Hilfe! Mein Kind macht mich wahnsinnig!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Teufelchen09, 3. Februar 2011.

  1. Hallo, ich bin neu hier und total verzweifelt!
    Mein Sohn ist 1 1/2 und seit einiger Zeit bringt er mich immer wieder zum heulen!
    Sobald ich ihn anziehen, umziehen oder wickeln will, schreit er und rennt weg. Wenn ich ihn dann hoch nehme, wehrt er sich total und ich muss aufpassen, dass er mir nicht runterfällt! Er hat mittlerweile schon so viel Kraft, dass ich ihn gar nicht wickeln oder anziehen kann, wenn er das nicht will! Bei allen anderen (seinem Papa, Oma, Opa, Tanten) ist er ein Engelchen und lässt das alles ohne Probleme zu!
    Ich wickel ihn jetzt nun erst, wenn die Pampy zu platzen droht! Trotzdem bin ich 3-6x pro Tag fix und fertig! Letzte Woche hab ich über eine Stunde gebraucht um ihn morgens fertig zu machen! Was kann ich nur tun? Ich bin echt ratlos! Ich hab auch schon einiges ausprobiert! Den "Wickel-Keks", mit Büchern ablenken, Musik anmachen, singen, schimpfen, ignorieren, ... nix nutzt etwas! Ich werd noch verrückt!
    Schon seit ein paar Monaten darf nur noch mein Mann ihn ins Bett bringen, mich will er nicht! Jetzt kann ich ihn sogar nachts nicht mehr beruhigen, er verlangt seinen Papa!
    Ich fühle mich so abgelehnt von meinem Kind!
    Das tut so weh! Er ist ein absolutes Wunschkind und ich liebe ihn sehr! Aber von ihm bekommt jeder ein Kussi nur ich nicht! Was mache ich nur falsch?
    Ich brauche echt ein paar Tipps!
     
  2. Frau N

    Frau N Geliebte(r)

    Registriert seit:
    23. März 2009
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Hilfe! Mein Kind macht mich wahnsinnig!

    ...Noch gar keine Antwort?

    Es klingt erstmal normal, was Du über das Verhalten Deines Kleinen schreibst. Er wehrt sich beim Anziehen und beim Wickeln. Er kann weglaufen, strampeln, treten, zappeln, und auch auf dem Arm kann er sich winden wie ein wildgewordener Aal.

    Wickelst Du ihn auf einem Tisch oder einer Kommode?
    Wenn ja, versuch es auf dem Fußboden. Einfach ihn dort, wo er gerade ist, hinlegen, und notfalls eins der tretenden Beinchen zwischen Deinen Knien festhalten, dann kann man eigentlich gefahrlos arbeiten.

    Anziehen, eine Stunde? Kann mal vorkommen, vor allem im Winter mit Strumpfhosen etc! Sei erfinderisch und geschickt, Du musst ihn schon auch mal richtig festhalten, das macht der Papa doch sicher auch so???
    Ich stelle mir manchmal vor, es gäbe eine Fotoserie von mir, wie ich meinen beiden im Lauf der Zeit in den unmöglichsten Haltungen diese verdammten drei Druckknöpfe unten am Body zugeknöpft habe - zum Totlachen!

    Es hilft auch, ein Gefühl für den richtigen Moment zu entwickeln. Manchmal sind es nur 5 Minuten, die man noch abwarten muss, bis er z.B. das Spiel unterbricht und dann schnappt man zu. Während, wenn Du ihn "störst" bei irgendwas, beginnt der Kampf und alles dauert viel länger.

    Ich glaube nicht, dass Dein Sohn Dich ablehnt. Das ist Deine Interpretation, weil Du sein Verhalten persönlich nimmst. Geh auf ihn zu und gib nicht zu schnell nach, setz Dich durch! Er wird noch größer und Du wirst immer mehr verschiedene Kräfte brauchen. Sei stark!

    Viel Glück!

    Sus
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...