Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Killerkueken, 3. Oktober 2006.

  1. Hallo,

    mein Töchterchen Aleksandra ist jetzt 15 Monate alt und wiegt grad mal 8800 Gramm, was ich viel zu wenig finde.

    Allerdings ist sie auch ein richtiger Spatzenesser, sie hat einfach keine Geduld und keine Zeit zum essen. Da sie seit Mitte August fleißig läuft ist das einfach interessanter als zu essen.

    Mittlerweile bin ich so verzweifelt, dass sie beim essen fernsehen darf, das ist aber auch der einzige Weg noch einige Löffel in sie reinzubekommen. Es ist auch egal was es zu essen gibt, eigentlich mag sie alles, leider nur viel zu wenig.

    Hier unser Plan:

    08:00 200 ml Milumil 3
    11:30 GKF Gläschen (von einem 12 Mon. Gläschen etwas mehr als die Hälfte)
    15:00 OGB oder Banane, aber auch nur einige Stücke bzw. Löffel
    18:00 ca. 1 Scheibe Brot mit Kiri o. Leberwurst (mit viel Glück)
    19:00 200-230 ml Milumil 3
    03:00 o. 04:00 100-150 ml Milumil 3

    Zu trinken bekommt sie stark verdünnten Obstsaft oder Tee.

    Wie kann ich sie dazu bewegen mehr Spaß am essen zu entwickeln? Hab schon alles probiert, aber es ist egal ob wir zusammen essen oder sie alleine, oder ob sie selbst mit Gabel und Löffel hantiert, alles wird nach einigen Minuten uninteressant.

    Auch würd ich irgendwann mal wieder gern durchschlafen, aber die Hoffnung hab ich bereits aufgegeben, obwohl sie nachts ja kaum was an Milch zu sich nimmt.

    Bitte helft mir, oder baut mich einfach nur auf : (

    Sie ist ein ganz tolles Kind, aber ihre Esserei macht mich fertig.

    Danke,
    Nadine

    :help:
     
  2. BRITTA1982NRW

    BRITTA1982NRW Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Essen
    AW: Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

    Warum gibst du ihr 3er Milch?
    Ich würde wieder auf 1 er Milch umstellen und sehen ob sie dann besser isst!
    Vielleicht sättigt die 3er Milch zu sehr.
     
  3. AW: Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

    Zwischen der 3-er Milch und dem Mittagessen liegen ja schon 4 Stunden und selbst wenn sie wenig morgens trinkt ändert sich nichts an ihrer Essensmenge. Alles schon ausprobiert.
     
  4. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

    Ich äng mich Dran... wenn du den OGB und das Brot wegläst und die Nachtmahlzeit dann bist du ungefähr bei dem was Klara so isst!

    Sie wird jetzt ein jahr und war bis vor kurzem ein Fresserchen aber im Moment geht nix rein..Ich habe jetz für Nachts auf 3er Milch umgestellt und morgends brauch ich noch die 2er auf mach sie aber dünner und dann gibt es wieder 1er milch oder evtl nur normale Vollmilch und dann Brot denn die 2er sättigt sie wennich sie normal anmache von der Flasche um 7-7.30Uhr bis nach dem Mittagsschlaf das ist dann ca 2-3 Uhr Nachmittags.

    Ich reduziere jetz die Milch sonnst isst sie auch bald garnixmehr!

    LG kerstin
     
  5. Xandra

    Xandra Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    Homepage:
    AW: Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

    Ach jetzt mach dir mal mal nicht solche Soregn .
    Die isst schon wenn sie will.
    Meiner Freundir Ihr kleiner ist nun 2Jahre und 5 Monate und wiegt "nur" 9 kg !!!
    Er ist zwar unter der Grenze aber was will man sonst machen ?
    Versuch es doch mal richtigen Nudeln mit Soße oder nen Knödel da steht fast jedes Kind drauf.
    Mein Sohn hat auch nicht mehr gegessen sogar manchmal weniger und nun ist er soooo (!!) stark .l
    Also keine Angst ;)
     
  6. AW: Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

    Hallo Nadine,
    tröste Dich, meine Lea-Sophie hat mit 2 Jahren nicht mehr als deine Maus gegessen.
    Wir hatten Zeiten, da hättest Du mich in eine Irrenanstalt einliefern können (ich habe sogar Nachts vom Ernährungsplan meiner Tochter geträumt).

