedauert bis er endlich die Flasche angenommen hatte. Ich hatte dann mit Nuk First Choice Glück. Allerdings mußte es zu Beginn auch mein Mann machen.
    Gruß
    Claudi
     
  3. Hallöchen!!!

    Ja das Problem hatte ich auch. Richtig getrunken hatte mein Sohn erst, als ich dann tagsüber nur Gläschen und Milchbrei gegeben habe und nachts die Brust. Zu jeder Mahlzeit habe ich Tee angeboten (hatte viele Sorten und Säfte probiert). Bin bei einer Sorte geblieben, je mehr man probiert, desto kleiner ist der Erfolg. Ich glaube es hat fast 2 Monate gedauert bis er getrunken hat. Man muss viel Geduld haben und immer dran bleiben und wirklich zu jeder Mahlzeit (außer du gibst Brust) den Tee anbieten. Am Anfang habe ich nur ganz kleine Mengen Tee gemacht, weil ich meist alles weggekippt habe. Aber jetzt trinkt er wunderbar. Jetzt stille ich gar nicht mehr, ich gehe jetzt auch stundenweise arbeiten und die Quelle ist versiegt ;-) Jetzt kämpfe ich mit ihm, dass er wenigsten morgens eine Flasche Milch trinkt. Mit viel loben und zusprechen trinkt er jeden Tag etwas mehr. Wenn du noch viel stillst braucht das Kind keinen Tee und es wird schwierig es umzugewöhnen, die Brust ist nun mal schöner, kann man ja auch verstehen.
    Viel Glück und Geduld wünsche ich.
    LG
    :farben:
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo und willkommen im forum,

    tja, leider gibt es da kein patentrezept.
    getränke wie wasser und tee würde ich aus der trinklerntasse anbieten http://www.babyernaehrung.de/getraenke.htm

    aus der flasche zu trinken, muss auch erst gelernt werden. wenn du also wirklich eine still-mahlzeit durch ein mumi-fläschchen ersetzen möchtest, würde ich es jeden tag zu dieser mahlzeit immer wieder mit der flasche versuchen. wie geschrieben, am besten von einer anderen betreuungsperson, damit mamas brust nicht in der nähe ist....

    und wenn gar nix geht: wenn du wieder arbeiten möchtest, lässt sich der vormittag eventuell auch mit altersgerechter beikost überbrücken....

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hallo zusammen,
    erstmal Danke für die Antworten. Ich glaube da muß ich noch viel Geduld haben.Mein Mann probiert jetzt ihr das Fläschchen zu geben, aber so richtig will sie das auch nicht. Die Kleine beißt nur auf dem Sauger rum, und zieht nicht dran. Na wir probieren es weiter!Gott sei Dank ist habe ich noch genügend Milch(komme mir ja schon vor wie eine Kuh!-Scherz).
    Gruß Michixyz
     
  6. Hallo,

    habe auch den Streß mit meinem Kleinen gehabt, allerdings trank er aus der Flasche, wenn Muttermilch drin war. Habe dann versucht ihn auf Fertigmilch umzustellen, aber keine Chance. Auch mein Mann hatte da wenig Glüc.
    Da Adrian dann schon knapp über 5 Monate alt war, habe ich mit Beikost angefangen und das hat ganz gut geklappt. Habe dann immer wieder Tee oder Wasser angeboten, aber da hatte er schlicht keinen Bock drauf. Erst als ich vor ca. 3 Wochen mit dem Obst-Getreide-Brei angefangen habe und somit die 3. Stillmahlzeit wegfiel, fing Adrian an, Tee oder Wasser zu trinken, schafft inzwischen so um die 200 ml. Morgens und Abends (22.00 Uhr) wird er aber noch gestillt und ich finde das toll. Muß aber auch sagen, daß ich es genieße, ihn mal am Tag bei den Großeltern lassen zu können (mache ich einmal die Woche, um Arbeiten zu gehen).
    Denke inzwischen, daß war für mich der richtige Weg, habe meinen Körper tagsüber wieder für mich und der kleine Mann bekommt trotzdem noch die gute Mumi.
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...