    Lea-Sophie hatte manchmal über 12 Std. nichts gegessen und wollte dann immer noch nichts. Milch, nein danke (und das schon von Geburt an), Brot pfui, Gläschen mit Fleisch ja ein bischen (ist halt ne Deftige), Obst nicht wirklich und abends manchmal gar nichts.

    Mit 11 Monaten hat sie dann mal ihre Liebe für Milupino (schoko) entdeckt (ich bin UTE für den Tipp immer noch dankbar). Seitdem Trinkt sie wenigstens Kaba (aber nur Milupino).

    Bei uns war Essen immer Katastrophe. Essen am besten mit Ablenkung. Ich gestehe, habe ich auch eine ganze Zeit gemacht, doch wenn ich zurückdenke ist das der falsche Weg und mehr eine Lösung für Dich (weil es dich beruhigt) als für Deine Maus.

    Irgendwann habe ich Angefangen es einfach so zu akzeptieren wie sie ist. Sonst könnte ich dir heute nicht schreiben weil dann wäre ich weggesperrt. Lea-Sophie war und ist ein Leichtgewicht aber zufrieden und aktiv. Ich habe aufgehört ständig die Mengen die sie am Tag gegessen hat nachzurechnen. Es wurde zwar nicht von jetzt auf gleich besser, aber so knapp nach dem 2 Geburtstag fing sie an die Liebe fürs essen zu entwickeln. Sie aß regelmäßig und fast alles.Mal sehr viel, mal normal, mal gar nix und das ist bis heute so geblieben.

    Sie weiß ganz genau wann sie was in welcher Menge essen mag Ich kann eine Tüte Gummibärchen auf dem Tisch liegen lassen und manchmal ißt sie die ganze Woche kein einziges (Lea-Sophie liebt Gummibärchen), dann mal wieder mehr aber nie so, daß ich es einteilen müßte.

    Ich muß gestehen, daß finde ich richtig stark von Ihr.

    Liebe Nadine, ich bin kein Ernährungsexperte (dafür habe ich mich im Jahr 2003/2004 zuviel in diesem Forum aufgehalten) aber aus meiner Erfahrung kann ich sagen, so schlecht ißt Aleksandra nicht.

    Versuche (solange sie fit und aktiv ist) zu akzeptieren wie es ist, sonst machst Du dich nur fertig und die Essensmenge wird auch nicht mehr.

    Ich verstehe was du durchmachst.

    Liebe Grüße
    Nicole
     
  7. AW: Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

    DANKE AN ALLE

    Es hilft schon ungemein zu wissen das man nicht allein ist.
     
  8. AW: Hilfe - mein Kind nimmt nicht zu

    Ist sie den laut KiA gesund? Wenn ihr trotz der geringen Essensmengen nichts fehlt, scheint sie ja damit klarzukommen.

    Obwohl ich finde, dass ihr Esensplan sehr danach aussieht, als wenn sie doch mehr Hunger hat und es nachts aufholt. Nina ist auch 15 Monate alt, sie hat das jetzt fast 4 Monate lang gemacht (plötzlich nicht mehr durchgeschlafen, nachts 1-2 Flaschen zusätzlich) aber plötzlich schläft sie wieder ganz normal durch.

    Du schreibst ja auch, dass sie einfach zu "beschäftigt" ist. Solange sie wenigstens etwas zu sich nimmt (also nicht generell Essen verweigert), wenigstens ein paar Bissen und damit glücklich ist, scheint es wohl für sie ok zu sein. :)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. kerstin kiri schneller

    ,
  2. baby 11 monate nimmt ab

Die Seite wird geladen...